Balkon und Terrasse im Herbst bepflanzen und dekorieren

HerbstasternEs gibt Pflanzen, die nicht ohne Grund schon lange und immer wieder im Herbst auf die Balkone gepflanzt werden: Sie kommen mit dem Erdvolumen im üblichen Balkonkasten gut aus, blühen bis in den Winter hinein, sind wuchswillig und pflegeleicht. Mit denen geht Herbstbepflanzung und -deko im Handumdrehen, mit nachhaltigem Erfolg:

Die traditionellen Herbstschönheiten

Von diesen traditionellen Herbstschönheiten werden Ihnen hier nicht die aktuellen Trend-Sorten vorgestellt, die im Herbst den Handel überschwemmen und bei denen es sich häufig um Einweggewächse

handelt, die sehen Sie ja selbst an jeder Ecke. Für Balkon und Terrasse gibt es einige klassische Herbstschönheiten, die Ihnen eine reiche Herbstblüte schenken und Sie viel länger erfreuen als die in den Geschäften meistvertretenen Sorten:

1. Astern: Blaublütig, in reicher Vielfalt

schmücken bis weit in den Oktober hinein:
  • Kissenaster, Aster dumosus, locker kissenförmiger Wuchs und reiche Blüte in Blau, Rotblau, Lila, braucht nahrhaften Boden und Sonn
  • Glattblatt-Aster, Aster novi-belgii, wird höher als die Kissenaster, ansonsten ähnliche Wirkung und Bedürfnisse
  • Raublatt-Astern, Aster novae-angliae, ursprünglich wirkende Verwandte der gerade genannten, gleiche Ansprüche
  • Wildaster, Aster ageratoides, bildet Teppiche mit vielen kleinen Blüten auch an halbschattigen Standorten
  • Blaue Waldaster, Aster cordifulius, Habitus und Standort wie Wildaster, entwickelt große blaue Sternblüten
  • Weiße Waldaster, Aster divaricatus, siehe oben, entzückendes weißes Blütenmeer mit noch deutlicherer Sternblüte
2. Chrysanthemen: Chrysantheme = die Gold-Blüte, Gold-Blume

Chrysanthemen "beleuchten" Balkon und Terrasse sogar an nebeligen Tagen bis in den November hinein mit Blüten in Goldgelb, Orange, Rot, Pink und verschiedenen Kupfertönen. Die "Gold-Blumen" (Übersetzung "Chrysantheme") gibt es in verschiedenen Wuchshöhen für Balkonkasten und Kübel, reiche Vielfalt an Blütenformen haben sie auch zu bieten, einfache, halbgefüllte und gefüllte Blüten, große und kleine Blüten, anemonenblütige, pomponblütige und spinnenförmige Sorten. Das alles bei vorbildlicher Genügsamkeit, die die Pflege kinderleicht macht. Allerdings sind weitaus nicht alle Chrysanthemen winterhart, noch nicht einmal alle Chrysanthemum-indicum-Hybriden, hier die vom Arbeitskreis Staudensichtung der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ausgewählten gut und sehr gut winterharten Sorten:
  • Chrysanthemen Chrysanthemum indicum, die ursprüngliche Herbst- bzw. Winterchrysantheme, winterhart und ausdauernd mit Blütenfarben in allen Goldtönen
  • Chrysanthemum 'Anastasia', auch 'Anja's Bouquet', reichblütig, rosaviolett
  • Chrysanthemum 'Arcadia', dunkellachsrosa Blüte, großblütig und reichblütig
  • Chrysanthemum 'Bienchen', kleine goldgelbe Blüten mit orangebrauner Mitte
  • Chrysanthemum 'Bronzeteppich', braunrote mittelgroße Blüten
  • Chrysanthemum 'Chamoisrose' blüht lachsrosa mit starkem Farbwechsel
  • Chrysanthemum 'Citronella' blüht zitronengelb
  • Chrysanthemum 'Corinna' blüht intensiv purpurviolett
  • Chrysanthemum 'Hebe', Blüte in zartem Violettrosa, sehr reichblütig
  • Chrysanthemum 'Herbstbrokat', bronzefarbene Blüte, sehr reichblütig
  • Chrysanthemum 'Herbstbronze', kleine bernsteinfarbene Blüte
  • Chrysanthemum 'Herbstrubin', große Blüte in tief rubinrot
  • Chrysanthemum 'Herbstsonate', Blüte groß und rosaviolett
  • Chrysanthemum 'Himbeerrot' mit reizvoller himbeerroter, eher vereinzelt erscheinender Blüte
  • Chrysanthemum 'Isabellarosa', Blüte zart lachsfarben, großblütig und reichblütig
  • Chrysanthemum 'Julia', viele kleine Blüten in zartem Rosa
  • Chrysanthemum 'Karminsilber', große dicke Blüten in bordeauxrot
  • Chrysanthemum 'Kleiner Bernstein', apricotfarbene, recht große Blüten in sehr reicher Zahl
  • Chrysanthemum 'Lichtkuppel', viele einfache hellgelbe Blüten, die im Abblühen rosa werden
  • Chrysanthemum 'Lübeck', braunrote Blüten mit ockerfarbenen Spitzen
  • Chrysanthemum 'L`Innocence', zart violettrosa Blüten in sehr großer Zahl
  • Chrysanthemum 'Mary Stocker', fahl orangefarbene Blüten mit Farbspiel, reichblütig
  • Chrysanthemum 'Mei-kyo' zeigt kleine hellrosaviolette Blüten in großen Mengen
  • Chrysanthemum 'Nebelrose' blüht nicht sehr zahlreich, aber wunderschön in zartem Rosa
  • Chrysanthemum 'Oury', leuchtend bordeauxrote Blüten mit knallgelber Mitte
  • Chrysanthemum 'Rehauge', kleine rotbraune Blüten, die im Abblühen rosa werden
  • Chrysanthemum 'Romantica', viele wie Tuffs wirkende, große Blüten in ganz hellem Rosa
  • Chrysanthemum 'Rumpelstilzchen', dicke braunrote Köpfe mit goldgelber Mitte
  • Chrysanthemum 'Schaffhausen', viele zitronengelbe Blüten, die richtig

