Hunde aus dem Garten vertreiben und fernhalten

Hunde aus dem Garten vertreiben und fernhalten

Jeder, der eigenen Garten besitzt, freut sich auch darüber, wenn Tiere ihren Weg hierher finden. Vielen Menschen stellen gerade Vögeln in der kalten Jahreszeit etwas zu essen hin und sorgen für Nisthilfen, damit sich die Tiere auch wirklich wohl fühlen können.

Ärgerlich ist es allerdings, wenn immer wieder fremde Hunde den eigenen Garten aufsuchen und dann ihr Geschäft hier hinterlassen.

Dann ist die Freude an der tierischen Umwelt schnell getrübt, denn so hat man nichts

als Arbeit. Es gibt allerdings einige wirkungsvolle Methoden, um sich Hunde vom eigenen Grundstück fernhalten zu können. Dabei muss man nicht einmal unbedingt auf Gifte setzen, denn es gibt wesentlich schonendere Methoden, mit denen ein Hund nicht zu schaden kommt und auch der Mensch keinerlei Gefahren ausgesetzt ist.

Während
man Vögel durch eine Vogelscheuche ganz schnell und effektiv aus dem Garten verbannen bzw. vertreiben kann, gestaltet es sich bei Hunden schon etwas schwieriger. Hierfür hält der Fachhandel allerdings effektive Abwehrmittel bereit, beispielsweise in Form von Sprays oder Pulvern. Dieses Sprays bringt man auf Häuserwände oder Gartenzäune auf. Von ihnen geht ein unangenehmer und sehr bitterer Geschmack aus, der durch die enthaltenen ätherischen Öle bedingt ist.

Das Spray ist allerdings für das Tier völlig ungefährlich. Je nach Niederschlagsmenge hält die Wirkung zwei bis drei Wochen an. Ebenso verhält es sich mit dem Fernhaltepulver, das man nach Herstellerangaben mit Wasser verdünnt und ebenfalls auf Häuserwände oder Gartenzäune aufbringt und von dem ein unangenehmer Geschmack ausgeht. Diese Mittel sind auch für die Umwelt unbedenklich und sind zudem auch noch günstig.

Für weniger als zehn Euro kann man Pulver und Sprays zur Abwehr von fremden Hunden im Gartenfachcenter sowie im Internet kaufen. Der einfachste Weg, einen fremden Hund aus dem Garten zu vertreiben ist das Gespräch mit dem Besitzer. Ihn sollte man bitten, etwas besser auf seinen Hund aufzupassen und ihn anzuleinen.

Des Weiteren kann man versuchen, sämtliche Schlupflöcher im Gartenzaun oder in der Hecke zu schließen und die Gartenpforte geschlossen zu halten. Auch so kann man Hunde wirkungsvoll vom geliebten Garten fernhalten.