Katzen aus dem Garten vertreiben und fernhalten

Katzen aus dem Garten vertreiben und fernhalten

Tiere gehören zu einem Garten einfach dazu, lästig wird es nur, wenn man die Hinterlassenschaften der Tiere ständig wegräumen muss. Vor allem Hunde und Katzen hinterlassen jede Menge Dreck und bei Katzen gesellt sich hin und wieder auch noch eine tote Maus oder anderes Getier hinzu, die sie in den Garten mitbringen.

Katzen vertreiben: Jedoch bringen Katzen nicht nur totes Getier mit in den Garten, sondern sind auch in den frisch gepflegten Beeten immer recht aktiv. Sie verrichten

hier ihr Geschäft oder vergraben ihre Beute, was für den Hobbygärtner nicht besonders angenehm ist.

Es gibt einige Möglichkeiten, um fremde Katzen wirkungsvoll aus dem eigenen Garten zu verbannen, zu vertreiben oder einfach fernzuhalten, die weder für das Tier noch für den Menschen gefährlich sein können. Katzen sind unheimlich wasserscheu und so kann man eine fremde Katze gut verscheuchen, indem man sie einfach nass macht. Zwar setzt die Wirkung nicht sofort ein, aber nach dem dritten oder vierten
Mal überlegt sich die Katze gut, ob sie in diesen Garten noch mal zurückkehren möchte.

Eine sehr effektive Vertreibung von Katzen stellt der Hund dar, denn er ist die beste natürliche Abwehrmethode gegen fremde Katzen.  Des Weiteren kann aber auch ein Gespräch mit den Katzenbesitzer Abhilfe schaffen, wobei man wissen muss, dass Katzen sehr eigenwillige Tiere sind und sich nicht so schnell etwas sagen lassen.

Zudem sind sie meist mehrere Tage unterwegs, ohne dass der Besitzer einen Einfluss auf die Wege der Katzen oder dem Vertreiben dieser nehmen kann. Helfen kann daher auch ein Ultraschallgerät, denn die Schallwellen, die in regelmäßigen Abständen von diesem Gerät ausgesendet werden, sind für Katzen sehr unangenehm. Für den Menschen hingegen sind die Schallwellen nicht wahrnehmbar. Je nach Qualität des Gerätes beträgt die Reichweite bis zu 30 Meter, sodass man es gut in der Mitte des Gartens platzieren kann, um so in alle Himmelrichtungen eine Katzenabwehr zu realisieren.

Der Vorteil der Schallwellen ist, dass keine Gefahr für Tiere von ihnen ausgeht und dass damit auch Hunde und andere Tiere ferngehalten werden können. Solche Katzenscheuchen gibt es auch mit einem Bewegungsmelder, sodass sie erst dann aktiv werden, wenn sich ein Tier nähert.

Eine weitere schonende und natürliche Katzenabwehr stellen Verpiss-Dich-Pflanzen dar. Sie sind im Gartenfachcenter erhältlich und strahlen einen Duft aus, bei dem Katzen schnell das Weite suchen.