Schleierschwanz: farbenfroher Aquariumsfisch

Schleierschwanz: farbenfroher Aquariumsfisch Schleierschwänze sind eine Form der Goldfische, die sich durch extravagante Farbspiele auszeichnen und die lieber im Aquarium leben als im Gartenteich. Sie sind überaus kälteempfindlich und somit bietet ein artengerechtes Aquarium mit Zimmertemperatur die idealen Bedingungen. Und ein schönes und ausreichend großes Aquarium im Wintergarten kann genau so entspannend und faszinierend sein wie der Teich im Garten.

Merkmale des Schleierschwanzes

aquarium2 flSollte der Schleierschwanz im Teich wohnen, so kann er auf keinen Fall dort überwintern. Spätestens, wenn das Wasser weniger als

12 Grad Celsius hat, muss der Fisch ins Aquarium.

Der Schleierschwanz ist ein ausgesprochen ruhiger Vertreter und zeichnet sich durch sein sehr ausgeglichenes Verhalten aus. Es empfiehlt sich daher unbedingt, ihn nicht mit anderen Fischarten, die sehr temperamentvoll sind, zusammen zu halten. Der Schleierschwanz ist eben ein gemütlicher
Artgenosse.

Bei einer Aquarienhaltung sollte man zusätzlich darauf achten, dass es wenig störende Dekoration und vor allen Dingen keine kantigen oder scharfen Hindernisse gibt, an denen sich die Fische verletzen könnten. Ansonsten ist der Schleierschwanz recht genügsam und dankbar.

Ernährung des Fisches

  • Was die Ernährung angeht, so darf man durchaus auf fertiges Trockenfutter zurückgreifen, man sollte aber zusätzlich auf eine gewisse Abwechslung achten. Beim normalen Fertigfutter gibt es Flockenfutter, Granulatfutter oder auch speziell auf die Fischart zugeschnittene Futtermischungen, die alles enthalten, was die Fische brauchen. Fragen Sie am besten in Ihrer Tierhandlung nach oder informieren Sie sich im Internet.
  • Der Schleierschwanz liebt pflanzliche Bestandteile des Futters ebenso wie Wasserflöhe oder anderes Getier.
  • Hat man die richtige Ernährung gefunden, dann erhöhen sich, auch durch einen regelmäßigen Vitaminschub, die Farbenpracht des Fisches und seine Vitalität. Achten Sie außerdem darauf, dass die Körnung des Futters der Größe des Fisches angepasst ist.
  • Ein Preisvergleich sowohl bei den Fischen selbst, als auch beim Futter kann lohnen, denn manchmal sind die Unterschiede sehr groß. Oft lohnt es sich auch, bei einem Anbieter gleich eine größere Menge an Fertigpräparaten zu bestellen, dabei kann man Geld sparen.