Obst - Obstarten und Sorten

Blutpflaume BaumGrösste Sorgfalt sollte gelegt werden bei der Pflanzung von Obstbäumen und Sträucher. Obstsorten, die in Kübeln kultiviert werden können, bedürfen etwas mehr Aufmerksamkeit und Pflege. Angefangen bei der täglichen Bewässerung bis hin zu den Schädlingen. Da diese oft zusammen mit anderen Zierpflanzen stehen, ist die Gefahr etwas grösser, dass die Obstbäumchen eventuell von Blattläusen befallen werden. Obstsorten und -arten gibt es mittlerweile in grosser Anzahl. Die Auswahl für den eigenen Garten fällt oft schwer. Mit Tipps möchten wir hier Ihnen die Entscheidung etwas erleichtern und die mögliche Auswahl eingrenzen. Ausserdem finden Sie hier genaue Informationen über die Bedürfnisse der einzelnen Obstsorten.

Es gibt zahlreiche Arten von Obst. Beginnend beim Apfel ist die Artenvielfalt fast grenzenlos. Hier werden zahlreiche Obstarten vorgestellt, ob Kirsche, Birne, Pflaume, Aprikose, Beerenobst. Allgemeine Informationen, Hinweise zur Pflanzung, Pflege, Verschnitt und vieles mehr.

Zahlreiche Obstgewächse sind heute im Handel erhältlich, von denen man bei uns sonst nur die Früchte aus dem Supermarkt kannte. So ist es in einigen Gegenden Deutschlands möglich, spezielle Bananenpflanzen im Garten zu kultivieren, entweder im Kübel oder sogar als Freilandpflanze. Es ist also heute nicht mehr unmöglich, seine eigenen Bananen zu ernten. Auch Feigen, Granatäpfel, Apfelsinen- und Zitronenbäume findet man heute im Garten, zumeist als Kübelpflanze, aber immerhin.

Eine Besonderheit sind Obststräucher und -bäume, an denen an einer Pflanze verschiedene Obstsorten gedeihen, z.B. Hauszwetschge und Eierpflaume, Cox Orange und Golden Delicious Äpfel und andere. Auch besonders gegen Krankheiten resistente Pflanzen sind im Angebot. Gerade Mehltau ist eine Krankheit, die viele Beerensträucher befällt. Stark im Kommen ist auch Säulenobst. Ob Brombeere, Stachelbeere, Johannisbeere, Äpfel, Birnen, Kirschen, es gibt ganz viele Obstsorten in diesem für Kleingärten freundlichen Format.

kaki3 fl
Die Kaki kommt aus Japan, China oder Südkorea. Heutzutage wird sie auch in Frankreich, Italien, Brasilien, Peru und ähnlichen Ländern mit subtropischem Klima kultiviert. Es handelt sich hierbei um ein Ebenholzgewächs.

pfirsich-pflanze-hg-fl
Pfirsiche gehören zu den sogenannten Steinobstsorten, da sie einen harten Kern in ihrem Fruchtfleisch enthalten. Die Frucht stammt ursprünglich aus China. Dort kennt man den Pfirsich seit mehr als 4.000 Jahren.

zwetschen-obst fl
Zwetschgen sind eine Unterart der Pflaumen und unterscheiden sich von anderen Pflaumenarten durch ihre ovale und etwas längliche Form und ihre blaue oder blauviolette Farbe. Die Erntezeit beginnt ja nach Sorte im Juli und endet im Herbst.

zwetschen-obst fl
Pflaumen werden in sieben Arten unterteilt, die wiederum aus vielen verschiedenen Sorten bestehen. Besonders beliebt sind in Deutschland die Zwetschgen, die Mirabellen und die Renekloden - auch bekannt als Edel-Pflaumen.

kiwi
Die Pflanzengattung Strahlengriffel mit der botanischen Bezeichnung Actinidia wird sicherlich unter dem Namen Kiwi weitaus besser bekannt sein. Wir stellen verschiedene Actinidien vor un geben Tipps zur Kiwi-Pflege.

pflaume1
Zwetschgen und Pflaumen haben eines gemeinsam, sie zählen beide zum Steinobst. Dabei ist zu bemerken, dass die Zwetschge lediglich eine Unterkategorie der Pflaume ist. Die Unterschiede sind für den Laien nicht ganz eindeutig.


fruechte
Die Pomelo ist eine Kreuzung aus Pampelmuse und Grapefruit. Damit ist sie eigentlich eine Rückkreuzung, da die Grapefruit aus der Pampelmuse entstanden ist. Erfahren Sie mehr über das Obst und seine Eigenschaften.