Abwasser / Kläranlagen

AbwasserrohrEin wichtiger Teil der Installation ist das Abwasser und dessen Klärung. Die grundlegende Verlegung der Rohre wird über einen Fachmann erledigt, jedoch können Sie mit kleinen Arbeiten selbst Hand anlegen. Darunter fallen zum Beispiel Reparaturen an der Abwasserleitung des Spülbeckens oder das Anbringen eines Schlauchs an der Waschmaschine.

Genau zu diesen Themen finden Sie entsprechende Anleitungen, die Ihnen bei der Umsetzung der Projekte behilflich sein werden. Die Abwasserklärung kann ebenfalls direkt in Ihren Wasserkreislauf durch eine Kleinkläranlage integriert werden. Dadurch kann verbrauchtes Wasser erneut genutzt werden. Wenn Sie zum Thema Kläranlagen für Privatverbraucher mehr erfahren möchten, sind Sie hier richtig.
Für Haus- und Gartenbesitzer sind große Wassermengen oft ein erhebliches Problem. Der Garten vernässt, Rasen und Pflanzen verkümmern. Feuchte und schimmelige Wände gefährden sogar die eigene Gesundheit. Hier erfahren Eigenheimbesitzer, wie mit fachgerecht eingebauten Drainagen Abhilfe geschaffen werden kann.
Drainagekies eignet sich wunderbar als Spritzschutz für Hauswände aber auch, um den Keller trocken zu halten und kostengünstige Wege anzulegen. Doch worauf sollte bei der Auswahl geachtet werden? Körnung, Preise und Tipps gibt es hier.
Wer Abwasserrohre selbst verlegen möchte, benötigt dafür nicht viel Erfahrung - aber die richtige Anleitung. Denn obwohl das Einbringen der Abwasserleitung vergleichsweise einfach ist, müssen dabei zwingend einige Faktoren und Anforderungen berücksichtigt werden.
Eine Sickergrube zur Aufnahme von Regenwasser und Abwasser selbst zu bauen, kann Kosten sparen und eine sinnvolle Lösung darstellen, wenn kein Anschluss zum Abwassersystem besteht. Aber was ist erlaubt, was ist verboten und worauf muss beim Anlegen geachtet werden?
Wenn ein Haus gebaut wird, dann stellt sich hier auch die Frage zum Abwassersystem. Je nach Gemeinde wird hier auch ein Revisionsschacht gefordert. Doch als Laie stellt sich oft die Frage, welches Material sich für einen solchen Schacht besser eignet, Beton oder Kunststoff.
Eine Sickergrube spart Abwassergebühren und lässt Sie einen ökologischen Beitrag leisten. Einen Sickerschacht selbst zu bauen ist nicht ganz einfach, zumal sich an gesetzliche Vorgaben zu halten ist. Aber mit der richtigen Anleitung aus dem Haus-Magazin klappt es unkompliziert.
Unter dem Begriff der Rigolenversickerung werden verschiedene Mechanismen zusammengefasst, die es ermöglichen, Regenwasser unter der Erde abzuleiten. Neben dem klassischen Aufbau mit Kies gibt es die Möglichkeit, Leitungssysteme aus Kunststoff zu installieren, die besonders platzsparend sind.
Drainage erfüllt wichtige Funktionen - denn sie hält das Mauerwerk trocken und somit stabil. Damit sie diese Aufgabe erfüllen kann, ist es wichtig, sie regelmäßig zu spülen und zu reinigen. Wie das funktioniert und Kosten geringgehalten werden können, erfahren Interessierte hier.
Um Abwasserrohre richtig zu verlegen, ist es wichtig, das entsprechende Gefälle zu berechnen. Anderenfalls könnte das Wasser aus Toilette und Waschbecken nicht entsprechend abfließen und zu einer ganzen Reihe von Problemen führen. Formeln und Beispiele zur Berechnung gibt es hier.