Natursteinbrunnen selber bauen

Natursteinbrunnen selber bauen

Natursteinbrunnen sind eine recht preisintensive Anschaffung, wenn sie fertig gekauft werden. Dabei lassen sich die schönen Stücke von einem einigermaßen geübten Heimwerker gut selbst anfertigen, was ganz besondere Natursteinbrunnen möglich macht:

brunnen6 flVorteile eines Natursteinbrunnens
  • Der Natursteinbrunnen im Garten ist ungemein dekorativ und Sie haben mit wenig Aufwand eine entspannend wirkende Wasserstelle im Garten.

  • Der Natursteinbrunnen hilft den Tieren, die Ihren Garten besuchen, ob als Tränke oder als Badegelegenheit.

  • Die Gartenarbeit wird ebenfalls erleichtert, Sie haben an einer neuen Stelle im Garten immer Wasser

    zur Hand.

  • Wenn Sie Ihren Natursteinbrunnen selber bauen, können Sie eine ganz individuelle Form designen.
Nachteile eines selbst gebauten Natursteinbrunnens

Wie alle selbst gebauten Sachen wird der Natursteinbrunnen eine Weile Ihre Gedanken beanspruchen und vielleicht auch mehr Arbeit als geplant machen. Wenn das geschafft ist, braucht nur noch die Pumpe ein wenig Aufmerksamkeit.

Natursteinbrunnen selber bauen
  • Während fertige Brunnen in Preisbereichen um 500,- Euro beginnen, ist ein größerer Naturstein als Herz der Brunnenanlage schon für sehr viel weniger Geld erhältlich. Der Preis hängt natürlich vom Steinmaterial ab, größere Schiefersteine in Naturform werden ab etwa 80,- Euro angeboten, Sandsteine mit etwa 50 cm Umfang für ca. 100,- Euro. Marmor wird teurer, ein Stein von ca. 60 cm Durchmesser kostet etwa 300,- Euro, wenn Sie kleine Felsen in den Garten stellen wollen, müssen Sie für etwa einen Meter um 400,- Euro ausgeben, ein Felsen von fast 2 Metern Höhe kostet schon weit über 1.000,- Euro, beides aus Sandstein. Marmorsteine mit einer Höhe von etwa 2 Metern belasten Ihr Budget dann schon mit über 2.500,- Euro.
  • Der Naturstein für Ihren Brunnen muss aber nicht unbedingt natürliche Felsenform haben, Sie können auch eine Kugel oder eine Säule wählen, aus Granit beispielsweise. Kleine Granitkugeln von 20 cm Durchmesser kosten um 80,- Euro, im Durchmesser von 60 cm dann 400,- Euro, sie sind auf Wunsch bereits mit Bohrung versehen. Auch Granitsäulen sind einsetzbar, sie gibt es in einer Höhe von fast 50 cm für rund 300,- Euro. Wenn das Wasser durch die Säule laufen soll, sollte hier die Bohrung schon vorhanden sein, das Werkzeug ist für den Heimwerker meist schwer zu beschaffen. Diese formalen Stücke können dann noch mit Edelstahlkugeln betont werden, das ist modernstes Design.
  • Wenn Sie das Herzstück Ihres Brunnens erworben haben, können Sie sich mit dem Brunnendesign beschäftigen. Sie können den Stein oder mehrere kleinere Steine einfach gruppieren und das Wasser mit einer dazwischen
    platzierten Gartenbrunnenpumpe in Bewegung setzen. Sie können das Wasser durch den Stein laufen lassen, durch das vorbebohrte oder selbst gebohrte Loch. Wichtig ist hier die Auswahl des richtigen Werkzeugs, sowohl Stein als auch Bohrer können sonst schnell brechen.
  • Der oder die Steine werden in einem Auffangbecken arrangiert, das frei steht (Steinbecken) oder in die Erde eingegraben wird (Kunststoffbecken). Die Pumpe kommt unten ins Becken, sicher gehalten von einigen Steinen. Der Rest des Beckens wird mit Kies aufgefüllt. Eine andere Art der Befestigung ist es, die Pumpe in ein wasserdichtes Gefäß zu geben, das in die Erde eingelassen wird und mit Wasser gefüllt wird. Auf dieses Gefäß wird dann ein Deckel mit Löchern für Kabel und Steigrohr gesetzt.
  • Auf den Kies oder den Deckel setzen

