Wespennest im Rolladenkasten

Wespennest im Rolladenkasten

Wenn im Sommer die Wespenplage wieder besonders schlimm wird und sie in größeren Mengen umher schwirren, fragt man sich schon manchmal, ob nicht vielleicht sogar irgendwo ein Nest ist...?

wespennest_flSo ungewöhnlich ist das gar nicht: manch einer kann nämlich davon ein Lied singen - haben sich doch die Tierchen ein Nest im Rolladenkasten oder diversen anderen Stellen an der Hauswand gebaut. Da ist dann für die meisten Menschen auch Schluss mit lustig: so weit geht die Tierliebe nämlich nicht. Schon klar, sie stehen

unter Schutz, aber trotzdem, wer will im Sommer nicht gerne möglichst ohne Heerscharen von Wespen ums ich herum die Terrasse genießen und dort in aller Ruhe essen? Eben. Aber - was tut man denn dann gegen ein Wespennest? Geht man mit Gift dagegen vor?

Wespennest im Rolladen loswerden

Wer in einer Mietwohnung wohnt, kann sich an den Vermieter wenden. Dessen Sache ist es nämlich, das Nest mitsamt den lästigen Tieren zu entfernen. Er muss auch alle dafür ihm entstandenen Kosten tragen. Wenn sich das Nest im Rollladenkasten befindet, ist die Gefahr natürlich auch groß, das Nest beim Bedienen des Rolladens zu zerstören. Ob die Wespen damit einverstanden sind, sei mal dahin
gestellt. 

Am besten ist es, die Wespen mitsamt dem Nest umzusiedeln. Das kann man natürlich nicht so einfach selber bewerkstelligen. Die Feuerwehr rufen bringt übrigens entgegen landläufiger Meinung in dem Fall meistens nichts. Das war zwar früher mal so, mittlerweile sind für die Entfernung von Wespennestern Schädlingsbekämpfer oder Kammerjäger zuständig. Manch einer kann das Nest sogar auf umweltfreundliche und tiergerechte Art entfernen. Es lohnt auch, sich einmal telefonisch beim Landratsamt zu erkundigen - speziell bei der Naturschutzbehörde - und dort zu fragen, wo und von wem Hilfe zu erwarten ist. Allerdings kommt es auch ganz darauf an, ob es wirklich absolut unumgänglich ist, das Nest zu entfernen - dies trifft dann zu, wenn bei den Bewohnern Allergiker sind oder kleine Kinder. 

Auch der NABU und der BUND geben Auskunft über die Entfernung von Wespennestern und den richtigen Umgang damit. Eventuell kann man sich ja auch irgendwie mit den Tierchen arrangieren? Prinzipiell sind Wespen ja harmlos und wollen eigentlich nichts von uns Menschen - außer natürlich ein wenig Nahrung für den Nachwuchs. Und - wenn man nicht wild um sich schlägt, wird man im Normalfall auch in Ruhe gelassen und nicht gestochen.

wespennest4_flDas Wespennest selber aus dem Rolladenkasten zu entfernen, empfiehlt sich hingegen nicht. Zum einen ist es ja schlichtweg verboten, zum anderen ist es auch nicht ganz ungefährlich, falls die Tierchen dann doch aggressiv werden würden. 

Übrigens - zumindest eine beruhigende Information: Wespennester werden nicht zweimal besiedelt. Man kann also davon ausgehen, dass im nächsten Jahr zumindest im gleichen Nest Ruhe einkehrt.