Bambus als Sichtschutz anbringen

sichtschutz4_flOb für den Garten, die Terrasse oder den Balkon wird heute vermehrt auf Bambus anstatt auf Holz als Sichtschutz zurückgegriffen. In den örtlichen Baumärkten, im Gartenfachmarkt und genauso in zahlreichen Onlineshops werden vorgefertigte Teile angeboten.

Natürlich kann man die Materialien aus Bambus genauso einzeln kaufen und somit selbst den Sichtschutz gestalten.

Einer wachsenden Beliebtheit erfreut sich der Bambus in Form von Matten, die einen optimalen Sichtschutz bieten. Bambus ist durchaus ein schmückendes Element  bei der Gartengestaltung und gleichzeitig ein Accessoire, welches schnell die Blicke

auf sich ziehen wird.

Vor allen Dingen die hohe Funktionalität dieses natürlichen Produkts konnte schon viele Menschen überzeugen. So kann Bambus nicht nur als Sichtschutz dienen, sondern genauso ist der so abgetrennte Bereich vor Wind geschützt. Vorteilhaft sind vor allem die schnelle und unkomplizierte Anbringung der Matten aus Bambus.

Selbst für weniger handwerklich geschickte Menschen ist die Befestigung der Matten keine allzu große Herausforderung, lediglich muss hierbei darauf geachtet werden, dass die Unterkonstruktion mit der Anbringung kompatibel ist.

Verschiedene Arten der Anbringung von Bambus Matten

Die Bambus Matten kann man auf drei unterschiedliche Arten anbringen, dabei ist jedoch der Untergrund zu beachten. So können die Bambus Matten mit Tacker-Heftklammern, Draht oder Mattenbinder befestigt werden.

Für einen Untergrund aus Holz eignen sich am besten die Tacker-Heftklammern für die Bambus Matten. Hat man dann noch einen Elektrotacker zur Hand, ist das Ganze ein Kinderspiel. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Klammern auch eine ausreichende Größe aufweisen und das Holz nicht zu hart ist.
/>
Einen unansehnlichen Zaun, der zum Beispiel aus Maschendraht besteht, kann man perfekt mit den Bambus Matten zu einem optischen Highlight gestalten. In diesem Fall ist der Draht die erste Wahl, um den Bambus anzubringen.

Der Draht sollte idealerweise mit einem Kunststoff ummantelt sein, denn hier kann die Farbe des Drahtes optimal auf die Bambus Matten abgestimmt werden. Die kunststoffummantelten Drähte weisen eine lange Lebensdauer auf und sind leicht zu verarbeiten. Ebenso kann ein Edelstahldraht gewählt werden, der für einen optischen Hingucker sorgt.sichtschutz6_fl

Soll der Bambus als Sichtschutz für eine Terrasse oder Balkon seine Verwendung finden, dann kommen meistens die Mattenbinder zum Einsatz. In der Regel hat man hier ein Geländer, an dem das natürliche Material befestigt werden soll und gleichzeitig als Windschutz dient.

Für die Bambus Matten für die Terrasse oder den Balkon sind pro Quadratmeter sechs bis zwölf Mattenbinder vollkommen ausreichend. Die Mattenbinder sind äußerst preisgünstig, denn sie werden im Handel als Massenware angeboten.

Bambus als Sichtschutz in unterschiedlichen Ausführungen

Im Handel werden neben den Bambus Matten noch weitere Ausführungen als Sichtschutz für die Gartengestaltung angeboten. Eine hohe Stabilität weisen unter anderem die Trennwände aus Bambus auf, die zum einen das Grundstück abtrennen können und zum anderen den gewünschten Sichtschutz zu den Nachbarn oder zur Straße bieten.

Hierfür kommt ausschließlich ausgewachsener Bambus zum Einsatz. Meistens werden bei diesen Trennwänden die einzelnen Bambusteile mit Edelstahl verbunden, was die Optik des Sichtschutzes nochmals aufwertet.

Ebenfalls wird der Bambus als Zaunelement in einem Holzrahmen eingefasst im Handel angeboten. Diese

Holzrahmen sind leicht zu montieren und somit kann man blitzschnell den perfekten Sichtschutz erhalten.

Für das fernöstliche Flair können die besonders stabilen Stäbchen des Naturprodukts verwendet werden. Die Stärke der Röhrchen beträgt hierbei ein bis zwei Zentimeter. Angeboten werden diese Bambus Matten als Rollenware und sind leicht anzubringen.

Mit Bambus kann man einen natürlichen Sichtschutz und gleichzeitig Windschutz erhalten, der auf dem Balkon, der Terrasse und gleichermaßen im Garten zum Einsatz kommt.