    gute Laune machen
  • Chrysanthemum 'Schlosstaverne', kleine violette Blüten, die ein wenig "gerüscht" wirken
  • Chrysanthemum 'Schneesturm'
    (= Schneewolke), cremeweiß, wirkt ziemlich vornehm
  • Chrysanthemum 'Schweizerland Bronze', bronzerote große Blüten in reichlicher Anzahl
  • Chrysanthemum 'Schweizerland', zeigt viele Blüten in dunklem Rosaviolett
  • Chrysanthemum 'Twinkle', viele plüschige purpurrote Blüten
  • Chrysanthemum 'Vesuv', große tief weinrote Blüten mit sonnengelbem Inneren
  • Chrysanthemum 'Vreneli', rostrote Blüten, die im Quartett oder Quintett am Zweig sitzen
  • Chrysanthemum 'Weisse Nebelrose' (= Edelstein), weiße Blüten mit hellgelbem Inneren
  • Chrysanthemum 'Weißer Riese', weiße Doppelblüte, die trotz beträchtlicher Größe sehr natürlich wirkt
  • Chrysanthemum 'Lichtkuppel', Blüten in hellem Rubinrot mit markantem sattgelbem Stempel
  • Chrysanthemum 'White Bouquet', jede Menge cremeweißer Tuff mit zartgelber Mitte
  • Chrysanthemum 'Yellow Satellit' oder 'Spinne'  sähe mit ihren Blütenzipfeln durchaus spinnenähnlich aus, wenn es zitronengelbe Spinnen gäbe ...
  • Chrysanthemum 'Zinnenbalken', cremeweiß, großblütig, reichblütig – edel

Der Arbeitskreis Staudensichtung hat 41 von 99 untersuchten Chrysanthemen-Sorten als gut bis ausgezeichnet winterhart eingestuft - der größere Teil der üblicherweise als winterhart verkauften Chrysanthemen ist dem Winter im deutschen Garten nur mäßig gewachsen, dem Winter im Balkonkasten noch weniger. Weiter werden Chrysanthemen mit Beinamen "× grandiflorum" oder "hortorum" als winterhart verkauft, sind das aber nicht immer, bei diesen Garten-Chrysanthemen wurden auch Chrysanthemen aus wärmeren asiatischen Klimaten mit der C. indicum gekreuzt. Diese Aufstellung illustriert sehr gut, wie wichtig Einkauf im Fachgeschäft ist, von genau beschriebenen Waren, über die fachkundige Verkäufer Auskunft geben können. Kaufen Sie Topf- und Kübelpflanzen in einer Fachgärtnerei, die Chrysanthemen Rehauge', 'Romantica' oder 'Rumpelstilzchen' führt - anstelle irgendeiner anonymen Chrysantheme, die auf Ihrem Balkon schnell schlappmacht. Teurer als bei gewinnorientierten "Ich-handle-mit-allem"-Händlern ist der Einkauf im Fachhandel fast nie, im Gegenteil, bei Einkauf in der Nähe sparen Sie Versandkosten und erhalten Pflanzen, die nicht durch Versand gelitten haben (und Steuern zahlt die Fachgärtnerei im Gegensatz zu einigen "Ich-handle-mit-allem"-Händlern auch).

