Um auch in der Nacht sein Gewächshaus und die Pflanzen für die neue Saison vor dem gefürchteten Nachfrost zu schützen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben Wärmestrahler die Stromfressen oder mit Gas betrieben schon eine Gefahrenquelle darstellen gibt es auch eine relativ einfach DIY-Lösung.

Gewächshausheizung mit Kerzen
Die Konstruktion ist relativ einfach, die Materialkosten überschaubar, die Einsetzbarkeit nahezu unbegrenzt (im freien und im Gewächshaus) und die laufenden Kosten kann man fast schon vernachlässigen. Mit einem Teelichtofen können Sie ihr Gewächshaus heizen oder sich auch einen gemütlichen Abend im freien machen und ihn zum Hände wärmen nutzen.

Sie benötigen

Werkzeug
  • Lineal
  • Bleistift
  • Klebeband oder Malerkrepp
  • Akkubohrer oder Bohrmaschine
  • Steinbohrer
  • Maulschlüssel
  • Handschuh
  • Schutzbrille
Material für eine Gewächshausheizung
Material
  • Gewindestange (falls diese zu lang ist mit Eisensäge einkürzen)
  • Muttern
  • Gewindedistanzstücke (Distanzbolzen, Distanzhülse) (alternativ weitere Muttern)
  • Selbstsichernde Muttern
  • Unterlegscheiben
  • Tontöpfe in mindestens 2 Größen
  • Ein Tonuntersetzer
  • Teelichter & (Stab-)Feuerzeug

Anleitung

Um später keine böse Überraschung zu erleben sollten Sie sich entweder vorher eine Skizze machen oder zumindest Töpfe und Muttern so ausmessen, damit am Ende auch alles passt.

Schritt 1

Kleben Sie grob die Mitte des Untersetzers von beiden Seiten mit Klebeband ab und zeichnen Sie danach die genaue Mitte ein. Das Klebeband verhindert ein Ausplatzen des Tons beim Bohren und die genaue Mitte verhindert ein späteres kippeln und kippen der Gewächshausheizung.

Schritt 2

Suchen Sie sich einen stabilen Untergrund, verwenden Sie entsprechende Schutzkleidung (Handschuh und Schutzbrille). Bohren Sie vorsichtig genau in die markierte Mitte vom Untersetzer vorsichtig ein Loch. Bedenken Sie dass Terrakotta ein sehr sprödes Material ist und es passieren kann, dass kleine Abplatzer an der Bohrung entstehen. Das Loch wird am Ende aber eh von Unterlegscheiben und Kerzen verdeckt, also keine Panik.

Tipp: Bohren Sie langsam, mit wenig Umdrehungen, mäßig Druck und verwenden Sie auf gar keinen Fall die Schlagbohr-Funktion.

Gewächshausheizung - TeelichtofenWenn Das Loch durch den Teller gebohrt ist können Sie vorsichtig das Klebeband wieder entfernen. Kleine Bruchstellen sind nicht schlimm.

Schritt 3

Schrauben Sie eine Mutter ca. eine Handbreit, gefolgt von einer Unterlegscheibe, auf die Gewindestange. Führen Sie die Gewindestange von
unten durch den Teller, fädeln Sie nun erst eine Unterlegscheibe und dann eine selbstsichernde Mutter auf die Stange und ziehen diese fest. Drehen Sie nun die Teller herum und kontern auf der Unterseite des Tellers mit der Unterlegscheibe und Mutter bis die Stange fest sitzt.

Hinweis: Die Konstruktion sollte nur wie ein Regenschirm aussehen den der Wind umgestülpt hat.

Schritt 4

Gewächshaus mit Kerzen heizenStellen Sie den Teller „falschherum“ hin, so dass die Gewindestange nach oben zeigt und der Teller auf seinem Rand steht. Damit haben Sie die stabile Basis für die Gewächshausheizung geschaffen. Jetzt folgt eine Mutter mit Unterlegscheibe auf die Stange, diese sollte die Höhe des kleinsten Blumentopfes Platz bis zum Teller haben + die Höhe von 3 Teelichtern. Hier wird nun der erste Blumentopf gestülpt.

