Hortensie Endless Summer® - Pflege und Überwintern

Hortensie Endless Summer in prächtigem BlauDie Hortensie Endless Summer gilt als ganz besondere Pflanze unter den Hortensien. Denn sie ist überaus winterhart, pflegeleicht und präsentiert sich in einer faszinierenden prachtvollen rosa und blauen Blütenpracht das ganze Jahr über.

Herkunft der besonderen Hortensie

Die ersten Hortensien Kulturformen gelangten im 18. Jahrhundert von Japan nach England. Seit dieser Zeit wurden viele verschiedene Formen und Sorten gezüchtet. So auch die Hortensie Endless Summer die von dem renommierten Züchter Prof. Dr. Michael

Dirr der University of Georgia entdeckt wurde. Seit dem Jahr 2003 ist sie auch auf dem deutschen Markt erhältlich und schmückt seither zahlreiche Gärten und Vorgärten.

Die Endless Summer zeichnet sich im Vergleich zu anderen Hortensien durch einige besondere Merkmale aus. Denn die Hortensie blüht im Jahr 10 bis 12 Wochen länger und bildet auch an jungen Trieben ca. alle 6 Wochen neue Blüten, die im gleichen Sommer noch in ihrer ganzen Pracht erstrahlen.

Endless Summer Hortensien im Winter

Ein weiterer großer Vorteil der Pflanze: ihre hohe Frostsicherheit und die Fähigkeit, selbst bei Temperaturen bis -30 °C unbeschadet im Freien zu überwintern. Darüber hinaus ist die Hortensie auch in der Lage, in kälteren Klimaregionen Blüten zu bilden, da sie nicht auf einjährige Triebe für die Blütenbildung angewiesen ist und sowohl an alten als auch an neuem Holz blüht. Aufgrund ihrer außerordentlichen Robustheit ist es möglich, die Hortensie im Kübel den Winter über im Freien zu belassen.

Doch auch wenn die Endless Summer Hortensien sehr winterhart sind, sollten vor allem junge Pflanzen in der Zeit der Spätfröste eine Abdeckung erhalten da die Pflanze recht früh beginnt Blüten zu bilden und diese Blütenköpfe nicht frosthart sind.
Sonstige Eigenschaften der Hortensie Endless Summer:
  • ballförmige Blüten mit einem Durchmesser von 15 cm - 20 cm
  • Blütezeit reicht von Mai - Oktober
  • die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe zwischen 100 cm und 130 cm
  • große sommergrüne Blätter
  • absolut winterhart
  • Frostschäden haben keinen Einfluss auf die Blütenanzahl
Standort und Boden für Endless Summer

Die Hortensie gedeiht sowohl in der Sonne als auch im Schatten doch bevorzugt eher einen halbschattigen Platz, der idealerweise über Sonne am Vormittag und Schatten am Nachmittag verfügt. Dabei sollte der Boden durchlässig, kalkfrei und humusreich sein. Entspricht der Standort einmal nicht den Ansprüchen dieser Hortensienart kann sie auch nach mehreren Standjahren problemlos im Frühjahr verpflanzt werden, denn sie besitzt ein kompaktes und sehr feines Wurzelwerk.

Eine relativ junge Hortensienart: Endless SummerSchneiden der Endless Summer

Das Verschneiden ist bei dieser Hortensie aufgrund des Blühverhaltens wesentlich vereinfacht. Deshalb kann bei Bedarf die  Endless Summer im Frühling problemlos einen Rückschnitt erhalten ohne dass dabei im Sommer auf einen reichen Blütensegen verzichtet werden muss. Allerdings sollte man sich bei jungen Pflanzen ausschließlich auf eine Schönheitspflege beschränken und lediglich störende Äste entfernen.

Handelt es sich hingegen um üppige ältere Pflanzen, dann kann auch ein Formschnitt erfolgen, der jedoch nicht bis in das alte Holz reichen darf. Während des Sommers ist es empfehlenswert verwelkte Blüten oberhalb des nächsten Blattansatzes zu entfernen, damit die Blütenbildung gefördert wird. Bereits ab August kann dann die Hortensie etwas ausgelichtet werden, sodass auch der Innere Bereich der Pflanze ausreichend Licht erhält,

da sich ein hoher Lichtanteil auf die Knospenbildung positiv auswirkt.

Alte Blüten verbleiben vom Winter bis zum Frühling an der
Hortensie da diese als Frostschutz für die Bildung neuer Knospen fungieren. Um ein Abbrechen der Triebe bei recht schweren Blüten zu verhindern, darf die Hortensie Endless Summer gern gestützt werden. Das Auslichten der Pflanze sollte zum ersten Mal nach 5 bis 6 Jahren vorgenommen werden, indem gut ein Drittel der ältesten Triebe entfernt wird.

Hortensie Endless Summer gießen

In der heißen und trockenen Sommerperiode benötigt die Hortensie Endless Summer eine ausreichende Wassergabe und eine gleichmäßige Bodenfeuchte. Zeigen sich wenige Blüten und sehr üppige Blätter ist das ein Zeichen von Überwässerung. Für diese Hortensienart ist es auch normal, dass sie sich in der Hitze des Tages für einen kurzen Zeitraum etwas welk präsentiert, was jedoch durch eine normale Wasserzufuhr reguliert wird. Daher ist es besser die Pflanze auch im Kübel ein wenig mehr in regelmäßigen Abständen zu gießen als jeden Tag zu wässern.

