Tropische und exotische Pflanzen - Pflege

KaffeepflanzeViele Pflanzen stammen ursprünglich nicht aus unseren Breiten. Einige dieser Pflanzen sind auch nicht winterhart und müssen frostfrei über den Winter gebracht werden. Gute Dienste kann ein beheiztes Gewächshaus oder ein Wintergarten leisten. Obwohl man die meisten tropischen Pflanzen in einem Kellerraum überwintern kann, bei 10-15 Grad Celsius, brauchen einige Arten auch im Winter reichlich Licht. In den tristen, dunklen Monaten kann man sich mit einer Zusatzbeleuchtung helfen. Die meisten dieser Pflanzen werden in Kübeln gehalten, aber ausser den tropischen Pflanzen gibt es viele andere Pflanzen, die aus einer kalten Gegend stammen.

Diese kann man bedenkenlos in den Garten auspflanzen, wo sie dann auch überwintern.

Hier finden Sie Informationen zu Pflanzen, die sich keiner anderen Kategorie zuordnen lassen. Dies sind besondere Pflanzen, die bei uns nicht heimisch sind. Dazu gehören auch div. Tropische Pflanze. Hier bekommen Sie Tipps zur Pflege.

Zu den Exoten zählt beispielsweise auch die Ananaspflanze, die man sich ganz einfach aus einer bei uns gekauften Ananas selbst ziehen kann. Das erfordert etwas Geschick und Geduld, dafür wird man aber auch mit einer ganz besonderen Pflanze belohnt. Auch Orchideen fallen in diese Kategorie. Diese Pflanzen werden immer beliebter. Die Preise für Orchideen sind gefallen, so dass sich heute so gut wie jeder diese Pflanzen anschaffen kann. Wer sich nach der Blüte mit der Weiterkultivierung beschäftigen möchte, sollte schon einiges über Orchideen wissen. Sie haben zum Teil besondere Ansprüche und werden häufig falsch gepflegt. Dadurch gehen sie entweder ein oder aber sie treiben keine neuen Blüten mehr aus.
Ratschläge, wie Sie mit tropischen und exotischen Pflanzen umgehen sollten finden Sie auf den folgenden Seiten.
Philodendron
Durch die besonderen Lebensbedingungen wachsen im tropischen Regenwald die unglaublichsten Pflanzen: von riesigen Bäumen über skurril aussehende Pilze bis hin zu leuchtenden Blumen. Einige davon kennen wir als Zimmerpflanzen auf unseren Fensterbänken, wo es - wie in ihrem tropischen Zuhause - gleichbleibend warm ist.

Kamelie
Wer in seinem Gartenbereich und in den Wohnräumen ein neues und überraschendes Ambiente erschaffen möchte, der ist mit seltenen Pflanzen für den Garten und Zimmerpflanzen-Raritäten gut beraten. Die meisten dieser Sorten überzeugen mit einem attraktiven und exotischen Zierwert und lassen sich bei einer klugen Auswahl auch vor Ort gut kultivieren.

Palme
Wenn es draußen nasskalt wird und der Winter naht, können Sie sich mit Palmen eine Atmosphäre von exotischen Stränden in Ihre eigenen vier Wände holen. Es gibt unzählige verschiedene Vertreter der Palmengewächse, sodass sie je nach Art ganz unterschiedliche Pflegeansprüche aufweisen. Einige davon sind als Zimmerpflanzen jedoch recht pflegeleicht.

Papyruspflanze an Teich
Wo sich die Halme des Echten Papyrus sanft im Wind wiegen, schafft das Zypergras malerische Impressionen in Beet und Kübel. Um die Papyrus-Pflanze richtig pflegen zu können, bedarf es ein wenig Erfahrung und dieser fundierten Anleitung. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte über die Haltung von Cyperus papyrus.

Die Epidendrum Orchideen gehören zu einer pflegeleichten Gattung, die jedoch bei den Standortbedingungen bestimmte Ansprüche hat. Besonders wichtig für einen guten Wuchs und eine schöne Blüte sind der Lichteinfall, die richtigen Temperaturwerte und eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit. Da die Pflanzen nicht winterfest sind, ist nur eine Zimmerhaltung möglich.

Drei besondere Arten gehören zu den Rhynchostylis-Orchideen, die sich alle gegenseitig an Anmut und Schönheit überbieten. So kann sich der Blumenfreund an der Coelestis, der Gigantea oder auch der Retusa erfreuen, die ihre Heimat in den südlichsten und wärmsten Gebieten der Erde, wie zum Beispiel den Philippinen oder Indien haben.

Kumquat
Immer beliebter werden die Früchte der Kumquat Fortunella margarita auch in den hiesigen Breitengraden und oft als Beilage zu Speisen aller Art verwendet. Die meisten in Europa verkauften Kumquats stammen von der griechischen Insel Kerkyra (Korfu) aber auch in den hiesigen Gärten und als Zimmerpflanzen kultiviert werden sie immer beliebter.

Ananaspflanze
Wir alle kennen und lieben die Ananas als Frucht aus der exotischen Ecke unserer Obsthändler. Doch ob sie auch bei uns wächst? Wie kann man eine Ananas vermehren und heranziehen und wird sie dann auch Früchte tragen? Hier gibt es die Antworten und weitere Tipps für experimentierfreudige Pflanzenliebhaber.

Kamelie
Exotische Pflanzen im Garten und Zimmer zu ziehen ist nicht neu und mit den richtigen Maßnahmen auch keine Kunst. Dennoch gilt es bei den ausgefallenen Gewächsen einige Besonderheiten zu beachten, damit sie erfolgreich gedeihen und ihre volle Schönheit lange Zeit zur Schau tragen.

Cattleya
Viele Hobbygärtner trauen sich nicht an Orchideen, da sie immer noch den Ruf besitzen, sehr pflegeintensiv zu sein. Doch wer die richtigen Tipps der Pflege kennt, der wird auch von den Cattleya Orchideen als Zimmerpflanzen begeistert sein und sich viele Jahre an der herrlichen Blütenpracht erfreuen können.