Herbstblumen im Garten - diese Blumen blühen im Herbst


DahlieUnter den Pflanzen, die sich in unseren Gärten ganz problemlos kultivieren lassen, sind viele Blumen, die im Herbst blühen. Nachfolgend werden einige neue Ideen zu klassischer Herbstbepflanzung, (fast) vergessene Schönheiten und außergewöhnliche Herbstpflanzen vorgestellt:

Astern und Co.: Herbstschönheiten in neuem Gewand

Die üblichen einheimischen winterharten Herbstblüten-Stauden wie Heidekraut, Aster und Chrysantheme werden Sie kennen, wenn nicht, erfahren Sie in den anderen Artikeln zu Herbstblumen im Garten alles über diese sehr bequemen und doch so stimmungsvollen und reich

blühenden Pflanzen. Diese Herbstschönheiten werden jeweils in unheimlich vielen Zuchtsorten mit unheimlich vielen Farben und Farbschattierungen angeboten. Wenn Sie eine ganz besondere Herbst-Deko für den Garten suchen, könnten Sie genau damit spielen:
  • Kaufen Sie Heidekraut in den verschiedensten Tönungen, von ganz zart rosa bis hin zu kräftig und dunkel
  • Damit können Sie ein Beet ziemlich einfallsreich gestalten, Farbverlauf von links nach rechts, in konzentrischen Kreisen, im Zickzack ...
  • Astern gibt es in, rosarot, pink, lila, violett, alles von ganz hell bis richtig knallig leuchtend und in sehr vielen Schattierungen
  • Klingt erst einmal nach dem absoluten Gartentraum für kleine Mädchen, den Sie für Ihre kleine Tochter sicher auch verwirklichen sollten
  • Aber nicht nur, ein bunt durcheinander gepflanztes Astern-Feuerwerk in allen Rottönen sieht ziemlich erwachsen und ziemlich aufregend aus
  • Ein wenig herbstlich gediegener sieht das mit Chrysanthemen aus, die es in rosa, orange, apricot und goldgelb mit rot gibt
  • Aber auch in dunkelrot, gelb, violett, bronzebraun, damit können Sie schon wieder ein sehr interessant gemustertes Chrysanthemen-Beet gestalten
  • Bei einem Discounter werden Sie nicht die Auswahl finden, die Sie zu solchen Farbspielchen brauchen
  • Aber in den Fachgärtnereien in der Nähe werden Sie fündig werden, auf Wunsch sogar mit Benachrichtigung bei Lieferung
Vergessene Schönheiten

Es gibt noch unglaublich viele andere Blumen, die im Herbst ihre Blüten zeigen, als die Arten, die im Herbst den Handel überfluten. Darunter auch Pflanzen, die eigentlich schon immer in unser Umfeld gehörten, aber kaum mehr zu sehen sind. Vergessene Schönheiten eben, es gibt immer mehr leidenschaftliche Gärtner, die sie retten möchten, manchmal gibt es diese lange so vernachlässigten einheimischen Pflanzen sogar schon in neuen Zuchtsorten:
  • Achillea filipendulina 'Credo', Schafgarbe in edel, ein Meer von gelben Blüten schwebt in 80 cm Höhe bis Oktober über dem Beet
  • Achillea millefolium 'Cassis', Garten-Schaf-Garbe, das gleiche in 60 cm Höhe und kirschroter Blütenfarbe
  • Aconitum carmichaelii 'Arendsii', Garten-Eisenhut, Herbst-Eisenhut, ragt seine blauvioletten Blütenkerzen noch ein Stück höher, bis in 100 cm
  • Anemonen bringen "die Zartheit in Blüte", in Weiß, Rosa, Zartlila und Hellblau, knapp 20 Arten der hübschen Windröschen sind bei uns heimisch
  • Calamintha nepeta 'Triumphator' ist eine spät und in hellblauen Blütenwolken blühende Sorte des Steinquendels
  • Calylophus serrulatus heißt die Strauchige-Nachtkerze botanisch, die bis Spätherbst ein Meer von gelben Blütenkerzen zeigt
  • Campanula rotundifolia, die Rundblättrige Glockenblume, bildet fast das ganze Jahr blühende dunkelblaue Glockenblüten-Teppiche
  • Centaurium erythraea, Tausengüldenkraut, zeigt viele kleine rosa Sternblümchen und soll als Kräuterschnaps oder Tee die Verdauung stärken
  • Eupatorium fistulosum 'Phantom', eine Sorte Wasser-Dost, die weinrote Blüten in Wolken trägt
  • Geranium psilostemon 'Patricia', eine Storchschnabel-Sorte, die leuchtend pinkfarbene Blüten entwickelt
  • Lavatera clementii 'Red Rum' ist eine aus den heimischen L. thuringiaca + L. olbia gekreuzte Busch-Malve, die rosarot mit dunklen Adern blüht
  • Malva sylvestris 'Blue Fountain' ist eine Malvensorte mit außergewöhnlichen mittelblauen dunkelblau
    outstream -->
geäderten Blüten
  • Salvia azurea var. grandiflora ist eine Spätherbst-Salbeisorte mit leuchtend blauen Blüten
  • Salvia patens 'Royal Blue', Garten-Salbei, zeigt diese Blüten in einem strahlenden Königsblau
  • Teucrium  hyrcanicum 'Paradise Delight' ist eine Sorte des Kaukasus-Gamander, die intensiv purpurrote Blüten entwickelt
  • Veronica spicata  'Ulster Blue Dwarf', eine Ehrenpreis-Sorte mit purpurblauen Blüten, die in 30 cm Höhe nach und nach den Boden bedeckt
  • Viola cornuta, das Hornveilchen, wächst bodendeckend, in der Sorte 'Molly Sanderson' mit schwarzvioletten Blüten
  • Stachys palustris, der Sumpfziest, entwickelt lila Blütenkerzen und essbare Wurzeln, die ähnlich wie Radieschen, nur nussiger schmecken
  • Herbstblumen der Gehölze

