Wadenstecher (Wadenbeißer, Stechfliege) bekämpfen

Wadenstecher (Wadenbeißer, Stechfliege) bekämpfen

Der Wadenstecher ist ein sehr unangenehmer Zeitgenosse. Bekommt man in zu Gesicht, wird man ihn in der Regel für eine harmlose Fliege halten, bis er sticht und Blut saugen möchte. Das tun sowohl Weibchen wie auch Männchen.

stechfliege_flDabei ist es nicht nur der Stich, der schmerzhaft ist, der Wadenstecher ist ebenfalls als Krankheitsüberträger ernst zu nehmen. Alle zwei bis drei Tage sind die Tiere auf Nahrungssuche und stechen dabei Menschen und Tiere wie Pferde und Kühe. Deshalb sind die Wadenstecher hauptsächlich im

ländlichen Gebiet anzutreffen. Ihre Eier legen sie bevorzugt in Pferde- und Kuhställen ab, wo die Larven im Dung der Kühe und im Mist der Pferde aufwachsen. Andere Namen für Wadenstecher sind Wadenbeißer und Stechfliege. 

Der Wadenstecher als Krankheitsüberträger und seine Abwehr

Der Stich des Wadenbeißers kann gefährlich werden. Er überträgt beispielsweise Krankheiten wie Borreliose und eine Reihe von Viren, die zu
gefährlichen Magen-Darm-Erkrankungen führen können. 

Glücklicherweise ist es recht einfach, der Stechfliege aus dem Weg zu gehen. Zu Hause hilft die Ausstattung von Fenster und Türen mit entsprechenden Fliegengittern enorm, um die Tiere aus der Wohnung zu halten. Sehr gute Dienste bei der Abwehr des Wadenbeißers leistet die gute alte Fliegenklatsche, ein einfaches, aber effizientes Mittel. Inzwischen gibt es Modelle, die dafür sorgen, dass keine unschönen Flecken an der Wand entstehen. 

Die Abwehr direkt an der „Front“

Nicht nur wir Menschen, sondern ebenfalls die Tiere leiden sehr unter den Stechfliegen. Da dort auch ihr Lebenszyklus beginnt, sollte man deshalb direkt an der „Front“ kämpfen und versuchen, seinen Stall fliegenfrei zu halten. Bewährt haben sich Fliegenfallen. Diese gibt es als Leimbänder oder Leimplatten. 

Der Leim enthält einen Duftstoff, der anziehend auf die Wadenbeißer wirkt. Sie setzen sich auf Band bzw. Platte, bleiben daran kleben und kommen nicht mehr weg. Im Endeffekt sind sie damit dem Tode geweiht. 

Daneben gibt es solche Fallen, die mit Mustern und Lichtreflexionen arbeiten. Ferner sind UV-Lampen ein wirkungsvolles Mittel zur Bekämpfung von Stechfliegen. Die Fliegen werden durch das UV-Licht angelockt und durch einen Stromschlag getötet. Es gibt auch Modelle mit Klebefolien. Die Auswahl an Bekämpfungsmitteln von Wadenbeißern ist riesig und hält für jeden das Richtige bereit.