Als eine der Lieblingsblumen im Garten gilt die Hortensie (Hydrangea). Sie begeistert alle Hobbygärtner mit ihrer dekorativen Blüte in vielen Farben. Selbst im verblühten Zustand ist die Gartenhortensie noch sehr attraktiv. Die Pflanze ist pflegeleicht. Damit sich die Blütenpracht in jedem Jahr wieder zeigt, ist ein Rückschnitt notwendig. Wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Was ist beim Schnitt zu beachten?

Hortensien richtig schneiden

Hydrangea verwöhnen die Hobbygärtner mit einer langen Blütezeit. Die ersten Blüten zeigen sich bereits im Juni. Hortensienblüten sind im sommerlichen Blumenstrauß attraktiv. Bis in den September hinein bleibt die Blütenpracht erhalten. Selbst im Winter müssen die
Blütenstände nicht entfernt werden. Mit Reif überzogen wirken sie sehr attraktiv und die Kleintiere im Garten freuen sich über Nahrung und Unterschlupf. Getrocknete Hortensienblüten eignen sich für die Herstellung floristischer Gestecke und sind auch als einzelne Blüte schön anzusehen. Eine wichtige Voraussetzung für eine dekorative Hortensienblüte ist der perfekte Schnitt.

Tipp: Verwenden Sie für zum Beschneiden Ihrer Pflanzen ausschließlich scharfe, saubere Schneidewerkzeuge. Schnittwunden, die von unscharfen Werkzeugen entstehen, können sich nicht so schnell verschließen und bilden eine Eintrittspforte für Krankheiten und Fäulnis.

Schnitt

Der Schnitt von Ziersträuchern, zu denen auch die Hortensien gehören, umfasst verschiedene Schnittarten:

Aufbauschnitt bzw. Erziehungsschnitt
Der Aufbau- oder Erziehungsschnitt hat das Ziel, der Pflanze die gewünschte Form zu geben. Umso jünger eine Pflanze ist, umso besser gelingt es, die Wuchsform durch das Beschneiden zu beeinflussen. Vor allem Pflanzen im Kübel oder mit begrenztem Platz profitieren von einem jährlichen Aufbau- oder Erziehungsschnitt.

Auslichtungsschnitt
Der Auslichtungsschnitt stärkt die Blühfreudigkeit der Gartenhortensie und erhält ihre Vitalität.

Verjüngungsschnitt
Ein Verjüngungsschnitt wirkt wie eine Verjüngungskur bei älteren Pflanzen. Wenn Ihre Hydrangeapflanzen blühfaul geworden sind oder wenn Sie in den vergangenen Jahren den Schnitt versäumt haben, kann ein radikaler Verjüngungsschnitt helfen.

Erhaltungsschnitt
Der Erhaltungsschnitt ist eine Maßnahme zur Pflege der Hydrangea. Dabei werden dünne, kränkliche und abgestorbene Äste entfernt.

So gelingt der Schnitt der beliebtesten Hortensienarten

Bauernhortensie - Gartenhortensie - Hydrangea macrophyllaBeim Schneiden der Hortensien sind die verschiedenen Bedürfnisse der einzelnen Sorten zu beachten. Was für den Schnitt der
Schneeballhortensie gilt, kann für die Bauernhortensie schädlich sein. Wir zeigen Ihnen, worauf zu achten ist. Die bekannten Sorten werden in zwei Schnittgruppen eingeteilt.

