Rachenrebe - so pflegen Sie die Columnea richtig

Die Columnea Arten blühen rot, orange oder gelb, mit einzelnen Blüten oder in Trauben. Die Rachenrebe ist eine ideale Ampelpflanze. Ihre Triebe biegen sich sanft nach unten und tragen im Frühjahr unzählige Blüten. Manche Hybriden blühen sogar den ganzen Sommer über. Die Columnea gehören zur Familie der Gesneriengewächse. In ihrer Heimat wächst sie als Aufsitzerpflanze (Epiphyt) auf Bäumen, wie Orchideen oder Bromelien. Daraus lässt sich schon auf ihre besonderen Ansprüche in Sachen Standort und Pflege schließen.

Standort, Klima

Da die Rachenrebe in ihrer Heimat meistens an oder auf Baumstämmen sitzt,

ist sie Helligkeit gewöhnt, jedoch empfindlich gegen direkte Sonneneinstrahlung. Also ist ein schattiger und zugleich heller Standort gefragt. Zugluft verträgt sie gar nicht gut. Diese Bedingungen sind im Haus nicht immer einfach zu erfüllen. Hinzu kommt ihr hoher Anspruch an Luftfeuchtigkeit. Hierfür könnte sich sogar die Anschaffung eines Luftbefeuchters lohnen. Wer mit einer Sprühflasche arbeitet, sollte damit nicht direkt auf die Blätter halten und die Sprühstärke ganz fein einstellen. Wassertropfen auf den Blättern werden prompt mit Flecken und schließlich mit gelben Blättern quittiert.

Die durchschnittliche Temperatur während der Wachstumsphase nicht unter 20 °C abfallen. Im Winter sind dann 15 °C ideal. Schaut man auf all diese Standortbedingungen, stellt man fest, dass ein helles Badezimmer ein optimaler Standort sein kann. Doch wenn man sich um genügend Luftfeuchtigkeit bemüht, sind natürlich auch andere Räume geeignet. Für die etwas kühlere Winterruhezeit kann es schwierig werden, ein Wintergarten oder heller Flur wäre ideal. Tipp: Die Rachenrebe lässt sich auch ohne Winterruhezeit im Haus kultivieren. Dann muss man eventuell einige Abstriche bei der Blühfreudigkeit machen, braucht sich aber um einen passenden Winterplatz nicht zu kümmern.

Boden

Wie so oft, bei Liebhaberpflanzen, macht jeder mit der Zeit seine eigenen Erfahrungen mit dem perfekten Substrat für seine Columnea. So schwört der eine auf Kaktuserde, die andere hält normale Blumenerde, mit Sand angereichert für ausreichend. Folgende Eigenschaften sollte das Substrat auf jeden Fall besitzen:
  • durchlässig
  • mineralisch
  • pH-Wert leicht sauer bis neutral
Tipp: Für eine geeignete selbsthergestellte Substratmischung: 2/3 Blumenerde, 1/3 scharfer Sand, Blähton, Perlit o.ä.

Gießen

Neben einer konstant hohen Luftfeuchtigkeit muss die Columnea regelmäßig mit zimmerwarmen Wasser gegossen werden. Sie mag es gleichmäßig feucht und schätzt es gar nicht, wenn sie mal trockenstehen muss. Allerdings reagiert sie auch auf Staunässe empfindlich. Daher ist es wichtig, ein durchlässiges Substrat zu verwenden. Im Winter kann man die Wassergaben dann einschränken.

Düngen

Bei diesem Thema geht es unkompliziert zu, denn die Nährstoff-Ansprüche unterscheiden sich nicht von denen anderer blühender Zimmerpflanzen. Ein Universalflüssigdünger für blühende Pflanzen wird alle 14 Tage während der Wachstumsperiode ins Gießwasser geben.

Schneiden

Nach der Blütezeit, je nach Art kann sie sehr unterschiedlich ausfallen, werden besonders lange oder zu lange Triebe um die Hälfte eingekürzt. Durch diese Maßnahme fördert man das Wachstum. Zudem bekommt die Rachenrebe dadurch mit der Zeit eine füllige Form mit vielen blütentragenden Trieben.

Umtopfen, Vermehren

Die Rachenrebe schätzt es sehr, jedes Jahr im Frühjahr umgetopft bzw. in ein frisches Substrat gesetzt zu werden. Ist der Topf bereits voll durchwurzelt, so kann man ein nächstgrößeres Gefäß nehmen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Wurzelballen zu etwa einem Drittel unten abzuschneiden und mit frischem Substrat wieder in das alte Gefäß einzusetzen. Rachenreben, die ohne

Winterruhe gehalten werden, können das ganze Jahr über umgetopft werden.
Bei dieser Gelegenheit lassen sich aus den Trieben ohne
Blütenansatz recht einfach Stecklinge ziehen. Dazu schneidet man die entsprechenden Triebspitzen, etwa 10-20 cm lang ab, entfernt die unteren Blätter und steckt sie in einen Topf mit Blumenerde. Indem man den Topf mit Folie abdeckt, sorgt man für ein entsprechendes Treibhausklima. Der Standort muss hell und zwischen 22 und 24 °C warm sein. In einem Gefäß lassen sich so bis zu acht Stecklinge ansetzen.

