Hecke - kreative Gartengestaltung mit Hecken

Hecke - Grundlagen zur Gartengestaltung

Eine Hecke (Hecke - Pl. Hecken) von althochdeutsch: hegga = hegen, einhegen, )ist ein Aufwuchs dicht beieinander stehender und stark verzweigter Sträucher oder Büsche. Dabei bedeutet die Silbe heck beschützen, behüten, Hecke und beschreibt die Abgrenzung eines Ortes.

HeckeIm Garten- und Landschaftsbau sind geschnittene Hecken ein traditionelles und sehr altes Gestaltungselement, welche meist sehr elegant und gut gepflegt wirken - siehe auch Vorteile einer Hecke. Sie werden bereits bei den

Ägyptern und in der Antike erwähnt. In Deutschen Gärten verwendet man eine Vielzahl heimischer und nicht heimischer Gehölze für diese sehr künstlichen Pflanzungen, die meist mehrmals im Jahr geschnitten werden müssen. Typische, in Mitteleuropa heimische Heckenpflanzen für die Gartenhecke sind: Hainbuche, Eibe, Kornelkirsche, Liguster, Weißdorn, Rotdorn, Berberitze etc. Häufig werden aber auch nicht heimische Nadelgehölze wie der Lebensbaum verwendet. Während diese Hecken noch Nährgehölze für Tiere sein können, haben Lebensbaum- und Buchsbaum-Hecken mit den Freiwachsenden Hecken in der Landschaft keine Gemeinsamkeiten.

Die Breite einer Hecke beträgt als
optimaler Wert 5 Meter als Gehölzstreifen mit einem beidseitig etwa 5 Meter breiten vorgelagerten Stauden- und Wildkrautsaum, der so genannte Saumzone. Der Gehölzaufwuchs setzt sich im Idealfall aus höheren Gehölzen in der Kernzone (Bäume als "Überhälter") und kleineren Gehölzen in der Mantelzone zusammen (austriebsfähige Gehölze). Die Hecke gliedert sich dann entsprechend in:

Saumzone - Mantelzone - Kernzone - Mantelzone - Saumzone
Doch die daraus entstehende Gesamtbreite ist in unseren Gärten kaum realisierbar.

Einheimische Heckenpflanzen oder fremdländische Gäste?

Einheimische Gehölze gibt es in sehr vielen Sorten für unsere Gärten, und jedes Gewächs dieser rund 200 Sorten bringt der Umwelt einen wirklichen Gewinn.

Hecke als Element der GartengestaltungBei den fremdländischen Ziergehölzen, die so häufig unsere Gärten umgrenzen, sieht die Bilanz weniger gut aus: Die so beliebten Forsythien führen mit ihren strahlend gelben Blüten unsere wichtigsten Insekten ziemlich gemein hinters Licht, denn Hummeln, Honigbienen und Nachtschmetterlinge müssen hungrig abdrehen, weil die Forsythie ihnen weder Nektar noch Pollen zur Verfügung stellt. Auch die meisten anderen Ziersträucher mit ferner Heimat sind für die Besucher der Blüten weitgehend wertlos, und aus unfruchtbaren Blüten entstehen auch keine essbaren Früchte für Vögel und andere Kleintiere.

Wenn es unbedingt Azaleen, Rhododendren, Essigbäume oder Deutzien sein müssen, sollten Sie sich deshalb auf wenige wohldosierte Einzelpflanzen beschränken.

Wie oben schon angedeutet, hat eine Hecke, die ihren Namen verdient, denn auch wenig mit den ordentlichen Streifen von oft fast künstlich aussehender grüner Farbe zu tun, die an vielen unserer Grundstücksgrenzen ihr Dasein fristen.

Eine echte Hecke setzt sich vielmehr aus mehreren unterschiedlichen Gehölzen zusammen, die nicht unbedingt die oben genannten Maße einnehmen, aber immerhin mit zahlreichen unterschiedlichen Gehölzen ein echtes Plus für den Lebensraum Hausgarten darbringt.

Auch bei der Auswahl der einheimischen Heckenpflanzen für eine solche Hecke können Sie sich aussuchen, welchem Zweck Ihre Hecke besonders dienen soll:

Vor der Auswahl der Heckenpflanzen empfiehlt sich ein wenig Gedankenarbeit

Die Zusammenstellung der Hecke, die

Ihr Grundstück umgeben wird, ist eine Entscheidung, die Ihr Leben einige Zeit beeinflussen wird.

Nehmen Sie sich deshalb ein wenig Zeit, um sich darüber klar zu werden, was Ihre Hecke eigentlich leisten soll. Es gibt Hecken, die hoch werden und solche, die auch im Winter Sichtschutz bieten, Hecken für menschliche Naschkatzen und Vogelschutzhecken, Hecken, die dauernd geschnitten werden müssen und Hecken die ganz von alleine klarkommen ...

Dann können Sie daran gehen, Informationen über die Pflanzen einzuholen, aus denen Ihre Hecke bestehen soll.

Wenn Sie sich diese Zeit nehmen, werden Sie mit einer Hecke um Ihr Grundstück belohnt werden, die wertvoll für die Umwelt und die heimische Tierwelt ist und Ihnen doch dabei jeden Anspruch erfüllt, die Sie an eine Hecke stellen.