3. Heidekräuter, aber die richtigen

Heide einpflanzenVon unserer einheimischen Besenheide, Gattung Calluna, gibt es nur eine einzige Art, die Calluna vulgaris. Sie ist die prägende Pflanzenart der Heidelandschaft, wo sie auf einem recht sauren Boden wächst. Aber auch auf einem nährstoffarmen Boden, solange ein Substrat nicht besonders kalkhaltig ist, gedeiht der genügsame Zwergstrauch in jedem Balkonkasten. Wenn Sie im Fachhandel die richtigen Sorten kaufen:
  • Calluna vulgaris, rote, rosa oder weiße Blüte, klassische Besenheide mit langer Blütenrispe
  • Calluna vulgaris 'Skyline', neue, wie eine kleine Zypresse aufrecht wachsende Calluna mit weiß-rosa Blüten
  • Calluna vulgaris zweifarbig, grün-roter Herbst und Winterblüher
  • Calluna vulgaris dreifarbig, blüht grün, rosa, rot, Herbst und Winter
Die Callunas werden in der Blüte abgelöst durch Heidekräuter der Gattung Erica, die gibt es in ungefähr 850 Arten. Von denen haben sich die meisten in Südafrika entwickelt und kommen mit unserem Winterwetter und Winterlicht nicht so gut klar, nur ganz wenige Erika fühlen sich bei uns heimisch, z. B.:
  • Englische Heide, Erica x darleyensis, wächst breit aufrecht, blüht weiß, rosa, rot von November bis Mai, nur in milden Lagen winterhart
  • Oldenburger Heide, Erica x oldenburgensis, gut frostharte Heide, mehrere Sorten
  • Schneeheide, Erica carnea, blüht von Dezember bis März in vielen Sorten
  • Siebenbürgenheide, Erica spiculifolia, wird von Bienen geliebt, blüht ab Mai und zurückgeschnitten August/September erneut, so frosthart, dass der Kübel durchfrieren kann
Es gibt Eriken, die Sie von Ihrem Balkon fernhalten sollten, wenn Sie unproblematische, frostharte Pflanzen anpflanzen möchten: Die zur Zeit beliebte Baumheide Erica aborea, die Grauheide Erica cinerea, die südafrikanische Erica verticillata mit den tollen leuchtend pinkfarbenen Blüten, die Cornwall-Heide 5. Erica vagans und die Glockenheide Erica gracilis - alle bei uns nicht winterhart, und die hübsche Erica tetralix ist eine reine Moorheide, für Extremstandorte mit pH-Werten unter 4,5. Die Heidekräuter mögen Sonne und Halbschatten und sind alle mehr als anspruchslos. Wenn sie ihre Blüte hinter sich haben, werden sie zurückgeschnitten.

4. Die zauberhafte Christrose

Helleborus niger ist eine unserer wenigen immergrünen einheimischen Pflanzen. Die robuste Staude ist unproblematisch winterhart und außergewöhnlich dekorativ, eine tolle Pflanze für die Herbstdeko. Die Christrose harmoniert hervorragend mit Heidepflanzen, bevorzugt Halbschatten, wächst meist auch noch im Schatten und wird bei guter Pflege über lange Zeit jedes Jahr schöner.
    Christrosen
  • Echte Christrose, Helleborus niger, um 12 cm hoch wachsende, pflegeleichte gut frostharte Balkonpflanze
  • Sorte "Christmas Star", ein wenig höher als die Durchschnitts-Christrose, entwickelt größere Blüten
  • 'Goldmarie' zeigt von Ende Oktober bis in den Winter extra große weiße Blüten
  • 'Cinnamon Snow' entwickelt ab November reichlich Blüten von Weiß bis Zimtrosa
Christrose brauchen ziemlich tiefe Kübel/Balkonkasten, um 50 cm sollten es sein.

Balkon und Terrasse herbstlich dekorieren

All diese Pflanzen werden Sie Jahre begleiten und werden als Jungpflanzen mit etwas Abstand gesetzt, damit sie Raum für Entwicklung haben. Diese Lücken können Sie für herbstliche Dekoration nutzen, mit der jeder Balkonkasten und jeder Kübel zu einer eigenen kleinen Herbstlandschaft wird: Die Zutaten für natürliche Herbstdekoration gibts beim nächsten Herbstspaziergang gratis: Herbstlich gefärbte Blätter, Zapfen, kleine Äste mit roten Beeren, Moosstückchen können auf kleinen Steckschaumkissen befestigt werden und in den Lücken der Kästen/Kübel platziert werden, so wachsen die Jungpflanzen ähnlich geschützt wie im Waldboden.

Fazit

Balkon und Terrasse für den Herbst bepflanzen klappt mit klassischen Herbstblühern ebenso schnell wie einfach. Sie gestalten eine dauerhafte Bepflanzung, die Sie lange erfreuen wird - es hat schon seinen Grund, dass Heidekraut und Co. zu den beliebtesten Herbstpflanzen wurden. Das war die Basis, mehr Ideen zu Herbstbepflanzung und -deko erwarten Sie in den weiteren Artikeln rund um Herbst, Balkon und Terrasse.