Richtig düngen

Gedüngt werden Hortensien mit einem speziellen Hortensiendünger oder einem stickstoffbetonten Volldünger, der nur wenig Phosphor enthalten darf da die Pflanzen zu viel Phosphor nicht vertragen. Sie kann im Frühjahr und als Langzeitdünger noch einmal im Frühsommer gedüngt werden. Wachsen die Pflanzen im Garten sollte der Dünger eine feste Konsistenz aufweisen während Kübelhortensien mit Flüssigdünger von März bis August eine regelmäßige Düngung erhalten. Im August, wenn die Pflanze in voller Blüte steht wird, das Düngen beendet denn nun benötigt sie nicht mehr so viel Nährstoff.

Da jeder Gartenfreund die Farbe seiner Hortensie Endless Summer selbst bestimmen kann, hat der Säuregrad (pH-Wert) des Bodens eine große Bedeutung. So erstrahlt sie in einem zarten Rosa in Böden mit einem geringen sauren 5,5-pH-Wert. Bei einem niedrigen pH-Wert von 4 bis 4,5 und Aluminiumoxid bilden sich wunderschöne blaue Blüten.

Soll die Hortensie ihre blaue Farbe behalten oder sich rosa Blüten in Blau färben, kann einerseits mit Regenwasser gegossen werden und andererseits ein wenig Torf der Pflanze gegeben werden - denn beides wird den pH-Wert im Boden senken. Darüber hinaus sollte sie speziellen Dünger bekommen, der Aluminiumalaun enthält. Verfügt der Boden über den erforderlichen pH-Wert, kann die Hortensie für die Färbung die notwendigen Nährstoffe aus dem Dünger beziehen. Aufgrund dieser verschiedenen Bodenanforderungen sollte bei speziellen Mischdüngern für Hortensien unbedingt darauf geachtet werden, dass in diesem Aluminium enthalten ist.
 
Buchstäblich endloses Blühwunder: Hortensie Endless Summer Wissenswertes zur Hortensie Endless Summer in Kürze

Die Hortensie Endless Summer ist eine pflegeleichte, anspruchslose Pflanze, die sich durch Winterhärte bei Temperaturen selbst bis -30 °C auszeichnet. Sie bildet den ganzen Sommer über immer wieder neue Blüten selbst an jungen Trieben und erstrahlt in ihrer ganzen Pracht rund 10 bis 12 Wochen länger im Jahr. Wie alle Pflanzen sollte die Hortensie Endless Summer regelmäßig gegossen werden und im Frühjahr oder Spätsommer eine Düngung erhalten. Sie ist als Kübel- oder frei stehende Pflanze geeignet und zeigt je nach Bodenbeschaffenheit eine rosa oder blaue Blütenfarbe.
  • Endless Summer ist eine neue Hortensienart, die mit ihrem Namen eine endlos lange Blüte verspricht.
  • Hortensien blühten bisher am zweijährigen Holz. Endless Summer jedoch blüht auch an den frischen Trieben.
  • Durch ihre großen Blätter kann man sie ideal mit Bambus, japanischem Ahorn oder Fiederspiere kombinieren.
  • Die Hortensie Endless Summer eignet sich auch optimal als Kübelpflanze für Terrassen, Balkone, Hauseingänge und Rasenflächen.
  • Als Kübelpflanze sollte Endless Summer regelmäßig mit ausreichend Wasser und Langzeitdünger versorgt werden.
  • In der trockenen Sommerperiode benötigt zusätzlich Wasser. Sie gedeiht auch ohne Schnitt prächtig.
  • Das Schneiden sollte sich auf die Schönheitspflege beschränken. Vertrocknete oder zu dünne Triebe nehmen der Pflanze unnütz die Kraft.
  • Der Boden sollte humusreich, durchlässig und neutral bis sauer sein. Die ballförmigen Blütenköpfe werden 15 bis 20 Zentimeter groß.
  • Die Pflanze wächst kompakt und erreicht eine Höhe bis zu 150 Zentimetern.
  • Endless Summer ist absolut winterhart, bis zu 30 °C minus.

Herkömmliche Hortensien reagierten auf leichte Frostschäden mit verminderter Blütenbildung oder völligem Blütenausfall. Schneidet man die Blüten der neuen Sorte ab, bildet sie Seitentriebe und blüht weiter. Während des gesamten Sommers entwickelt sie neue Knospen und Blüten, bis in den späten Herbst hinein. Auch getrocknet haben die Blüten noch ihren Reiz und werden daher gerne in der Trockenfloristik eingesetzt.

Hortensien wechseln je nach Beschaffenheit des Bodens ihre Blütenfarbe. Bei besonders saurem Boden wechselt die Farbe von Rosatönen ins Blaue. Um die Farbe der Blüten rosa zu erhalten, muss der Boden alkalisch sein. Dafür verwendet man mehrmals jährlich Kalk oder führt der Pflanze einen Dünger mit hohem Phosphorgehalt zu.