Ideen für Wasser im Garten

Ideen für Wasser im Garten

Wasser im Garten bedeutet Erholung, Sinnlichkeit, Schönheit und Leben. Wer einen Garten besitzt, der wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch einen Teich haben oder zumindest planen. Denn Wasser entspannt und holt das Leben in den Garten.

Wie das Wasser im Sonnenlicht spielt, so kann man auch mit den verschiedenen Möglichkeiten, Wasser in den Garten zu bringen, spielen. Der altbewährte Gartenteich mit Goldfischen, Seerosen und Tigerlilien am Rand ist nur ein Beispiel.

Denkbar sind auch kleine Flussläufe oder Bäche, die Bewegung in den Garten

bringen. Das Wasser rieselt mal langsam und mal schnell über Stufen und Steine in den Teich und bringt auf diesem Weg auch noch jede Menge Sauerstoff mit. Am Rand einige Lichter aufgestellt, kann man sich kaum satt sehen.

Wer nicht ganz soviel
Platz hat, der kann seinen Teich auch in eine Wanne setzen, die meisten Wasserpflanzen sind recht anspruchslos, so dass sie auch hier gedeihen werden. Oder wie wäre es mit einer Vogeltränke in Form eines Quellsteines? Nicht nur die Vögel werden es lieben.

Andere Varianten für Wasser im Garten sind auch Springbrunnen, Wasserspiele und Wasserfälle. Hier gibt es niedliche Figuren, die Wasser spucken und auch die schönsten Steine, die man verwenden kann. Bewegendes Wasser ist immer wieder das Highlight im Garten.

Einen Boom haben im Moment auch die Schwimmteiche. Das sauberste Wasser spürt man hier auf der Haut, denn Schwimmteiche regenerieren sich selbst durch die eigens angelegte Pflanzenzone. So wird das Wasser ohne Chemie gesäubert und im Schwimmbereich tummeln sich die Kinder.

Die Ideen, Wasser oder Wasserspiele in den eigenen Garten zu holen, sind unwahrscheinlich vielseitig. Alles was man braucht, ist ein wenig Phantasie und Platz. Von Kieselsteinen über Goldfisch bis hin zu Libelle und bepflanzter Tiefwasserzone - die Möglichkeiten sind unerschöpflich. Viel Spaß und viel Erholung!