Beetrosen - Pflege

Beetrosen - Pflege Strauchrosen als BeetrosenDie Beetrosen bilden eine relativ moderne Gruppe, die vor allem die noch immer unter den Namen Teehybriden, Floribunda-, Grandiflora- und Polyantharosen bekannten Sorten umfasst. Beetrosen haben eine kompakte Wuchsform und blühen von Sommer bis Frühherbst.

Floribundarosen:
  • Höhe 0,5- 2m
  • Blüte von Frühsommer bis Mitte Herbst
  • Nährstoffreicher, gut durchlässiger Boden
  • Volle Sonne
  • Man pflanzt Rosen ohne Wurzelballen von Spätherbst bis Frühjahrsbeginn, Containerrosen - - das ganze Jahr hindurch
Floribundarosen sind Beetrosen mit dichten Blütenständen. Es handelt sich um buschige, reich verzweigte Pflanzen mit gefüllten Blüten,

die in großen Blütenständen während der ganzen Wachstumszeit gebildet werden. Die reifen Blüten enthüllen ihre goldgelben Staubgefäße, sind also nicht so geschlossen wie Teehybriden. Floribundarosen werden meist etwa 90cm hoch, doch erreichen einige Sorten, die dann oft als Grandiflorarosen bezeichnet werden, Höhen bis zu 2,1m.

Beliebte Sorten

BeetrosenAmber Queen; trägt formschöne, duftende bernsteingelbe Blüten, die in Büscheln erscheinen. Sie wächst buschig und wird 0,6- 0,8m hoch. Diese Sorte ist besonders als Beetrose geeignet.
Amsterdamm; hat tieforange- bis scharlachrote, schwachgefüllte Blüten, die unempfindlich gegen Regen sind. Die Rose wird 0,5- 0,7m Hoch. Mit ihrem buschigen Wuchs eignet sie sich für Rosenbeete und gemischte Rabatten.

Anabell; gehört zu den neuesten Floribundazüchtungen. Ihre großen Blüten sind lachsorangefarben und verströmen einen sehr angenehmen Duft. Sie ist von kräftigem Wuchs und wird etwa 0,5m hoch. Anabell eignet sich
sowohl als Beet- als auch als Schnittrose.
`Duftwolke`; hat korallenrote, gefüllte Blüten in großen Büscheln, die sehr angenehm duften. Die kräftige Pflanze wird ca. 0,7m hoch und gedeiht auch in höheren Lagen noch zufrieden stellend.

Schädlinge und Krankheiten

Floribundarosen sind anfällig für die meisten der üblichen Rosenkrankheiten. Mehltau kann Blätter, Trieb und Blüten befallen, und manchmal entwickelt sich Sternrußtau auf den Blättern.

Vermehrung

Die Vermehrung von Floribundarosen sollte man den Fachmann überlassen.

Beetrosen bilden die größte Gruppe aller Rosen

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Rosengruppen haben sich immer mehr vermischt, weshalb heute Polyantha-Rosen, deren Hybriden, Floribunda-Rosen und niedrig bleibende Tee-Hybriden unter dem Namen Beetrosen zusammengefasst werden. Allen gemein ist ihr aufrechter Wuchs, ihre reiche Verzweigung und damit ihr buschiges Aussehen. Beetrosen haben eine durchschnittliche Höhe von 80 Zentimeter, sind gut belaubt und haben ein modernes und robustes Wesen. Die Blütezeit reicht bis weit in den Herbst hinein. Inzwischen gibt es auch wieder duftende Sorten unter diesen Alleskönnern. Das Beeindruckendste an den Beetrosen ist die unglaubliche Farben- und Formenvielfalt der Blüten. Man findet anmutige ungefüllte Sorten mit auffällig abgesetzten Staubgefäßen, aber auch auch Beetrosen mit Edelrosenblüten und Rosen mit dicht gefüllten Schalenblüten.

ADR-Rosen

Wer Wert auf gesunde Beetrosen legt, sollte sich für Rosen entscheiden, die das ADR-Prädikat für Rosenzüchtungen erhalten haben. ADR bedeutet „Anerkannte Deutsche Rose“.  Es sind durchweg robuste Rosen, die getestet wurden. Bei Beetrosen gibt es eine große Farbpalette.
Besonders empfehlenswerte ADR-Sorten
  • Rot blühend – Red Leonardo da Vinci – johannisbeerrot, stark gefüllt, Blütendurchschnitt 7 bis 9 cm, öfterblühend, leichter Duft, Wuchshöhe 40 bis 60 cm, buschig wachsend
  • Weiß blühend – Aspirin Rose – weiß,

    gefüllt, Blütendurchschnitt 5 bis 7 cm, öfterblühend, leichter Duft, Wuchshöhe 60 bis 80 cm, bogig wachsend
  • Cremefarben blühend – Lions-Rose – cremeweiß, gefüllt, Blütendurchschnitt 8 bis 10 cm, öfterblühend, leichter Duft, Wuchshöhe 50 bis 80 cm, buschig wachsend
  • Leuchtend orange bis rosapink – Gebrüder Grimm – gefüllt, Blütendurchschnitt 7 cm, öfterblühend, leichter Duft, Wuchshöhe 60 bis 80 cm, bogig wachsend
  • Gelb blühend – Sunstar – zartgelb, stark gefüllt, Blütendurchschnitt 5 bis 7 cm, öfterblühend, leichter Duft, Wuchshöhe 60 bis 80 cm, buschig wachsend
Fazit

Beetrosen passen in jeden Garten. Je nach Sorte sind sie pflegeleicht und robust. Alle Beetrosen sind leicht zu schneiden. Sie benötigen nicht viel Pflege und sind dankbar. Bei dem passenden Standort und einem guten Rosenboden gedeihen Beetrosen prächtig, ohne dass sie groß Arbeit machen. Beetrosen sind geeignet für alle, die sich nicht so gut mit Rosen auskennen, nicht unbedingt einen grünen Daumen haben und die nicht allzu viel Zeit für die Pflege aufwenden möchten.