Obstbäume - Pflanzen, Pflege und Schnitt

junger ObstbaumVielleicht haben Sie ihn noch vor Augen, den weitläufigen Garten der Eltern, Großeltern oder Nachbarn, in dem neben diversen Beeten auch viele Obstbäume Platz fanden? Draußen spielen und frisches Obst naschen, die Hängematte zwischen mächtigen Kirsch- und Apfelbäumen aufspannen oder auf (Obst-)Bäume klettern - diese oder ähnliche Dinge gehören für den ein oder anderen heutigen Hobbygärtner sicher zu den markantesten Kindheitserinnerungen.

Süße Snacks direkt von Obstbäumen im Garten genießen

Auch wenn Sie mittlerweile Obstbäume im Garten vielleicht nicht mehr so mühelos wie damals erklimmen, lässt sich nicht leugnen, dass ein bunter Garten mit zahlreichen Beeten und Bäumen seit einst nichts von seinem Reiz eingebüßt hat. Ganz gleich, ob Apfelbaum, Kirsch- oder Pfirsichbaum – Obstbäume im Garten bereichern jedes Grundstück. Das Einkochen der Früchte mag nur noch in wenigen Haushalten üblich sein, als Snack sind die süßen Früchte jedoch gefragt wie eh und je.

Krankheiten an Obstbäumen frühzeitig erkennen und behandeln

Generell sind die meisten Obstbäume im Garten recht genügsam, was Pflege betrifft. Wichtig ist in erster Linie, ältere Bäume hin und wieder zu schneiden – zum einen, um deren Form zu wahren, zum anderen, um auch künftig für reicher Ernteerträge zu sorgen. Auch treten hin und wieder Krankheiten auf, die es zu erkennen und zu behandeln gilt. Zu denken sei an Pfirsiche, die nicht selten von der Kräuselkrankheit heimgesucht werden.

Bisweilen ist nicht nur interessant, welche Früchte auf Bäumen wachsen, sondern auch, welche Unterpflanzmöglichkeiten sich bieten. So kann es sehr hübsch aussehen, Obstbäume, aber auch Spalierobst mit niedrigen Bodendeckern zu umgeben.

Sie überlegen, welches Bäumchen gut in Ihren Garten passen würde oder suchen ein wirksames Mittel, um Ihren Baum von Schädlingen zu befreien, vielleicht wüssten Sie auch gerne Grundlegendes zur Pflege von Apfel, Kirsche, Aprikose & Co? Ja? Dann wird Ihnen unser Ratgeber „Obstbäume im Garten - Pflege, Schnitt, Pflanzen“ sicher weiterhelfen.
Marille - Aprikose - Prunus armeniaca
Der Marillenbaum betört mit herrlich duftenden Blüten, aus denen sich wenige Wochen später die Früchte bilden. Zwar ist der Baum an die Bedingungen aus südlichen Anbaugebieten gewöhnt, er lässt sich mit dem richtigen Hintergrundwissen auch in nördlichen Gegenden anpflanzen. Die Belohnung sind süße und vitaminreiche Marillen, die ebenfalls als Aprikosen bekannt sind.

Mirabelle - Prunus Domestica
Die von der Pflaume abstammende Mirabelle erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Der Mirabellenbaum mit seinen meist gelblichen oder ins Rötliche gehenden Früchten ist vermutlich aus mehreren Kreuzungen hervorgegangen, bis er seine Reise nach Europa antrat. Er ist sehr genügsam und lässt sich auch in kleinen Gärten problemlos kultivieren.

Mirabellen Früchte - Prunus Domestica
Die aromatisch süßen Früchte des Mirabellenbaumes sind ein köstliches Sommerobst und sollten auch in einem kleinen Garten nicht fehlen. Sie können roh verzehrt aber auch zu verschiedensten Leckereien verarbeitet werden, wobei sie frisch vom Baum gepflückt natürlich am Leckersten sind. Besonders empfehlenswert sind selbstfruchtende und resistente Sorten.

Pfirsichbaum - Blühte - Prunus persica
Einige Bäume sorgen für einen reichhaltigen Blütenflor und Schatten im heimischen Garten. Obstbäume wie der Pfirsichbaum tun das auch - und liefern außerdem jedes Jahr noch einen zusätzlichen Bonus: herrlich saftige und süße Früchte! Allerdings nur dann, wenn Sie bei der Kultivierung einige Dinge beachten. Welche, erfahren Sie hier.

Apfel - Malus - krank
Apfelbäume sind in Deutschland noch immer die beliebtesten Obstbäume im Garten. Viele Sorten und eine gute Lagerfähigkeit der Äpfel sind die häufigsten Gründe für den Apfelbaum. Vor Schädlingen und Krankheiten ist aber auch dieser nicht gefeit. Dabei sind die meisten beim Apfelbaum zum Glück eher harmlos.

Pfirsichbaum - Prunus persica
Die meisten Obstbäume - allen voran Apfel, Birne, Kirsche und auch Pflaume - lassen sich nicht so ohne Weiteres aus einem Kern ziehen. Glücklicherweise funktioniert diese Vermehrungsart beim Pfirsich ganz gut, allerdings nicht bei allen Sorten. Wie Sie eine Pflanze aus einem Kern ziehen, die dann auch Früchte trägt, erfahren Sie hier.

obstbaum-schneiden-nah-hg-fl

Der Obstbaum im Garten muss beschnitten werden, das ist klar. Doch welchen Zwecken dient eigentlich der Schnitt, und wie und wann sollte man Sauerkirschbäume schneiden? Hier eine kurze Zusammenfassung:


obstbaum-schnitt-schere-hg-fl
Apfelbaum, Kirschbaum und Nussbaum müssen beschnitten werden, damit sie nicht zu groß werden und damit sie schöne Früchte tragen. Es gibt einige Grundregeln, die beim Schnitt beachtet werden sollten und für alle drei Baumarten gelten.

himbeeren-spalier-reif-hg-fl
Dornenlose Brombeeren, Himbeeren, Feigen, Kiwis, Wein oder auch Spalier- oder Säulenobst kann zur schmackhaften Begrünung von Wänden, Zäunen oder Mauern eingesetzt werden. Sind hierbei spezielle Pflegemaßnahmen zu beachten?

kirschbaum-bluete-nah-hg-fl
Eine Süßkirschen-Säule eignet sich durch ihren kompakten Wuchs optimal für den Naschgarten auf der Terrasse oder dem Balkon. Es handelt es sich um eine spezielle Züchtung, welche im Container ebenso wie im Garten kultiviert werden kann.