Teichpflanzen überwintern - Teichpflanzen im Winter

Teichpflanzen überwintern - Teichpflanzen im Winter

Im Oktober wird der Gartenteich langsam winterfest gemacht. Vor dem ersten Frost werden Wasser führende Schläuche und Wasserhähne abgestellt.  Pumpe und Filter werden gereinigt.

gartenteich-winter2_flMan entfernt abgestorbene Pflanzenteile aus dem Teich.

Schilfhalme, Rohrkolben oder ähnliches lässt man stehen. Sie schmücken den Teich im Winter und halten außerdem die Wasseroberfläche des Teiches offen. Dort können Vögel und andere Tiere im Winter trinken.

Einheimische Teichpflanzen

Die meisten einheimischen Teichpflanzen sind ausreichend winterhart. Auch wenn sie sich zurückziehen

und am Teichgrund überwintern, treiben sie im Frühjahr wieder zuverlässig aus. Die Pflanzen sinken im Herbst auf den Boden des Teiches und überwintern im Tiefwasserbereich. Zu ihnen gehören Teichlebermoos und Marimo-Moosball. Die Pflanzen benötigen für ihre Überwinterung einen ausreichend tiefen Teich, so dass sie frostfrei unter dem Eis überwintern können. Die meisten Pflanzen halten eine Art Winterruhe. Auch wenn sie einfrieren, sterben sie nicht ab. Wieder andere Pflanzen überwintern dort, wo sie auch im Sommer ihren Standort haben, im Bodenbereich. Wassergras und Quellmoos wachsen an Steinen, die am Boden liegen fest und haben dort ihren ganzjährigen Standort. Den Pflanzen
macht es nichts aus, wenn sie einfrieren.

Immergrüne Pflanzen sollten in einem eisfreien Bereich des Teiches überwintern können. Diese Gewächse betreiben auch bei kalter Witterung unter dem Eis noch Photosynthese und produzieren Sauerstoff. Damit die Pflanzen dazu auch genug Licht bekommen, sollte Schnee regelmäßig von der Eisoberfläche entfernt werden.

Viele Teichpflanzen sterben im Herbst ab. Nur ihre Knollen oder Rhizome überleben. Aus ihnen treibt die Pflanze im Frühjahr wieder aus. Viele einheimische Seerosen überstehen so den Winter.

Exotische Teichpflanzen

Wenn die Wassertemperaturen unter 15 ˚C sinken, entfernt man, besonders aus den flachen Teichen (unter 50 cm) nicht winterharte Pflanzen und empfindliche Seerosen. Sie überwintern in einem frostfreien Winterquartier. Zu diesen Pflanzen gehören beispielsweise die Wasserhyazinthe, Wassersalat oder der Büschelfarn.teichrose_fl

Exotische Schwimmpflanzen überwintern im Haus und benötigen dort einen sonnigen Platz. Am besten überstehen sie diese Zeit in einer flachen Schale auf einem Fensterbrett. Einige der Pflanzen können auch in einem Aquarium überwintern, aber natürlich nicht mit den Bewohnern eines normalen Beckens zusammen. Sie benötigen ein eigenes Aquarium. Tropische Seerosen können in einem beheizbaren Becken und einer Zusatzbelichtung  im Gewächshaus oder im Wintergarten über den Winter kommen. Sie blühen dann das gesamte Jahr über. Eine andere Möglichkeit ist, die Knollen im Kühlschrank zu lagern. Dazu müssen sie von allem organischen Material befreit und gereinigt werden. Man drückt die Knolle anschließend bis zur Hälfte in ein mit Sand gefülltes Gefäß und bedeckt sie mit feuchten Papiertaschentüchern. Darauf kommt dann noch eine dünne Schicht Sand. Bei 6 ˚C kommen die Knollen so gut über den Winter.