Kletterpflanzen - Pflege

ClematisWie schön ist es die rankende Akelei oder die wunderschönen vom Herbst gefärbten Blätter des Wilden Weins zu betrachten - Rank und Kletterpflanzen sind wahrlich wunderschön. Und im Garten finden wir viele Möglichkeiten sie gekonnt in Szene zu setzen.

Zu den typischen Kletterpflanzen in unseren Gärten gehören vor allem die Clematis, die auf Grund ihrer Blütenpracht besonders geschätzt wird, Kletterrosen, der zur Wandbegrünung geeignete Blauregen, aber auch Efeu, Wildreben und Kletterhortensien. Einmal angepflanzt kann man über viele Jahre seine Freude an den zum Teil wuchernden Kletterpflanzen haben, die in der Regel wenig Pflege bedürfen.

Doch einige Arten, insbesondere Clematis, können anfällig gegen Frost sein. Ob und wie diese Kletterpflanzen gedeihen hängt daher oft vom ausgewählten Standort ab: genügt die Sonne, ist der Ort im Winter eine "kalte Ecke"? Diese und viele weitere Fragen, sollte man sich vor dem Bepflanzen stellen. Wo erhält man auf diese Fragen Antwort? Natürlich im Kletterpflanzen-Ratgeber oder aber bei individuellen Problemen und Fragen im Forum.

Kletterpflanzen sind ideal als Sichtschutz geeignet. Oftmals dämpfen sie auch den Strassenlärm etwas.  In jedem Fall spenden sie Schatten und halten den Wind ab. Besonders günstig sind immergrüne Kletterpflanzen wie der Efeu.
Blühende Kletterpflanzen haben natürlich einen besonderen Reiz. Das Angebot ist gross, die Farbauswahl ebenfalls. Wenn man Fassaden begrünen möchte, sollte man aber immer ein Gerüst zum Klettern bereitstellen. Viele Pflanzen machen den Hausputz kaputt, verankern sich in jeder Ritze oder Fuge. Damit schädigen sie die Substanz und das ist sicher nicht gewollt.

Sie erhalten hier einen Überblick über Kletterpflanzen im Allgemeinen, über ein- und mehrjährige Arten. Wir informieren über Anzucht, Pflege, Vermehrung und Verschnitt der einzelnen Arten und erläutern Standortbedingungen, Bodenbeschaffenheit und Winterhärte.
Klettergurke
Die Akebia oder Akebie wird auch Blaugurkenwein oder Schokoladenwein genannt. Sie hat sehr filigrane Blätter und ist wegen der langen Laubhaftung eine geschätzte Schlingpflanze. Bei der Akebie handelt es sich um eine tropische, verholzende Kletterpflanze. Sie kann bis zu 12 m hoch wachsen. Ursprünglich stammt sie aus Asien. Die Akebie gehört zu den mehrjährigen Kletterern.

Klettergurke
Der Schokoladenwein ist eine noch recht unbekannte, rasch wachsende Schlingpflanze, die wegen ihrer filigranen Blätter auffällt. Eine Besonderheit ist, dass die Blätter besonders lange anhaften, oft bis in den Winter hinein. In milden Wintern ist der Schokoladenwein immergrün. Die ersten Blüten erscheinen erst nach etwa fünf Jahren. Ihre gurkenförmigen Früchte sind essbar. Akebien gehören zu den gesündesten Kletterpflanzen. Sie sind recht anspruchslos und auch für Anfänger gut geeignet. Angeblich sollen die Pflanzen bis -22˚C vertragen, das tun sie in der Regel nicht. –10 bis –15˚C sind das absolute Maximum.

Blüten in Pfeifenform gaben der Pfeifenblume ihren Namen
Von der Pfeifenblume (Aristolochia) gibt es viele verschiedene Sorten, die sich vor allem in ihrer Frosthärte unterscheiden. Einige Arten eignen sich nur für die Wohnung oder den Wintergarten, andere können aber durchaus auch in den Garten gepflanzt werden. Weitere Namen für die Pfeifenblume sind Pfeifenwinde oder Gespensterpflanze.

Afrikanische Kletterlilien wachsen am Rankgerüst bis zu 2 Meter hoch
Die Afrikanische Kletterlilie ist eine Kletterpflanze, die sehr große und exotisch anmutende Blüten bildet. Von dieser Pflanzengattung werden hauptsächlich die Sorten Gloriosa rothschildiana und Gloriosa superba als Zierpflanzen verkauft. Sie werden bis zu zwei Meter hoch und blühen in der Zeit von Juni bis August mit rotgelben Blüten.

garten5 fl
Wenn man einem Gespräch lauscht, in dem über die schönsten Kletterpflanzen diskutiert wird, gewinnt man häufig den Eindruck, hier sei wohl “Hopfen und Malz verloren”. Denn genau dieser Hopfen wird bei solchen Gesprächen meist überhaupt nicht erwähnt, obwohl er zu den schönsten und genügsamsten Kletterpflanzen überhaupt gehört.

Der Kletterjasmin (Solanum jasminoides) trägt zwar den Namen Jasmin, ist mit dem echten Jasmin jedoch nicht verwandt, sondern gehört zu den Nachtschattengewächsen. Weitere Namen für diese Pflanze sind Kartoffelstrauch und Jasminblütiger Nachtschatten.

efeu4 fl
Der Kletterefeu ist eine immergrüne, kletternde Gartenpflanze. Ein so genannter Haftwurzelkletterer. Seine Blätter sind dunkelgrün. Der Kletterefeu bildet kleine Beeren. Diese sind in unreifem Zustand rötlich violett und werden mit zunehmender Reife schwarz. Wichtig zu wissen ist, dass der Efeu giftig ist. Man sollte keine Teile essen. Manchmal ist auch schon die Berührung mit dem Pflanzensaft ausreichend, dass sich Hautausschlag bildet.

weintrauben-anbau fl

Für den Weinanbau benötigen Sie nur wenig Platz. Ideal ist zum Beispiel eine Hauswand. Aber auch auf dem Balkon oder auf der Terrasse bietet sich ein Weinstock an. Der Standort ist der Pflanze daher gar nicht so wichtig, es kommt eher auf die richtige Pflege an. Ein Weinstock lässt sich nahezu allen Bodenbedingungen an. Ist der Boden sandig und reich an organischen Stoffen, dann sind dies natürlich ideale Bedingungen für das Gedeihen des Weinstockes.


Leuchterblume
Die Kletternde Leuchterblume ist eine Kletterpflanze, die sehr oft auch als Zimmerpflanze genutzt wird. Dort kann sie bis zu zwei Metern. Sehr beliebt ist sie vor allem durch die Blüten, welche sie ausbildet. Diese wiederum werden bis zu sieben Zentimetern breit und beeindrucken damit den Betrachter. Die Form dieser erstaunlichen Blüten hat der Pflanze auch einen weiteren Namen verliehen. Sie wird auch mit dem Namen Fallschirm-Leuchterblume bezeichnet.

Pfennigkraut ist eine unkomplizierte Zierpflanze, die Gärten, Bodenflächen und Gewässer optisch aufwertet. Ein gut gewählter Standort ist die Grundvoraussetzung für ihr Aufblühen und Gedeihen. Neben der richtigen Bewässerung gedeiht sie größtenteils ohne fremde Hilfe erfordert lediglich bei der Züchtung ein spezielles Fingerspitzengefühl. Dies sollte aber auch für Ungeübte kein Problem darstellen.