Lavendel kann im Frühjahr und im Herbst gepflanzt werden. Bei der Herbstpflanzung erstreckt sich der Zeitraum auf Ende August bis Anfang Oktober. So haben die Pflanzen noch genügend Zeit, sich an den neuen Standort zu gewöhnen, und können sich auf die kalte Jahreszeit vorbereiten.

Begleitpflanzen

Lavendel passt sehr gut zu einer Vielzahl von Pflanzen. Wichtig beim Kombinieren ist, dass die Pflanzen an Standort, Boden und Pflege ungefähr die gleichen Bedingungen stellen. Denn nur so ist gewährleistet, dass sich alle Pflanzen gut entwickeln. Die Ansprüche von Lavendelpflanzen sind:
  • sonniger und warmer Standort
  • trocken und nährstoffarmer Boden
  • wenig Wasser
  • wenig Dünger
Da Lavendel kalktolerant ist, kann er auch mit Pflanzen kombiniert werden, die kalkhaltige
Böden bevorzugen, wenn die oben genannten Kriterien übereinstimmen.
Tipp: Ein zu feuchter Boden oder Staunässe führt beim Lavendel schnell zu Wurzelfäule, die die Pflanzen absterben lässt.

Kombinationen

Lavendel im Herbst pflanzenDie klassische Farbe der Lavendelblüten sind Blautöne. Diese kommen besonders gut zur Geltung, wenn sie mit Gelbtönen oder Weiß kombiniert werden, wie zum Beispiel mit:
  • Gelber Witwenblume
  • Gelber Fetthenne
  • Graslilie
Wem diese Farbkombination zu bunt ist, kann den Lavendel aber auch mit Rosa-, Rot- und Violetttönen kombinieren, wie zum Beispiel mit:
  • Kartäusernelke
  • Zierlauch
Neben der farblichen Gestaltung können Sie den Lavendel aber auch thematisch kombinieren. Hier empfiehlt sich zum Beispiel eine mediterrane Pflanzung oder ein Steingarten.

Lavendel

Auch wenn es eigenartig klingen mag, aber Lavendel passt sehr gut zu Lavendel, denn mittlerweile gibt es neben der klassischen, violett blühenden Sorte, auch Pflanzen, die Weiß oder Rosa blühen. Da die Bedürfnisse der verschiedenen Lavendelsorten sehr ähnlich sind, kann das Beet oder der Steingarten ganz auf den Lavendel ausgerichtet werden.

Mediterrane Pflanzung

Als mediterrane Pflanze lässt sich Lavendel natürlich gut mit anderen mediterranen Pflanzen kombinieren. Für einen mediterranen Aromagarten wird Lavendel mit Oregano, Salbei und Thymian kombiniert. Weiter passen zum Lavendel für die mediterrane Bepflanzung zum Beispiel Currykraut oder die Zistrose.
Currykraut (Helichrysum italicum)
Currykraut, auch italienische Strohblume genannt, ist ein Halbstrauch mit einer Wuchshöhe zwischen 20 und 60 Zentimetern. Die immergrüne Pflanze hat silber-grüne bis silber-graue, nadelähnliche Blätter. Von Ende Juni bis September zeigen sich ihre kleinen, gelben Blüten. In der kalten Jahreszeit braucht das Currykraut einen Winterschutz.
Zistrosen (Cistus)
Weißliche Zistrose - Cistus albidusZistrosen sind buschig, dicht verzweigte Halbsträucher mit einer Wuchshöhe zwischen 30 und 80 Zentimetern, je nach Sorte. Ihre Blüten sind weiß bis pink. Da sie äußerst durchlässige Böden bevorzugen, können sie auch in Steingärten gepflanzt werden. Wichtig ist ein guter Winterschutz, der die Pflanzen v.a. vor Nässe schützt.