Schritt 5

Mit einer Unterlegscheibe + Distanzhülse wird der erste Topf gesichert und handfest geschraubt. Die Höhe der Distanzhülse entspricht dem Größenunterschied vom kleinsten Blumentopf zum nächstgrößeren. Kontern Sie das Distanzstück mit einer weiteren Mutter.

Tipp: Alternativ zu Distanzhülsen / Distanzbolzen kann man den Höhenunterschied auch mit mehreren normalen Muttern überwinden und so den Unterschied noch passgenauer ausgleichen.

Schritt 6

Gewächshausheizung - TeelichtofenVor dem nächsten Übertopf kommt wieder eine Unterlegscheibe auf die Gewindestange. Dann folgt der Topf der wieder mit einer Unterlegscheibe und Mutter gesichert wird. Mit dieser Technik können Sie so viele Töpfe immer weiter übereinander stapeln. Es sollten mindestens zwei Töpfe sein um den Wärmespeicher-Effekt auch nutzen zu können. Je mehr Töpfe verwendet werden, desto breiter und stabiler muss der Basis-Teller sein, damit der Teelichtofen nicht umkippt.

Tipp: Die Gewächshausheizung muss nicht zwingend auf dem Boden stehen. Mit einer Ringmutter am oberen Ende der Gewindestange können Sie die Heizung auch aufhängen. Hier sollten Sie aber unbedingt vorher noch eine Mutter aufschrauben um die Ringmutter sicher zu kontern.
Gewächshaus heizen ohne Kosten

Sicherheit – Vorsicht heiß!

„Wer mit Feuer spielt kann sich die Finger verbrennen!“
Das gleiche trifft auch bei dem Teelichtofen zu.

Handwärmer

Wenn Sie die Gewächshausheizung auch als Handwärmer für einen langen Abend im Garten oder beim Nachtangeln verwenden wollen, sollten sie mit mindestens zwei Töpfen arbeiten. Ein einzelner Topf wäre zu heiß um ihn berühren zu können – Verbrennungsgefahr! Ein zweiter Topf hat also nicht nur eine bessere Wärmespeicherung,
sondern dient auch der Sicherheit.

Teelichter Abstand

Bei einer Kerze brennt nicht direkt das Wachs, sondern es sind die verdunstenden Gase vom Wachs. Also stellen Sie niemals (!) zu viele Teelichter auf einmal zu nah aneinander. Denn Kerzen und Teelichter zu nah aneinander stehen kann sich eine unsichtbare Gaswolke bilden, die hochentzündlich ist. Halten Sie immer mindestens ein „halbes“ Teelicht Abstand zum nächsten. Sonst kann es zu einer Paraffin-Verpuffung (Wachs-Explosion) kommen, mit der wirklich nicht zu spaßen ist.

Sicherer Stand

Falls Sie bemerken, daß sich immer wieder Muttern lockern und lösen, können Sie diese immer mit einer weiteren Mutter kontern um noch mehr Sicherheit zu erhalten. Achten Sie immer darauf, daß die Gewächshausheizung aus Kerzen einen sicheren Stand hat, nicht wachelt und nicht stürzen oder umfallen kann.

Feuergefahr

Gewächshausheizung - TeelichtofenAuch wenn Teelichter als relativ (!) sicher gelten, sollten Sie trotzdem keine brennbaren Materialien in unmittelbarer Nähe vom Teellichtofen lagern. Lassen Sie die Gewächshausheizung bei den ersten Läufen nicht unbeaufsichtigt. Kontrolileren Sie vor jeder Nutzung die Stabilität der Konstruktion, den sicheren Stand und ob alle Töpfe auch noch ganz sind.

Tipp: Wenn die Töpfe einen Riss haben, sollten diese ausgetauscht werden.