    Sie nun die Schmucksteine Ihres Brunnens, das Schlauchstück der Pumpe wird nun entweder in die Bohrung im Stein eingeführt oder zwischen den Steinen platziert. Sie können die Brunnenform auch noch durch Maurerarbeiten gestalten, zum Beispiel ein eigenes Auffangbecken mauern oder obere Brunnenteile. Die Mauerarbeit muss dann mit speziellem wasserdichtem Zementputz oder Kunstharzputz abgedichtet werden. Wenn die ganze Einheit steht, wird sie mit Wasser befüllt, dann kann die Pumpe angestellt werden.
  • Sie können viel schönes Zubehör in Ihren neuen Brunnen integrieren, vielleicht Beleuchtungsringe für den Wasseraustritt (5 cm um 55,- Euro), oder Wasserspielpumpen mit LEDs und anderen Extras (um 100,- Euro).
brunnen flNatursteinbrunnen - Händler und Hersteller
  • Wenn es Findlinge sein sollen, lohnt eine Information beim Baustoffhändler oder Steinmetz, die Gebr. Riehm Baustoffe & Baumarkt KG in Weil der Stadt hat beispielsweise eine Menge Steine im Lager, die für Natursteinbrunnen geeignet sind, www.riehm-baustoffe.de. Natürliche und geformte Steine bieten viele spezialisierte Anbieter an, zum Beispiel die Firma Garten-Steinkunst aus 08496 Neumark/OT Reuth, www.gartensteinkunst.de oder die Der besondere Garten GmbH & Co. KG in 88147 Esseratsweiler / Achberg, www.der-besondere-garten.com. Sandsteine und Söker-Marmor gibt es bei www.brunnenwelt.eu, auch außergewöhnliche Steine wie Granit-Monolithen oder Black-Angel-Marmor (schwarzer Marmor mit weißen Einschlüssen).
  • Diese Firmen haben meist auch eine Menge Zubehör für den Brunnenbau im Angebot, auch ungewöhnliche Lösungen wie den Zierhahn als Wasserauslass. Verschiedenste Pumpen für den Eigenbau bietet aber auch fast jeder Baumarkt an, Praktiker beispielsweise, www.praktiker.de. Sie finden das Zubehör auch in Gartencentern oder bei Firmen, die Teichzubehör vertreiben, wie die Schlegel & Co. Gartenprodukte GmbH, Informationen unter www.der-gartenteich.com.
Fazit

Wenn Sie zu den talentierten Heimwerkern gehören, lohnt es sich auf jeden Fall, sich über den Selbstbau eines Natursteinbrunnens Gedanken zu machen. Sie können den selbst gebauten Natursteinbrunnen auch sehr gut verschenken und damit einem lieben Menschen eine große Freude machen.

Tipps

  1. Der Platz für den Natursteinbrunnen sollte gut überlegt werden, wenn Sie größere Steine verbauen, wird er nicht so leicht zu versetzen sein.
  2. Es sei denn, Sie bauen einen Sandsteinbrunnen, der mit seinem geringeren Gewicht auch bei beträchtlicher Größe ein Umstellen möglich macht.
  3. Dafür ist er aber etwas empfindlicher als seine härteren Kollegen und braucht ein spezielle Behandlung.