Zur Schnittgruppe 1 zählen u. a.
  • Bauernhortensien (Hydrangea macrophylla)
  • Tellerhortensien (Hydrangea serrata)
  • Samthortensien (Hydrangea sargentiana)
  • Riesenblatthortensien (Hydrangea aspera)
  • Kletterhortensien (Hydrangea petiolaris)
  • Eichenblatthortensien (Hydrangea quercifolia)
Zur Schnittgruppe 2 gehören die
  • Schneeballhortensien (Hydrangea arborescens)
  • Rispenhortensien (Hydrangea paniculata)
  • Waldhortensien (Hydrangea arborescens)

Anleitung

Hier ist folgende Unterschiede der beiden Schnittgruppen zu beachten:

Schnittgruppe 1
  • empfohlener Zeitpunkt: Ende Februar oder Anfang März
  • alte Blüten und abgestorbene Triebe oberhalb der ersten frischen Knospen abschneiden
  • Knospen nicht verletzen
  • kranke und schwache Triebe entfernen
  • etwa ein Viertel der alten, stark verzweigten Äste herausschneiden
  • Auslichten stärkt das Wachstum
Durch den Schnitt erhalten die Sorten der Schnittgruppe 1 neue Energie. Das zeigt sich in schönen, großen Blüten und der Resistenz gegenüber Erkrankungen. Die Hortensien der Schnittgruppe 1 vertragen keinen radikalen Rückschnitt! Nur die älteren Triebe dürfen kurz über dem Erdboden abgeschnitten werden. Die Kletterhortensie muss nicht unbedingt geschnitten werden, sie wird lediglich zur Begrenzung gestutzt. Das Entfernen der alten Blüten gilt als ausreichend. Die Kletterhortensie sieht ohne die trockenen Blüten ganz einfach schöner aus und ist besser vor Krankheiten und Pilzen geschützt.

Tipp: Hydrangea-Arten der Schnittgruppe 1 gelten als sehr frostempfindlich. Schützen Sie vor allem die frisch geschnittenen Pflanzen bei kalter Witterung und drohenden Nachtfrösten unbedingt durch ein Gartenvlies, Jute oder Folie.
Schnittgruppe 2
  • empfohlener Zeitpunkt: Ende Februar oder Anfang März an frostfreien Tagen
  • Schnitt im Herbst möglich
  • Knospenbildung erst im neuen Jahr
  • neue Triebe bis auf zwei Augenpaare kürzen
  • Rückschnitt von Schneeball- und Rispenhortensien bis 30 Zentimeter möglich
  • Waldhortensien vorsichtig zurückschneiden
  • dicht wachsende Pflanzen auslichten
Schneeballhortensie - Annabelle - Hydrangea arborescensEin guter Schnitt bewirkt
bei Schneeball-, Wald- und Rispenhortensien einen starken Austrieb, eine schöne Verzweigung und eine Vielzahl kräftiger Blüten. Die Zahl der Triebe verdoppelt sich im Folgejahr.

Sonderform

- Der Schnitt der Sorte Endless Summer -
Die Sorte Endless Summer gehört zu den Bauernhortensien und gilt doch als Spezialfall. Die Pflanze bildet sowohl im alten als auch im neuen Holz Blüten. Ein starker Schnitt der Triebe des Vorjahres führt zu einem neuen Austrieb und es entstehen Blüten noch im gleichen Jahr. Sie können die Pflanze im Frühjahr ohne Bedenken radikal zurückschneiden.

Tipp: Schneiden Sie die ersten verblühten Hortensienblüten der Endless Summer im Sommer gleich zurück. Dann bilden sich an den Trieben gleich schöne neue Blüten.

Der radikale Schnitt

Wenn Ihre Schneeball- oder Rispenhortensie zu groß geworden ist oder keine schöne Form mehr hat, kann ein Radikalschnitt helfen. Die Hortensie kann im Winter oder im frühen Frühjahr bis auf mindestens vier Haupttriebe zurückgeschnitten werden. Die Haupttriebe sollten eine Länge von 30 Zentimetern behalten. Nach einem Radikalschnitt benötigt die Pflanze mindestens ein Jahr Zeit, um sich wieder zu regenerieren. Danach zeigt sie sich meist wieder in ihrer vollen Blütenpracht. Der Radikalschnitt stellt einen großen Eingriff dar. Schützen Sie Ihre Pflanze durch Abdeckungen mit Reisig und Gartenvlies.