Vogelschutznetz - Vögel abwehren

Vogelschutznetz - Vögel abwehren

So sehr wir sie mögen, unsere gefiederten Freunde - was zu viel ist ist zu viel. Wenn die Vögel anfangen, die mit viel Liebe und Mühe gesetzten Pflanzen oder auch Früchte wegfressen, hört die Freundschaft bei vielen Hobbygärtnern einfach auf.

voegel3_pcWer mit Leib und Seele gärtnert und steht dann nach einem Raubzug der gefiederten Tiere vor dem Nichts oder vor angefressenem Obst, hat schnell die Nase voll. Sehr praktisch, um die Ernte gerade an Obstbäumen vor Vogelfraß zu schützen, ist

ein Vogelschutznetz. Mit ihm lassen sich die unerwünschten Vögel einfach abwehren. 

Vögel abwehren an Obstbäumen und Sträuchern

Besonders einfach anzubringen sind diese Vogelschutznetze an kleineren Sträuchern, beispielsweise Johannisbeeren oder auch Stachelbeeren. Damit das Vogelschutznetz möglichst nicht „vom Winde verweht“ wird, kann man es ganz einfach unten am Boden mit Steinen beschweren. Hierfür reicht auch meistens ein etwas kleineres Netz aus, welches im Handel erhältlich ist.

Etwas schwieriger wird es, wenn es sich bei den zu schützenden Pflanzen um große Obstbäume handelt. Hier bedarf es schon eines etwas höheren Körpereinsatzes von seiten des
Gärtners. Hierfür sind spezielle Vogelnetze erforderlich in Sondergrößen, teilweise länger als 10 Meter sind unter Umständen erforderlich. Wer sich dann auch noch gleichzeitig gegen Schneckenfrass schützen will, wählt am besten von vornherein ein möglichst engmaschiges Netz, welches auch den kleinen „Schleimern“ den Garaus macht - hier ist kein Durchkommen möglich. Durch die kleinen Maschen können jedoch kleine Insekten zum Bestäuben hindurch dringen. 

Vogelschutznetze für den Boden

Da Erdbeeren auch auf dem Speiseplan von Vögeln stehen oder auch frisch gesäter Grassamen, kann man das Vogelschutznetz in dem Falle auch einfach über das zu schützende Saatgut ausbreiten und so erfolgreich Vögel abwehren. Etwas Vorsicht jedoch ist geboten - wenn es irgendwo Schlupflöcher gibt, könnte es passieren, dass sich darin ein Vogel oder auch ein anderes Tier verheddert und möglicherweise verletzt. 

Verschiedene Größen von Vogelschutznetzen

vogel7_pcEin Vogelschutznetz ist erhältlich im Handel oder auch online. Das Material ist meistens Polyester oder Nylon. Eine gängige Standardgröße ist 8 x 8 m. Einige Hersteller bieten sogar individuell zugeschnittene Formate an. Die Maschen sind stabil, damit die Tiere sich nicht verfangen können. Farben sind variabel, das kommt auf den Hersteller an und auf den Geschmack des Kunden. Die Maschenweite ist übrigens auch variabel wählbar - je nachdem, vor welchen Schädlingen die Ernte denn geschützt werden soll. Empfehlenswert ist immer ein Netz, welches sowohl witterungsstabil als auch  UV-beständig ist. Dies garantiert, dass man es auch mehrere Jahre benutzen kann. 

Übrigens werden Vogelschutznetze auch erfolgreich im Weinbau eingesetzt oder auch in der Landwirtschaft, wo man ganze Felder beispielsweise mit Getreide so vor ihnen schützt. Sie schützen auch verschiedene Pflanzen in der Stadt vor lästigen Tauben.