Katzenplage - was tun? Nachbars Katzen im Garten

Katzenplage - Nachbars Katzen im Garten

Nachbars Katze im Garten, was nun? Und wenn diese Tatsache zu einer Katzenplage ausartet, was kann man tut, wie kann man sich wehren, was kann der Gartenbesitzer tun?

Katzenplage - Nachbars Katze im Garten. Es hilft manchmal wenn man den oftmals gut gemeinten rat von Freunden beherzigt und dem lieben Nachbarn die Stoffwechselprodukte seiner Katze in den Briefkasten stopft. Jedoch ist diese schon eher aggressive Aktion weniger zu empfehlen, möchte man in friedlicher Nachbarschaft leben.

Katzenplage -

Nachbars Katze im Garten, ein natürliches Mittel ist, wenn man Pfeffer unterharkt. Katzen mögen keinen Pfeffer. Dann sollte man darauf achten, keine lockere Erde wie frisch angelegte Beete zu haben, diese Tatsache lädt Katzen förmlich ein sie als Katzenklo umzumünzen. Man kann sich auch einen Hund anschaffen und diesen im Garten laufen lassen.

Haben
Nachbars leicht zu beeindruckende Katzen, so genügt es auch, sich einen Hund zu leihen wenn man sich keinen anschaffen möchte. Man kann sich auch mit Pump-Guns auf die Lauer legen. Hat man der Katze ein paar Mal eine Ladung Wasser aufs Fell gepumpt, so wird sie den Garten meiden. Auch Rasensprenger, die an einen Bewegungsmelder angeschlossen werden, wirken wahre Wunder.
Lockere Stellen die von Katzen auserkoren wurden als Katzenklo zu dienen kann man auch mit Rindenmulch bedecken, dies mögen nur wenige Katzen noch.

Die Verpiss dich Pflanze hilft ebenfalls. Dann sollte man den garten gründlich durchsuchen, ob nicht etwa irgendwo Katzenminze steht, dies zieht Nachbars Katze nämlich magisch an.
Manchmal ist ein elektrisches Gerät Katzenschreck zu empfehlen. Dieses Gerät vertreibt Katzen durch Töne. Diese Töne sollen für das menschliche Ohr nicht hörbar sein. Eine weitere Möglichkeit physikalisch auf Nachbars Katze zu reagieren ist mittels eines Zaunes, durch den Nachbars Katze einfach nicht hindurch kommen kann.

Im Tierhandel sind Katzenabwehrsprays erhältlich. Jedoch wirken diese nur bis zum nächsten starken Regen sicher. Empfehlenswert bei einer Katzenplage - Nachbars Katze im Garten ist in jedem Falle eine offene und trotz der Plage positive Kommunikation mit den entsprechenden Nachbarn.