Häufige Pilzkrankheiten an Pflanzen - Ursachen und Vorbeugung

Häufige Pilzkrankheiten an Pflanzen - Ursachen und Vorbeugung

Pflanzenkrankheiten werden nicht nur durch Schädlinge, sondern vorrangig durch Pilzerreger hervorgerufen. Dabei werden kleinste Spuren über den Wind verbreitet und befallen so die Pflanzen.

mehltau_flFeuchte Witterung beeinflusst das Wachstum einiger Pilze noch entsprechend, sodass sich diese an der Oberfläche der Pflanzen prächtig entwickeln können und die Pflanze dementsprechend schädigen.

Diese Pilzkrankheiten treten am häufigsten an Pflanzen auf

Ist ein weißgrauer und mehliger Belag auf den Pflanzenblättern erkennbar, handelt es sich wohl möglich

um Mehltau. Die Ursache sind hier rasche Temperaturwechsel, die das Wachstum des Pilzes begünstigen. Um dieser Pilzerkrankung entsprechend vorzubeugen, sollte die Pflanze an einen sonnigen Platz gestellt werden und vorbeugend gegen Mehltau besprüht werden. 

Bilden sich runde, gelbgrüne Flecken auf den Blättern der Pflanze, die sich mit der Zeit ins bräunliche färben, Löcher bilden und vertrocknen, dann handelt es sich um die sogenannte Blattfleckenkrankheit. Dies ist eine Art Brandpilz, welcher durch feuchtes
Klima verursacht wird. Bei dieser Pilzerkrankung ist es notwendig die befallenen Blätter zu entfernen und die Pflanze entsprechend mit speziellen Mitteln zu behandeln, damit sich der Pilz nicht weiter ausbreitet.

Entdecken Sie wässrige Flecken und welke Blätter an Ihren Pflanzen, könnt die Knollen- oder Stängelfäule dafür verantwortlich sein. Diese wird ebenfalls durch zu hohe Feuchtigkeit begünstigt. Wichtig ist hier, dass die befallenen Knollen keinesfalls überwintert werden sollen. Vermeiden Sie zudem zu viel Feuchtigkeit und pflanzen Sie die Pflanzen mit einem größeren Abstand zueinander.Weisen Ihre Pflanzen an Blüten, Blättern und Stängeln braune Flecken auf, die später von einer Schimmelschicht bedeckt werden, dann handelt es sich um Grauschimmel. Dieser wird durch einen feuchtwarmen Standort gefördert. Vermeiden Sie daher zu viel Feuchtigkeit, gießen Sie die Pflanzen nur von unten und pflanzen Sie die Pflanzen in einem größeren Abstand zueinander.

So kann Pilzerkrankungen bei Pflanzen vorgebeugt werden

Um einer Pilzerkrankung vorzubeugen, sollten Pflanzen nach Möglichkeit nur am Abend gegossen werden. Zudem ist es ratsam, die Pflanzen nicht zu eng aneinander zu pflanzen, dann kann die Luft zwischen den Pflanzen besser zirkulieren. Stehen Pflanzen doch etwas zu eng aneinander, sollten diese etwas verschnitten werden. Zudem ist es sehr wichtig, dass erkrankte Pflanze entfernt wird und ein übermäßiges Düngen vermieden wird. Wenn Sie diese Kriterien einhalten, dann haben Sie sicher lange Freude an gesunden Pflanzen ohne Pilzbefall.