Wespennest richtig beseitigen

Wespennest richtig beseitigen

Stressig ist es durchaus, mit einem Wespenvolk auf engstem Raum zusammenzuleben. Besonders, wenn es bereits diverse Angriffe der Wespen gab, ist die Entfernung des kompletten Wespenbaus häufig unumgänglich.

insektenbekaempfung flAuch wenn die betroffene Wespenart nicht unter Naturschutz steht, sollte trotzdem ein Umzug der Wespen einer kompletten Vernichtung der Insekten vorgezogen werden.

Die Ausstattung

Um ein Wespennest richtig beseitigen zu können, bedarf es unbedingt einer Schutzkleidung, die den gesamten Körper bedeckt:
  • Am vorteilhaftesten wäre der Anzug eines Imkers mit einer

    Haube, die den kompletten Kopf umschließt.
  • Die Ärmel und die Hosenbeine besitzen eng anliegende Bündchen, durch die keine Wespe eindringen kann.
  • Die Hände sind in Handschuhen aus stichsicherem Leder mit besonders langen Stulpen bestens geschützt.
Imkeranzüge sind generell weiß und das nicht ohne Grund. Bienen oder Wespen reagieren auf weiße Kleidung gelassener, denn ihre natürlichen Feinde, wie Bären, Dachse oder Igel besitzen eine dunkle Körperfärbung. Motorradkleidung kann eine Alternative sein. Der Helm muss dann natürlich mit einem für
Wespen undurchdringlichem Visier ausgestattet sein. Der Halsbereich lässt sich mit einem eng umschlungenen Schal schützen.

Wespennest richtig beseitigen per Umsiedlung

Bevor der Umzug der Wespen erfolgt, sollte bereits ein alternativer Platz für die Tiere gefunden sein, damit die Umsiedlung schnell über die Bühne gehen kann. Der neue Standort sollte sich aber besser nicht in direkter Nähe eines Wiesen- oder Waldwegs befinden. Das Nest wird in der Dunkelheit, wenn die Wespen alle in ihrem Bau sind, in einem Stoffbeutel oder einem großen Köcher und einem Behältnis mit Deckel aufgenommen und zum neuen Platz transportiert.

Wespen richtig beseitigen per Umquartierungwespennest5 fl

Oftmals ist es so, dass sich die Wespen in einem transportablen Gegenstand niederlassen, wie etwa in einem Vogelnistkasten. Dann ist es erheblich einfacher, sie umzuquartieren:
  • Wiederum am Abend oder sehr früh am Morgen wird dann idealerweise die Flugöffnung mit einem Klebestreifen verschlossen und der Nistkasten an einen anderen Ort gebracht.
  • Andere mobile Objekte, in denen sich ein Wespennest befindet, können in einem Leinensack aufgenommen werden. Es sollte immer noch ein ausreichender Luftaustausch bestehen bleiben. Folienbeutel sind deshalb ungeeignet.
Die Wespen können nach der Umquartierung samt ihrem Behältnis in einer hinteren Ecke des Gartens oder einer anderen passenden Stelle bis zum Herbst weiterhin existieren.

Wenn es darum geht, Wespen richtig zu beseitigen, sollte das Töten der Tiere mit giftigen Stoffen eher die Ausnahme sein. Lässt es sich nicht vermeiden, muss unbedingt die Anwendungsbeschreibung des Herstellers des entsprechenden Mittels exakt befolgt werden, um unangenehme Folgen zu vermeiden.