Krankheiten, Schädlinge

Bekommt die Rachenrebe plötzlich gelbe Blätter, fallen die Blätter oder Blüten ab, sind es meistens Pflege- oder Standortfehler:
  • zu viel Sonne
  • Wasser auf ihren Blättern durch häufiges direktes Ansprühen
  • Zugluft
  • Gießwasser ist zu kalt
  • geringe Luftfeuchtigkeit
Was Schädlinge betrifft, so sind es meisten Blattläuse, Thripsen und Spinnenmilben, die über die Columnea-Arten herfallen. Da ein An- oder Absprühen von der Pflanze nur schlecht vertragen wird und Fressfeinde im Haus nicht zum Einsatz kommen können, sollte man sich zur Not im Fachhandel nach einem verträglichen Pflanzenschutzmittel erkundigen.

Arten

Bis zu 160 verschiedene Arten der Gattung Columnea gibt es in ihrer Heimat. Einige davon sind auch hier bei uns als Zimmerpflanze erhältlich, hinzukommen zahlreiche Hybriden. Nachfolgend einige attraktive Arten:
  • Columnea scandens: Von dieser Spezies sind wiederum viele Variationen bekannt. Eine lange Blütezeit, von März bis August zeichnet sie aus. Die Blüten sind einzeln angeordnet, röhrenförmig und lachsrot. Nach der Blüte bekommt sie weiße Beeren. Die Columnea scandens verträgt in der Ruhezeit Temperaturen bis leicht unter 0 °C.
  • Columnea X banksii: Die Columnea X banksii ist ein Hybrid, eine Typus-Art der Gattung Columnea scandens. Die knallroten Blüten können das ganze Jahr über blühen. Die Blätter sind etwas dicker und dunkelgrün. Wie die meisten Typen der Columnea scandens ist sie auch recht kälteverträglich in der Winterzeit.
  • Columnea gloriosa: Mit bis zu einem Meter lange Triebe zeichnet die Columnea gloriosa aus. Bekommt sie den richtigen Standort blüht sie das ganze Jahr über. Besonders reizvoll sind auch die Blätter, die mit roten Härchen überzogen sind.
  • Columnea linearis: Die Columnea linearis ist eine der wenigen Arten, die aufrecht wächst. Die Triebe sind verzweigt und wachsen bis zu 50 cm hoch. Die Blüten wachsen einzeln an den Stielen in einem dunkelen Rosaton. Blütezeit ist im Sommer.
  • Columnea microphylla: Diese Art wächst mit langen, herunterhängenden Trieben, am besten als Ampelpflanze. Im Frühjahr wallen die Triebe bis zu 2 Meter lang, mit leuchtenden roten Blüten besetzt, aus dem Topf heraus, umgeben von kleinen, runden Blättern.
  • Columnea X kewensis: Ebenfalls eine Hybride ist die Columnea X kewensis. Die Triebe wachsen nicht direkt nach unten sondern senken sich mit zunehmender Länge in sanftem Bogen nach unten. Die Blüten werden rot und bis zu 7 cm lang.
Fazit der Redaktion

Die Columnea Arten sind ein ganz besonders reizvoller Blickfang und auch nicht allzu verbreitet als Zimmerpflanze. Wer sich von den Ansprüchen an Standort und Pflege nicht abschrecken lässt, kann sich an den wallenden, blühenden Kaskaden erfreuen und sich der Bewunderung seiner Gäste sicher sein. Eine gute Voraussetzung  hat bereits, wer über helle Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit verfügt, optimal sind da zum Beispiel Bäder und Küchen. Eine weitere Erleichterung in der Pflege kann es sein, sich für eine durchgängige Wachstumskultur, ohne Winterruhe, zu entscheiden.

Wissenswertes zur Rachenrebe in Kürze
  • Ursprünglich kommt die Kolumnee aus Tropen, deshalb mag sie es auch etwas wärmer.
  • Praller Sonnenschein ist nicht ideal, sondern besser Halbschatten mit kontinuierlicher Helligkeit.
  • Was die Luftfeuchtigkeit angeht, so mag es die Rachenrebe möglichst feucht.
  • Es kann sogar ein spezieller Luftbefeuchter für Abhilfe sorgen, damit sich die Pflanze auch wirklich wohlfühlt.
  • Bei der Temperatur sollten während des Jahres nie ein Wert unter 20 °C erreicht werden, im Winter dürfen es dann rund 15 °C sein.
  • Gegossen werden muss die Kolumnee oft und das auch noch möglichst in einem gleichmäßigen Rhythmus.
  • Gepflanzt werden sollten Kolumneen in simple Blumenerde, diese muss allerdings sehr locker und transparent sein.
Tipp: Die Rachenrebe oder Columnea crassifolia einfach ins Badezimmer hängen, wo die Luftfeuchtigkeit verständlicherweise immer sehr hoch ist. Doch ist dies natürlich nur dann möglich, wenn auch hier genügend Helligkeit vorhanden ist und sich die Kolumnee gut weiter entwickeln kann.