Kürbis schnitzen - eine Anleitung

Kürbis schnitzen - eine Anleitung

Wer für die Herbstdekoration oder Halloween einen Kürbis schnitzen möchte, wählt das entsprechende Exemplar sorgfältig aus. Der Kürbis sollte möglichst reif sein und eine glatte Oberfläche haben.

Idealerweise lässt man den Kürbis nach dem Kauf zirka 14 Tage trocknen.

Dadurch reift der Kürbis nach, wodurch die Schale fester wird und leichter bearbeitet werden kann. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Frucht keine äußeren Schäden aufweist, damit sie nicht vorzeitig fault. Mittelgroße bis große Kürbisfrüchte eignen sich besonders gut zum Schnitzen.


/>Kürbis schnitzen- Vorbereitung und Werkzeuge

Als Schnitzwerkzeuge können einfache Messer und Löffel in verschiedenen Größen verwendet werden. Auch mit einem kleinen Sägeblatt kann man sehr gut und präzise arbeiten. Darüber hinaus bietet der Handel Schnitz- Sets an, die speziell für das Kürbisschnitzen gefertigt wurden. Bevor es los geht, stellt man eine Auffangschale für das Fruchtfleisch bereit. Dabei sollte man das Volumeninnere des Kürbisses nicht unterschätzen und eine dementsprechend große Schale oder einen Eimer wählen.

Anleitung zum Kürbisschnitzen

Das Kürbisschnitzen beginnt mit dem Ausschneiden des Deckels an der Oberseite, wo sich der Stiel befindet. Das Ausschneiden kann sternenförmig, eckig oder ganz einfach rund erfolgen. Wichtig ist, dass
man beim Schneiden das Messer schräg führt, damit der Deckel eine Kante zum Aufsitzen hat. Der Schnitt- Winkel des Deckels sollte zirka 45 Grad oder etwas weniger betragen, um nicht in das Innere zu fallen. Anschließend wird das Fruchtfleisch mit einem Löffel ausgekratzt. Das weiche Fruchtfleisch wird bis auf eine zwei Zentimeter dick verbleibende Seitenwand entfernt. Kürbisfruchtfleisch von genießbaren Früchten ist sehr gesund und schmackhaft. Daher kann es kühl aufbewahrt, später zu verschiedenen Gerichten verarbeitet werden. Für das Gesicht des Kürbisses verwendet man vorzugsweise vorgezeichnete Schablonen oder Vorlagen. Bei der Auswahl einer geeigneten Schablone sollten die Größe und Form der Kürbisfrucht berücksichtigt werden. Dann legt man die Schablone auf die gewünschte Stelle und fixiert sie mit kleinen Stecknadeln. Jetzt können die Konturen mit einem Filzstift kräftig auf den Kürbis übertragen werden. Beim Schnitzen sollte man immer von innen nach außen zum Rand arbeiten, um sich nicht zu verletzen. Kleinere Teile schneidet man zuerst aus, erst danach die großen Teile. Es kommt vor, dass kleine Teile abbrechen. Diese können mit Hilfe von Nadeln oder Zahnstochern einfach wieder befestigt werden. Für ein Teil verwendet man mindestens zwei Nadeln, damit ein ausreichender Halt gewährleistet ist. Zum Schluss wird der Kürbis mit einem glatten Tuch gereinigt und geglättet. Im Anschluss erfolgt die Beleuchtung durch ein Teelicht oder zur Sicherheit auch durch ein künstliches Licht.

Kürbisse- Haltbarkeit

Wenn der Kürbis austrocknet und dadurch seine Form verändert, kann man ihn für Zirka eine halbe Stunde ins Wasser legen, um den Prozess zu verzögern. Auch Haarspray und Klarlack sollen die Haltbarkeit von geschnitzten Kürbissen verlängern. Beständig erhalten kann man den Kürbis jedoch nicht, deshalb sollte man rechtzeitig an ein Erinnerungsfoto denken.