Der Unterschied zwischen Zwetschgen und Pflaumen

pflaume1Zwetschgen und Pflaumen haben eines gemeinsam, sie zählen beide zum Steinobst. Dabei ist zu bemerken, dass die Zwetschge lediglich eine Unterkategorie der Pflaume ist. Die Unterschiede zwischen Zwetschgen und Pflaumen sind für den Laien nicht ganz eindeutig, da sich diese aufgrund jahrelanger Kreuzungen verschleiert haben.

Jedoch kann man eindeutig sagen, dass Pflaumen etwas größer und runder sind als Zwetschgen. Diese sind eher oval und besitzen eine deutliche Naht. Der Kern einer Zwetschge lässt sich zudem leichter als der einer Pflaume lösen, und wenn

man die Früchte auf ihren Geschmack hin unterschieden möchte, dann wird man feststellen, dass Zwetschgen ein eher grünlich gelbes Fruchtfleisch besitzen. Sie sind angenehm süß in Ihrem Geschmack und sehr saftig. Pflaumen hingegen verfügen über ein etwas rötlicheres Fruchtfleisch. Ein weiterer Unterschied ist die Farbe der Frucht. Pflaumen sind sehr viel dunkler
- fast Schwarz und Zwetschgen sind deutlich erkennbar blau. Es ist jedoch fast unmöglich einen Baum, der keine Früchte trägt, in Zwetschge oder Pflaume einzuteilen. Hierfür sind die Merkmale zu gering.

Wofür eignen sich Zwetschgen und Pflaumen und wo liegt der Unterschied

Pflaumen findet man häufig in Form von Marmeladen, Kompott oder in Form von Schnaps wieder. Die Früchte zerkochen recht schnell, daher eignen sich Pflaumen nur bedingt beziehungsweise überhaupt nicht zum Kochen und backen. Zwetschgen hingegen werden dank ihrer Beschaffenheit außerdem noch zum Backen von Pflaumenkuchen, für Knödel oder für leckere Desserts verwendet. Sie behalten selbst beim Backen ihre Form und zerfallen nicht so schnell wie Pflaumen. 

Egal, um welche Sorte es sich handelt - Pflaume oder Zwetschge, der Gesundheitsfaktor steht bei allen Pflaumensorten hoch im Kurs, denn die Früchte verfügen alle über einen hohen B-Vitamin-Gehalt, welcher für den Stoffwechsel unentbehrlich ist. Ein übermäßiger Genuss von Pflaumen regt die Verdauung an. 

Beide Sorten können bedenkenlos eingefroren werden und halten sich im tiefgefrorenen Zustand bis zu einem Jahr. Frische Früchte sollten spätestens nach einer Woche verbraucht werden.