Frisch aus der Redaktion

  • Grasnelke - Armeria

    Grasnelke, Armeria - Sorten, Pflege und Infos zur Winterhärte/Giftigkeit

    Ihre lange Blütezeit und unkomplizierte Pflege machen die Grasnelke zu einer beliebten Staude, die sich auf brillantes Unterstatement versteht. Wo andere Sommerblumen am trockenen, sonnigen Standort verschmachten, trumpft Armeria auf mit bunten Blüten. Erkunden Sie hier die schönsten Sorten, eine…
  • Heidelbeeren - Blaubeeren - Vaccinium myrtillu

    Heidelbeeren/Blaubeeren im Garten pflanzen - Zeitpunkt & Anleitung

    Blau- oder Heidelbeeren werden in den hiesigen Gärten immer beliebter und somit auch immer häufiger angebaut. Für das Gartenbeet sollte auf jeden Fall eine Kultur-Heidelbeeren-Sorte gewählt werden, da die Wildarten sich in der Regel nicht gut kultivieren lassen. Doch auch bei diesem Anbau ist…
  • Schisandra chinensis - Wu Wei Zi - Beere

    Schisandra chinensis, Wu Wei Zi Beeren - Pflege-Anleitung der Pflanze

    Schisandra chinensis wird auch Wu Wei Zi Beere genannt, was übersetzt "Beere der fünf Geschmäcker" bedeutet. Bereits seit über 2000 Jahren setzen die Chinesen vor allem auf die heilende Wirkung der Pflanze und auch aus gutem Grund hat sie hier den Beinamen "Vitalbeere" erhalten. Die pflegeleichte…
  • Pfirsichbaum - Prunus persica

    Pfirsichsorten - Übersicht robuster Sorten des Pfirsichs

    Bei der Vielzahl an Pfirsichbaumsorten fällt es nicht leicht, sich für eine zu entscheiden. Für den Anbau im eigenen Garten sind jedoch nicht alle Sorten gleichermaßen gut geeignet. Neben dem Geschmack der Früchte sollten Sie deshalb unbedingt auf bestimmte Kriterien achten. Hierzu gehören…
  • Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica

    Pfirsichbaum - Pflege und Mittel gegen die Kräuselkrankheit

    Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge…
  • Pflaume - Prunus domestica

    Pflaumenbaum richtig pflegen - Sorten, Pflanzen und Krankheiten

    Ein Pflaumenbaum im Garten, das ist ein Klassiker. Früh im Jahr erfreuen sich Gärtner und Bienen an der weißen Blütenpracht und bereits im Sommer reifen die ersten Früchte. Bis zu sechs Meter hoch kann der sparrige Baum wachsen. Mit etwas Pflege ist er zu jeder Jahreszeit ein pflegeleichter,…
  • Leimkraut - Silene italica

    Lichtnelke, Nachtnelke, Leimkraut - Pflege-Anleitung

    Leimkräuter, Lichtnelken, Nachtnelken – vordergründig unspektakuläre Pflanzen, mit denen sich viele Hobbygärtner noch nicht näher beschäftigt haben. Wenn man jedoch ein wenig genauer hinschaut, höchst interessante Pflanzen, die dennoch mit der wohl kürzesten Pflegeanleitung der Welt auskommen.
  • Olivenbaum - Olea europaea

    Olivenbaum-Pflege in Deutschland - Standort, Gießen und Schnitt

    Manch ein Hobbygärtner liebäugelt schon seit Langem mit einem Olivenbäumchen. Doch gilt das immergrüne Gehölz aus dem Mittelmeerraum als sehr empfindlich. Wenn jedoch Standort und Bodenverhältnisse stimmen, kann man bei der Kultivierung nicht viel falsch machen. Wo sich das Gehölz wohlfühlt und was…
  • Hibiscus rosa - Sinensis

    Kübelpflanzen erfolgreich überwintern - der richtige Winterschutz

    Die Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere…
  • Opuntien - Opuntia

    Steingarten: Winterharte Kakteen und Sukkulenten im Garten

    Damit der Garten auch im Winter nicht öde und verlassen aussieht bietet es sich an, hier in einer Ecke einen Platz zu finden, der auch vom Haus gesehen werden kann. So kann ein Steingarten mit winterharten Kakteen und Sukkulenten angelegt werden, der den Übergang vom Herbst bis zum Frühjahr mit…