Steingarten

Lavendel bevorzugt trockene und sonnige Standorte. Deswegen ist er in unseren Breitengraden eine ideale Pflanze für den Steingarten. Begleitet wird er dort zum Beispiel von Heiligenkraut, Blauer Rasselblume, Frauenmantel, Gelbe Fetthenne, Graslilie, Heiligenkraut, Kartäusernelken, Pfingstnelken, Steinkraut, Witwenblume oder Wollziest.
Blaue Rasselblume (Catanache caerula)
Die Blaue Rasselblume blüht von Juni bis September. In der Regel sind die Blüten blau, es gibt aber auch weiße und rosa blühende Sorten. Ihre Wuchshöhe liegt zwischen 40 und 60 Zentimeter. Da Catanache caerula kalkhaltige Böden bevorzugt, lässt sie sich sehr gut mit dem kalktoleranten Lavendel kombinieren.
Frauenmantel (Alchemilla)
Frauenmantel - AlchemillaAlchemilla sind niedrigwachsende Stauden, die an Böden und Standort unterschiedliche Ansprüche stellen. Im Steingarten fühlen sich Kleiner Frauenmantel, Filziger Frauenmantel und Silberner-Frauenmantel wohl.
Gelbe Fetthenne (Sedum kamtschaticum)
Die Gelbe Fetthenne bildet 15 bis 20 Zentimeter hohe Teppiche. Ihre orange-gelben Blüten zeigen sich von Juli bis September.
Graslilie (Anthericum)
Die
Graslilie bringt zwischen Mitte/Ende Mai bis September ihre filigranen, weißen Sternblüten hervor, die sich sanft im Wind wiegen. Die Wuchshöhe der Sonnenanbeterin liegt zwischen 30 und 70 Zentimetern.
Heiligenkraut (Santolina)
Graues Heiligenkraut - Santolina chamaecyparissusHeiligenkraut, auch Graue Heiligenblume genannt, ist ein immergrüner Halbstrauch mit kleinen runden, weißen oder gelben Blüten von Juni bis August.
Kartäusernelke (Dianthus carthusianorum)
Kartäusernelke - Dianthus carthusianorumDie Kartäusernelke hat leuchtend purpurrote Blüten, die sich von Juni bis September zeigen. Die Wuchshöhe der Pflanzen liegt zwischen 15 und 45 Zentimetern.
Pfingstnelken (Dianthus grationopolitanus)
Pfingstnelken sind kleine, kompakte, immergrüne Polster mit einer Wuchshöhe, je nach Sorte, zwischen 5 und 20 Zentimetern. Die Blütenfarben liegen zwischen rosa und purpurrot. Die Blütezeit ist von Mai bis Juni.
Steinkraut (Alyssum)
Duftsteinrich - Lobularia alyssumSteinkräuter kommen, wie der Name bereits vermuten lässt, mit dem Bedingungen im Steingarten sehr gut zu recht. Die Wuchshöhe der Polster liegt bei 15 Zentimeter. Das Steinkraut blüht in den verschiedensten Farben, wie zum Beispiel gelb, weiß oder verschiedene Rosa- bis Lilatöne. Die Blütezeit ist von Juni bis September.
Gelbe Witwenblume (Knautia drymeia)
Die Gelbe Witwenblume hat eine Wuchshöhe zwischen 40 und 80 Zentimeter. Ihre leuchtend gelben Blüten, "thronen" auf dunkelgrünen Stängeln. Die Blütezeit ist von Juni bis Oktober.
Tipp: Für den Steingarten eignet sich auch die Mazedonische Witwenblume (Kanutia macedonica) mit ihren rosa, dunkelroten oder violetten Blüten.
Wollziest (Stachys byzantina)
Wollziest - Stachys byzantinaDer pflegeleichte Wollziest wird bis zu 40 Zentimeter hoch. Sein Laub ist silbrig und samtartig behaart. Die eher unscheinbaren Blüten sind violett-rosa und zeigen sich von Juli bis August.
Zierlauch (Allium)
Zierlauch - AlliumTypisches Kennzeichen der vielen Allium-Sorten sind ihre Blütenbälle. Deren Farbspektrum reicht von dunkelviolett über magenta bis zu weiß. Die Hauptblütezeit der Pflanzen ist zwischen Mai und Juni, einige Arten blühen auch von April bis September. Für den Steingarten sind besonders gelbe Allium geeignet.

Tipp: Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Allium-Sorte winterhart ist.