Wespennest beseitigen lassen

Wespennest beseitigen lassen

Jeden Sommer geraten viele Menschen in Panik, wenn in ihrer Umgebung Wespen auftauchen. Kindern werden Horrorgeschichten über Wespen erzählt, was dazu führt, dass viele Kinder eine große Angst, ja sogar Panik vor den sonst recht harmlosen Tieren haben und versuchen, diese mit heftigen Bewegungen loszuwerden, kaum dass sie ihnen zu nahe kommen.

Viel wichtiger wäre, Kinder von klein auf über das richtige Verhalten aufzuklären, damit sie gar nicht erst ihre panische Angst entwickeln können. Wespennester sind fast überall vorhanden, aber nicht überall stellen

sie eine unmittelbare Gefahr dar. Und genau das ist es, was viele nicht verstehen können, oder vielmehr wollen. Wespen spielen in unserem Naturhaushalt eine wichtige Rolle. Sie fressen lästige Fliegen und Mücken, aber auch andere Schädlinge, und das in enorm großen Mengen.

Wenn also
Wespen immer wieder vernichtet werden würden, würde unser Naturhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten. Im Hochsommer, wenn die Wespen praktisch Hochkonjunktur haben, laufen bei der Polizei, Imkereien, und Feuerwehr etliche panische Anrufe an. Dabei scheint kaum einer zu bedenken, dass Wespennester nur, und ausschließlich nur dann entfernt werden, wenn diese eine unmittelbare Gefahr darstellen. Dies ist der Fall, wenn sich das Nest in Rollladenkästen, auf der Terrasse, oder in der unmittelbaren Nähe der Wohnung befindet.

Hier ist die Feuerwehr der erste Ansprechpartner, wenn es um das Entfernen von Wespennestern geht. Doch sollte man bedenken, jede solche Aktion ist kostenpflichtig. Deshalb, beim Anruf gleich den Standort des Nestes nennen, damit unnötige Ausfahrten der Feuerwehr vermieden werden können. Auch die Feuerwehr ist darum bemüht, die Nester unbeschadet zu entfernen. Nach Möglichkeit werden die Wespennester als Ganzes abgenommen und in eine Plastiktüte gepackt. Diese wird verschlossen und zu einem Waldstück transportiert. Dort, am Waldrand werden die Wespen wieder freigelassen.

Kleiner Tipp am Rande, um sich die lästigen Tierchen im Sommer fernzuhalten: Um den Mittagskaffe und den leckeren Kuchen im Freien ungestört genießen zu können, kann man einiges selbst tun. Wespen mögen nicht alles Eine Zitrone halbieren und mit Gewürznelken bestücken. DAS ultimative Ekelpaket für Wespen. Die Duftkombination von Nelken und Zitronen finden die sonst so neugierigen Wespen einfach nur ekelhaft.

Die Folge: Sie gehen noch bevor der Kaffee auf dem Tisch steht. Wer häufiger grillt, oder draußen sitzt und seine Ruhe haben möchte, kann den Wespen bereits als die ersten auftauchen, einen Futterplatz anbieten. Im Garten einige kleine Teller, oder Schälchen mit süßer Marmelade, oder Obst verteilen und dafür sorgen, dass hier immer etwas zu essen gibt. Man wird sich wundern, Wespen sind nämlich gar nicht so dumm. Sie werden diese Stellen als Futterplätze anerkennen und werden nur noch selten in der Nähe der Terrasse oder Grillplatz anzutreffen sein.