Zwiebelblumen & Zwiebelpflanzen richtig abschneiden

Zwiebelblumen & Zwiebelpflanzen richtig abschneiden

Die schönen Krokusse, Tulpen und Narzissen sorgen im Frühling für eine Farbenpracht in den Blumenbeeten, die Gladiolen und Anemonen im Sommer und die Herbstzeitlosen im Herbst.

Blumenzwiebeln bringen jedes Jahr aufs Neue eine farbenfrohe Blumenpracht, wenn man diese nach dem Abblühen richtig behandelt.

Die Blütephase ist bei den einzelnen Blumen unterschiedlich, wie auch der Zeitpunkt zum Abschneiden der Blätter und Stängel. Daher unterscheidet man drei Arten von Blumenzwiebel.

Es gibt die Frühblüher, die im Jänner austreiben und bis

in den Mai hinein blühen, die Sommerblüher, die den Sommer über blühen, und die Herbstblüher, die, wie der Name schon sagt, im Herbst in voller Blüte stehen. Diese Tatsache ist für das Abschneiden der Zwiebelpflanzen insofern wichtig, dass man darüber Bescheid weiß, wann ungefähr mit dem Abblühen und Verwelken der einzelnen Pflanzen zu rechnen ist.

Wann ist die richtige Zeit gekommen?

Der richtige Zeitpunkt, um die Zwiebelblumen abzuschneiden, sollte unbedingt so gewählt werden, dass jene Pflanzenteile, die sich über der Erde befinden, also Blätter, Stängel usw., bereits welk und trocken sind.

Die Blätter können sogar schon braun sein. Durch die unterschiedlichen Zeiten, in welchen die einzelnen Blumen blühen, ergeben sich auch unterschiedliche Zeitpunkte, zu welchen diese abgeschnitten werden sollen. Die Frühblüher werden in etwa im Mai welk, die sommerblühenden Zwiebelblumen werden im Winter abgeschnitten und die
Herbstblüher am besten im darauffolgenden Frühjahr.

Hält sich ungefähr an dieses Zeitschema, so haben die Zwiebeln lange genug Zeit, um sich aus den Blättern, Blüten und Stielen ausreichend Nährstoffe für eine ausgiebige Blüte im nächsten Jahr zu holen.

Durch den richtig gewählten Zeitpunkt zum Abschneiden der Zwiebelpflanzen kann man sich im nächsten Jahr auf eine noch schönere und bessere Blüte freuen. Wenn alle Blätter und Stängel welk und braun sind, kann man bei größeren Beeten oder Zwiebelpflanzen in der Wiese auch mit dem Rasenmäher darüber fahren, ohne dass die Knollen beschädigt werden. Wie auch beim Abschneiden gilt es auch hierbei, den richtigen Zeitpunkt dafür zu wählen.

Hilfreiche Kniffe und wertvolle Tricks bei der Gartenarbeit

Natürlich erfreut der Anblick von welken und braunen Blättern und Blüten nicht jeden, aber dies ist notwendig, um die Knollen für das nächste Jahr zu wappnen. Es gibt einige Tipps und Tricks, mit welchen man den unschönen Anblick der abblühenden Pflanzen umgehen kann.

Eine Möglichkeit besteht darin, dass die Zwiebel- und Knollengewächse möglichst in Töpfen gepflanzt werden, damit sie bereits nach der Blüte weggebracht werden können, zum Beispiel an einen Ort, an welchem nicht jeder gleich die welken Blumen sieht.

Oder man pflanzt die Blumenzwiebel hinter Pflanzen, die später austreiben, zum Beispiel Stauden oder ähnliches. Sobald die Zwiebelblumen abgeblüht sind, beginnen vor diesen die anderen Pflanzen zu blühen und verdecken somit die welken Blätter. Die Blüten kann man auch direkt nach der Blühphase abschneiden, die Blätter sollte man allerdings so lange an der Knolle lassen, bis in diesen kein Grün mehr steckt.

Die wertvolle Knolle will wohlgehegt und gepflegt sein!

Nach dem Abschneiden der Blätter und

Stiele kann man die Blumenzwiebeln entweder in der Erde belassen oder diese ausgraben. Wenn Zwiebeln in Blumentöpfen gepflanzt wurden, empfiehlt es sich, die Töpfe über den Winter an einen Ort zu bringen, an welchen kein Frost gelangt.

Denn Minustemperaturen und starker Frost können den Blumenzwiebeln schaden. Zwiebel, die in der Erde bleiben, überstehen auch eisige Winter, wenn sie richtig und tief genug gesetzt wurden.

Sollte es passieren, und man schneidet die Blätter zu früh ab, so kann es sein, dass man im nächsten Jahr eine weitaus geringere Blütenanzahl erhält. Dadurch, dass die Blätter an der Knolle bleiben, bis sie völlig trocken sind, ziehen die Nährstoffe in die Knolle und bilden die Grundlage für eine schöne, prachtvolle Blüte im nächsten Jahr.