Kiwi Gold-Pflanzen, Vitamine und Kalorien

Die Kiwi Gold ist eine nahe verwandte der Kiwi Green, sie unterscheidet sich durch die glatte, feigenartige Form und das goldgelbe Fruchtfleisch von der grünen Kiwi. Die Kiwi Gold ist viel süßer als die Kiwi Green.

Die Schale soll man angeblich auch essen können, was den süßen Geschmack etwas abmildern soll.

Die Pflanze selbst ist wie bei der grünen Kiwi: Zur Vermehrung braucht man männliche wie weibliche Pflanzen, und es dauert bis zu sechs Jahren bis die weiblichen Pflanzen das erste Mal ...


Früchte tragen. Zur Optimierung des Ertrags sollten mehr weibliche als männliche Pflanzen vorhanden sein, ein Verhältnis von 1:3 ist gut. Die goldene Kiwi ist genauso winterhart, wie die grüne. Ob man eine männliche oder weibliche Pflanze hat, kann man an den Blüten erkennen.

Die Samen zur Züchtung kann man im Handel erwerben oder versuchen, neue Pflanzen aus gekauften Kiwis zu ziehen. Doch bei dieser "Supermarkt-Variante" ist nie sicher, welches Geschlecht die Pflanzen haben und wie viele es letztlich überstehen.

Pflege - Die Zucht der Kiwi Gold im Überblick

  • Mehrere Kiwi Gold Kerne einpflanzen
  • Samen im Vorfeld vorsichtig abwaschen, sodass Fruchtfleisch entfernt ist
  • Auf die Erdoberfläche verstreuen und hauchdünn Erde drüber rieseln
  • Mit Sprühflasche leicht besprühen
  • Immer mehrere Kiwisamen nutzen, da nicht alle Keimen
  • Kleine Behälter eignen sich besonders gut
Nährstoffe der goldenen Kiwi

KiwiDie Kiwi wird in ihrem Gehaltswert oft unterschätzt. Was viele nicht wissen: Sie hat viel mehr Vitamin C als eine Orange. Schon eine Kiwi am Tag ist reicht aus, den Vitamin C-Bedarf eines Erwachsenen zu decken. Die Kiwi Gold hat außerdem noch einen hohen Anteil an Vitamin E. Zudem kommt noch ein großer Anteil Eisen, Kalium und Kalzium. Auch der Gehalt an Magnesium ist viel höher als bei z.B. Schokolade oder Trockenfrüchten.

Doch nicht genug damit: Die Kiwi reguliert außerdem noch das Cholesterin, verlangsamt die Hautalterung und stimuliert die Muskeltätigkeit. Das Beste daran ist, dass sie dabei nicht sonderlich kalorienreich ist.
Dennoch ist Vorsicht geboten, da sie in zu großer Menge abführend wirkt.

Die Kalorienmenge liegt übrigens bei einer Kiwi Gold bei etwa 160kcal. Dieser Wert schwankt natürlich je nach Gewicht der Frucht selbst.

Die Herkunft der Kiwi-Gold

Aufgrund der Tatsache, dass die Kiwipflanze ihren Ursprung in China findet, ist diese, vor allem in ...


dieser Region, ebenfalls unter dem Namen „chinesische Stachelfrucht“ bekannt und beliebt. Erst 1900 kamen die ersten Samen der Kiwi mit Hilfe von Missionaren nach Neuseeland, wo sie anschließend nach dessen Wappentier, einem kleinen Vogel mit einem durchaus langen Schnabel, welcher nicht fliegen konnte, benannt. Erst anschließend wurde sie als Frucht auch in Deutschland bekannt und fand direkten Anklang.

Die goldene Kiwi kaufen und lagern

Wie dem typische grüne Kiwi zu sauer ist, ist bei der goldenen Variante genau richtig. In den normalen Lebensmittelläden ist die süße Kiwi über das ganze Jahr erhältlich und begeistert immer mehr Fruchtliebhaber. Wer die Kiwis zu Hause direkt vernaschen möchte, sollte den Fingertest bereits im Laden durchführen. Die Frucht sollte auf einen leichten Fingerdruck nachgeben, denn genau so ist sie reif und schmeckt am besten. Eine Kiwi, welche zu lange gelagert wurde, wird schnell weich und schmeckt schlussendlich leicht verdorben. Um den vollen Geschmack und die zahlreichen Vitamine voll auszukosten, sollte die goldene Kiwi im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb der weniger Tage gegessen werden. Im Gegensatz zu ihrer großen Schwester, der Kiwi Green, ist das Fleisch dieser Variante wesentlich weicher, sodass diese auch dann gut schmeckt und noch längst nicht verdorben ist. Aufgrund der Tatsache, dass die Kiwi in einem unreifen Zustand per Hand geerntet wird, handelt es sich um eine sogenannte nachreifende Frucht. Möchte der Betroffene somit goldene Kiwis über einen längeren Zeitraum essen, so kann er diese in einem unterschiedlich reifen Zustand kaufen.

Die Kiwi-Gold selber ziehen - Pflege

Wie bei der Kiwi Green kann auch die goldene Kiwi selbst gezüchtet werden. Dazu sind ausschließlich die Kerne einer Frucht notwendig. Wichtig ist es, viele Samen auf einmal auszusäen, da nicht direkt alle Kerne keimen werden, sondern nur ein kleiner Teil von ihnen. Damit der Samen die besten Voraussetzungen hat, muss dieser vor dem Einpflanzen gründlich abgewaschen werden, sodass eventuell keimhemmende Stoffe entfernt sind. Im Gegensatz zu vielen anderen Pflanzen muss der Samen der Kiwi Gold nur auf der Erdoberfläche gestreut werden. Bei dieser Pflanze handelt es sich um einen Lichtkeimer. Etwas Erde drüber reicht vollkommen aus, denn wenn die einzelnen Kiwisamen nur hauchdünn mit dieser bedeckt sind, können diese am besten Keimen und heranwachsen. Anschließend werden die Kiwikerne mit einer Sprühflasche besprüht. Kleine Aufzuchtgefäße eignen sich besonders und werden gerne für die Zucht genutzt.



Unsere Ratgeber von A-Z