Bei Fischen, ob im Gartenteich oder im Aquarium dagegen, wundern sich viele, wenn sie hören, dass auch diese einen Namen haben. Aber wenn man schon sehr viel Zeit, Energie, Liebe und Geld in sein Hobby steckt, kann man das Tier auch mit einem Namen würdigen. Egal ob es ein kleiner Zierfisch, ein bunter Bewohner im Aquarium des Kindes, ein farbenprächtiger Kampffisch, ein edler Koi Karpfen oder ein treuer Begleiter im Gartenteich ist.

Da man mit seinen Fischen nicht Gassi geht oder sie laut in der Öffentlichkeit rufen muss, ist der Kreativität bei der Namensfindung absolut keine Grenze gesetzt
und man kann sich mal so richtig austoben. Wenn Sie sich nicht gleich von Anfang an auf die deutsche Sprache festlegen, gibt es noch viel mehr Möglichkeite. Vielleicht fallen Ihnen ja auch noch schöne Vokabeln aus dem Englisch- oder Französischunterricht ein, die Sie hierfür verwenden können.

Auswahlkriterien für Fischnamen

Die Namen für Fische unterscheiden sich nicht wesentlich von denen anderer Haustiere. Neben allen „üblichen“ Tiernamen, sämtlichen menschlichen Vornamen kann man seine Fische auch einfach in der Reihenfolge wie man sie gekauft oder bekommen hat durch nummerieren und die Zahl als Namen nehmen.

Ein beliebter Weg den Namen für einen Fisch zu finden ist sich sein Haustier einmal genau an zu schauen:
  • Welche Farbe/n hat der Fisch?

  • Hat er eine besondere Zeichnung oder Flecke deren Form wie etwas anderes aussieht?

  • Gibt es besondere körperliche Merkmale? Ist etwas zu groß oder zu klein an dem Fisch?

  • Legt der Fisch ein besonderes Verhalten an den Tag? Ist er besonders neugierig oder ängstlich oder lustig oder verfressen oder …?

Fischarten

Oft werden Namen passend zur Fischart ausgesucht. So ist ein passender Name für einen Wels Schnüffel oder Langbart, für einen Goldfisch Goldy, Schleimy für einen Schleimfisch, Snap für einen Snapper, Doc für einen Doktorfisch ...

Kindheitshelden und Stars

Sie müssen gar nicht einmal großartig kreativ werden. Nehmen Sie einfach den Namen von Serienfiguren aus Ihrer Kindheit. Namen von Comichelden oder der Figuren aus Ihren Lieblingsbüchern. Von Namen aus der aktuellen oder vergangenen Pop-Kultur (berühmte Menschen aus Film, Musik, Kunst, Politik …), über alte Götter aus Griechenland und Rom, bis hin zu Charakteren aus einem packenden Phantasie-Online-Rollenspiel sind Ihnen keine Grenzen gesetzt.

Denken Sie groß

Nur weil Fische meist kleine Tiere sind, muss der Name nicht klein sein. Es wird sicher zur allgemeinen Erheiterung beitragen wenn der Name des Fisches viel größer, gefährlicher und imposanter als dieser selbst ist.

Ehren Sie Ihren Fisch

Fischnamen findenWenn Sie einen Namen gefunden haben, der irgendwie schon fast passt können Sie den noch etwas aufwerten.
  • Siezen Sie Ihren Zierfisch und sprechen ihn doch einfach mit „Herr …“ oder „Lady …“ an

  • verleihen Sie ihm einen akademischen Titel wie „Doktor …“ oder „Professor …“

  • erheben Sie den Fisch in den Adelsstand und nutzen Sie dafür sämtliche Adelstitel („König …“ & „Gräfin von …“)

  • militärische Ränge („Kommandant …“ oder „Admiral …“) sind auch eine Möglichkeit dem Namen noch den letzten Pfiff zu geben und nicht nur für Kampffische

Die letzte Rettung

Wenn Sie einen eigentlich passenden Namen gefunden haben, das Wort aber nicht wirklich schön klingt, versuchen Sie es doch mal mit einer anderen Sprache. Es gibt sehr viele kostenlose Wörterbücher und Übersetzungsseiten im Internet, mit denen Ihnen sehr viele Sprachen zur Verfügung stehen.

Und wie wahrscheinlich ist es das jeder Ihrer Besucher, mit dem Sie über den Fisch sprechen, fließend Suaheli, Esperanto, Urdu oder Maori spricht und versteht dass Sie Ihren Fisch eigentlich nur Wolke, Nase, Tisch oder 9 genannt haben?!

Namen für Fische - Vorschläge

Weibliche Fischnamen

Aquarine, Albina, Arielle, Blubb, Bluby, Blubba, Blue, Blubbi, Bronze, Butterfly, Blubby, Bubbels, Cinerella, Chiara, Cosy, Dodie, Dori, Dudel, Deppin, Emmi, Else, Elly, Flower, Fischi, Flipsy, Flosse, Forelle, Flummy, Frida, Goldie, Guppy, Glubschi, Goldliebchen, Holly, Honey, Hasel, Hanni, Ida, Isi, Igi, Jelly, Jule Fisch, Jill, Kiss, Kaja, Kiki, Koi, Kuki, Little Blue, Lorelei, Lulu, Lola, Lory, Lilla, Miranda, Mrs. Fish, Miss Fly, Momo, Molly, Neon, Nixe, Nessi, Olivia, Omi, Pünktchen, Princess, Pepper, Puschel, Pummel, Queen, Quaki, Red, Rosa, Red Lady, Schuppi, Snuggles, Splashi, Sunny, Scampi, Suki, Sushi, Tinkerbell, Twinkle, Tiffany, Ulla, Ulknudel, Vicky, Winzling, Wanda, Xena, Yellow, Yoyo, Zoe und Zimperlise.

Männliche Fischnamen

Albino, Anton, Aki, Blacky, Blitzy, Backfisch, Blub, Blue, Blitz, Beule, Bubbels, Chong, Coco, Cocy, Crumby, Diviri, Donner, Deep, Elmo, Et, Emil, Enno, Fabius, Fisch, Fips, Fischy, Flizo, Forello, Fritzi, Flecky, Flipper, Flo, Flossel, Fridolin, Floppy, Fighter, Flip, Flubber, Goliat, Grundi, Gubby, Gluckser, Glubsch, Hecht, Hektor, Hugo, Haihappen, Hasso, Ido, Jaws, Joschi, Jogi, Kalippo, Kugli, Kalle, Kiss, Kuni, Kleiner, Linus, Little Flosse, Lyric, Macho, Merlin, Mr. Fish, Mr. Nibbles, Moby, Mushu, Mani, Nemo, Neptun, Neo, Neon, Nepomuk, Orca, Opa, Otto, Ottilli, Pirat, Pepper, Poseidon, Power, Pünktchen, Quaki, Rubin, Rupert, Red, Rico, Schatzi, Skippy, Sharky, Speedy, Terminator, Twister, Tinky, Tiger, Turbo, Unikum, Ulli, Ungetüm, Vivaldi, Winzling, Willy, Xaver, Yoshi, Yoda, Zeus, Zorro, Zenturio.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der kreativen Namensfindung.