Winterharte & winterfeste, mehrjährige Kräuter im Kräutergarten

Winterharte & winterfeste, mehrjährige Kräuter im Kräutergarten

Frische Kräuter aus dem Garten sind immer etwas ganz Besonderes. Sie bietet sich wunderbar für die Verfeinerung zahlreicher Speisen an, denn Salate und viele weitere Gerichte schmecken mit frischen Gartenkräutern einfach am besten.

Doch was sind Kräuter eigentlich genau, denn der Begriff Kraut oder Kräuterpflanze stammt nicht aus der Botanik.

Umgangssprachlich aber versteht man unter Kräutern krautige Pflanzen und Stauden, von denen die Blüten, Blätter, Stängel und Wurzeln für unterschiedliche Zwecke verwendet werden.

Benutzen lassen sich Kräuter entweder frisch oder

aber auch im getrockneten Zustand. Wer sich im Garten einen kleinen Kräutergarten anlegt, der weiß schnell die Vorteile der frischen Kräuter zu schätzen. Denn sie schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch noch richtig gesund.

Anbau und Standort von winterfesten, mehrjährigen Kräutern im Kräutergarten

Die meisten Menschen bauen ihre Kräuter in einem Kräuterbeet oder in einem Hochbeet an. Wer dabei noch ein wenig auf die Optik achtet, der baut sich eine Kräuterspirale an, denn mit ihr kann man einen echten Eyecatcher im Garten schaffen.

Es gibt aber auch eine Lösung für Familien, die nur wenig Platz zur Verfügung haben oder leider gar keinen Garten nutzen können. Sehr viele verschiedene Kräuter kann man nämlich auch in einem Blumenkasten auf dem Balkon ziehen. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, Kräuter in der Wohnung als Topfpflanze zubauen.

Im Bezug auf die Standortwahl ist die Frage nach der Kälte entscheidend, denn es gibt sehr viele Kräuter die zwei- oder mehrjährig und damit auch winterfest sind. Innerhalb einer Kräuterart gibt es aber
dennoch Sorten und Züchtungen, die auf Frost eher empfindlich reagieren.

Sie sollten zum Überwintern abgedeckt werden. Daneben gibt es aber viele winterfeste Kräuterpflanzen, die man ohne Probleme im Freien den Winter überdauern lassen kann. Empfindlich können sie aber im Frühjahr nach dem Austreiben sein, wenn es dann hin und wieder noch frostige Nächte gibt.

Ferner kommt es bei der Standortwahl darauf an, ob die Kräuter die direkte Sonne vertragen können, oder ob ein halbschattiger Standort besser geeignet ist. Da dies jedoch von Krautpflanze zu Krautpflanze sehr unterschiedlich sein kann, ist es wichtig die einzelnen Bedürfnisse der gewählten Kräuter zu kennen und natürlich zu berücksichtigen.

Interessantes zur Pflege von winterfesten, mehrjährigen Kräutern im Kräutergarten

Einige winterharte und mehrjährige Kräuter im Kräutergarten müssen auch im Winter gegossen werden. Das sollte immer dann erfolgen, wenn es gerade etwas milder und trocken ist. Sonst würde das Wasser im Pflanzenballen sofort gefrieren und die Pflanze schädigen.

Um welche Kräuter es sich hier im Detail handelt, kann man direkt im Pflanzenfachhandel erfahren. Nutzt man für die Vermehrung Samentütchen, sind diese Informationen immer auf der Rückseite ersichtlich. Auch wenn man Kräuter in einem Onlineshop im Internet kauft, bekommt man in der Regel hier sehr viele wichtige Informationen gleich gratis mitgeliefert.

Damit ist gewährleistet, dass man nach der Aussaat keine bösen Überraschungen erlebt, sondern die frischen Kräuter genießen kann.

Überblick über winterfeste, mehrjährige Kräutern im Kräutergarten

Zu den einjährigen Kräutern gehört z.B. Anis, Basilikum, Dill, Echte Kamille, Kapuzinerkresse

und Kerbel sowie Koriander und Majoran. Diese Kräuter sind nicht winterhart.

Zu den zweijährigen, winterharten Kräutern gehören Angelika, Barbarakraut, Kümmel, Petersillie oder die Nachtkerze. Je nach Standort sind diese Kräuter zum Teil auch mehrjährig. In jedem Fall aber sind sie winterhart.

Zu den mehrjährigen, winterharten Kräutern gehören z.B. Bärlauch, Brunnenkresse, Deutscher Estragon und Fenchel sowie Kamille, Lavendel und Minze/Pfefferminze, Garten-Salbei, Schnittlauch und Thymian.

Hinzu kommen noch viele weitere Gartenkräuter, denn bei den mehrjährigen winterharten Sorten hat man eine wirklich sehr große Auswahl. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass es noch die mehrjährigen Krautarten Ingwer und Korianderkraut gibt. Sie sind allerdings sehr exotische und nicht winterhart, da sie nur im tropischem und subtropischem Klima gedeihen.