    Das Pendant zu den ausdauernden krautigen Blütenpflanzen sind Gehölze, die uns Herbstblumen schenken. Hierunter sind nur wenige einheimische (die lassen zu dieser Zeit schon ihre Blätter fallen), aber viele schon so lange bei uns bewährte Gehölze, dass man sie schon als eingebürgert betrachten könnte, zum Beispiel:
    • GeissblattAbelia x grandiflora, Großblütige Abelie, viele Sorten zeigen ihre rosa Blütentrauben bis in den Oktober hinein
    • Arbutus unedo, der Erdbeerbaum, blüht von Oktober bis März und ist in milden Regionen winterhart
    • Buddleja crispa x loricata 'Silver Anniversary', der Schmetterlingsflieder, der nur um 150 cm hoch wird und von August bis Oktober herrliche weiße Blüten trägt
    • Brugmansia suaveolens, die Engelstrompete, ist auch nur für milde Gegenden geeignet, ihre ausdrucksstarken Blüten erscheinen mitten im Winter
    • Hibiscus Syriacus 'Helene' ist ein Straucheibisch mit 2 m Maximalhöhe, der bis Oktober schöne weiße Blüten mit rotem Inneren entwickelt
    • Hamamelis intermedia, die Hybrid-Zaubernuss, ist eine europäische Kreuzung aus Hamamelis mollis und Hamamelis japonica, die in vielen Sorten und Blütenfarben den Herbst verschönt
    • Hamamelis vernalis 'Carnea', die Frühlings-Zaubernuss, setzt zur Blüte an, wenn die H. intermedia verblüht ist, ist bei uns sicher winterhart und wird trotz der duftenden zartgefärbten Blüten viel zu selten als Zierstrauch gepflanzt
    • Ceanothus x delilianus, Säckelblume, erinnert in der herbstblühenden und bei uns gut winterharten Sorte 'Gloire de Versailles' ein wenig an Flieder, der aber seine Blüte schon Monate hinter sich hat
    • Daphne gnidium, der Herbst-Seidelbast, ist immergrün, zeigt von August bis Oktober weiße Blüten und danach schmucke hellrote Beeren
    • Elaeagnus, Ölweiden, von ihnen zeigen einige Sorten ihre Blüten sehr spät, andere schmücken mit panaschiertem Laub
    • Gaultheria procumbens, Wintergrün, hat zu Herbstbeginn seine Blüte schon fast hinter sich, die bringen dann aber hübsche rote Beeren
    • Heptacodium miconioides, 7-Söhne-des-Himmels-Strauch, zeigt die cremeweißen duftenden Rispenblüten von August bis November
    • Lagerstroemia-Hybride, Indianer-Flieder, blüht fliederähnlich, aber in knallrot und bis Oktober
    • Lagerstroemia indica, Kreppmyrte, blüht rosa-rot und soll viel mehr als die meist angegebenen -10 °C Kälte überstehen können
    • Lonicera x purpusii, winterblühendes Geissblatt, bildet die rahmweissen, duftenden Blüten im Dezember, sie bleiben bis April am Strauch, dann folgen rote Früchte
    • Sarcococca hookeriana, Schattenblume, blüht erst nach Weihnachten, die lustigen Blüten passen auch eher in die Faschingszeit: sbg.org.uk/images/Sarcococcahookeriana.jpg
    • Veronica subgen. Hebe, die Strauchveronika, bildet in vielen Sorten die hübschen Traubenblüten recht spät
    • Viburnum, Schneeball, V. bodnantense und V. iburnum farreri, blühen beide von Dezember bis April
    Ganz besondere Herbstpflanzen

    PassionsblumenKennen Sie alles schon? Abwechslung muss her? Bitte schön, vielleicht sind diese Herbstblüher neu für Sie, etwas ganz Besonderes sind sie auf jeden Fall:
    • Akebia quinata, Klettergurke oder Schokoladenwein, blüht erst purpurbraun von August bis Oktober und bildet dann essbare, leicht skurril aussehende Früchte an jedem Klettergerüst im Garten, sie ist bis -28,8 °C winterhart
    • Aralia racemosa, Stauden-Aralie, blüht im Herbst weiß und bekommt dann rote Beeren
    • Blechnum penna-marina, ein kleiner Feuerland-Farn, wächst bodendeckend in ungewöhnlichen Farben
    • Clematis heracleifolia 'Wyewale', spätblühende Waldreben-Sorte mit tollen blauen Blüten
    • Fragaria vesca var. semperflorens 'Alexandria', eine Monats-Erdbeere, die bis Oktober weiße Blüten und rote Früchte zeigt
    • Passiflora caerulea, Passionsblume, entwickelt nur in sehr geschützten Eckchen ihre wunderbaren himmelblauen Blüten, aber dort sollten Sie diese ausprobieren
    Fazit

    Wer im Herbst einen blühenden Garten vor dem Haus haben möchte, kann aus einer riesigen Auswahl von Herbstblumen wählen - in den weiteren Artikeln zum Herbst werden noch viel mehr schöne Herbstblüher vorgestellt, die alle den Winter bei uns gut überstehen und mehrere Jahre leben.