Startseite » Pflanzen » Zimmerpflanzen » Avocado-Blätter werden braun: 8 häufige Ursachen

Avocado-Blätter werden braun: 8 häufige Ursachen

Eine Avocadopflanze zu kultivieren ist grundsätzlich nicht schwer. Allerdings kann es durch Fehler in der Pflege, Krankheiten oder Schädlinge zu Verfärbungen der Blätter kommen. Doch was sind die genauen Ursachen?

Video-Tipp

Ungünstiger Standort

Braune Verfärbungen an den Blättern deuten in den meisten Fällen auf Pflegefehler hin, die auch Ursache von Krankheiten sein können. Grobe Fehler können bereits bei der Wahl des richtigen Standortes gemacht werden. Steht die Avocado beispielsweise in der prallen Mittagssonne, deuten braune Verfärbungen in der Regel auf einen Sonnenbrand hin. Dennoch sollte sie hell stehen. Mit dem richtigen Standort lassen sich derartige Blattverfärbungen vermeiden.

Abhilfe

  • betreffendes Exemplar an geeigneteren Platz stellen
  • auf eine sonnige Fensterbank
  • Jungpflanzen langsam an die Sonne gewöhnen
  • Platz mit 12 Stunden Licht täglich
  • im Sommer, Standort im Freien möglich
  • ganzjährig helle Standorte und mäßig warme Temperaturen
  • tagsüber mindestens 23 Grad, nachts 15 Grad
  • nicht unter zehn Grad
Tipp:

Im Gegensatz zu jüngeren Pflanzen kommen alte Exemplare auch gut mit direkter Mittagssonne zurecht.

Falsches Substrat

Auch ein falsches Substrat kann bei der Avocadopflanze zu vertrocknenden und bräunlich verfärbten Blättern führen. Die klassische Blumenerde aus dem Baumarkt ist in diesem Falle weniger gut geeignet ebenso wie zu dichte Substrate. Sie entsprechen nicht der Bodenbeschaffenheit an den natürlichen Standorten. So kann zum Beispiel ein zu hoher pH-Wert die Aufnahme von Eisen und Zink erschweren und so das Wachstum hemmen mit o. g. Folgen.

Abhilfe

  • Substrate mit niedrigem pH-Wert verwenden
  • eher sauer als alkalisch
  • idealerweise zwischen fünf und sieben
  • zu hohen pH-Wert des Bodens senken
  • beispielsweise mit Kaffeesatz oder Nadelerde
  • lockere, durchlässige, sandige, nicht zu salzige Böden bestens geeignet
  • wie spezielle Substrate für Palm- und Zitrusgewächse

Enge im Topf

Eine weitere Ursache für braune Blätter kann ein zu kleiner Topf sein, in dem die Wurzeln eingeengt werden. Als Tiefwurzler benötigt die Avocado einen eher tiefen als breiten Topf. Da die Wurzeln insbesondere in den ersten Jahren gezielt nach unten wachsen, haben sie in einem breiten Topf den Boden schnell erreicht und können sich nicht mehr weiter entwickeln. Das betrifft dann auch die oberirdischen Teile der Pflanze. Die Blätter verbräunen, vertrocknen und fallen ab.

Avocado

Abhilfe

  • betreffende Avocado unverzüglich umtopfen
  • neuer Topf etwa 20 Prozent größer als der alte
  • Drainage auf Topfboden nicht vergessen
  • junge Pflanzen generell jährlich umsetzen
  • ältere alle zwei bis drei Jahre
  • beste Zeit zum Umtopfen im Frühjahr
  • beim Umtopfen Rückschnitt vornehmen
  • dabei überzählige Triebe entfernen

Zu viel Dünger

Ein anderes häufiges Problem ist Überdüngung. Sie führt zu entsprechenden Blattschäden und kann die Avocadopflanze nachhaltig schädigen. Vor allem junge Exemplare werden oft zu viel gedüngt, obwohl sie gerade in den ersten Monaten diesbezüglich relativ genügsam sind. Hier ist weniger mehr.

Abhilfe

  • Avocado sofort in frische Erde umtopfen
  • aus dem Topf nehmen, alte Erde restlos entfernen
  • in sauberen Topf mit geeignetem Substrat setzen
  • in den folgenden Wochen nicht düngen
  • künftig alle vier bis sechs Wochen sparsam düngen
  • mit Zitrus-, Grünpflanzen-, Kübelpflanzen- oder Universaldünger
Tipp:

Eine selbst gezogene Avocado sollte in den ersten sechs Monaten nach dem Austreiben aus dem Kern nicht gedüngt werden. Während dieser Zeit versorgt sich die Pflanze komplett aus dem Kern.

Fehler beim Bewässern

Sowohl zu viel Nässe als auch Wassermangel führen zu Schäden am Blatt. Andauernde Nässe zeigt sich zumeist an komplett verbräunenden Blättern und ein Wassermangel an braunen Blattspitzen. Wassermangel lässt sich in der Regel leicht beheben. Anders sieht es aus, wenn die Wurzeln bereits zu faulen beginnen, dann ist schnelles Handeln angesagt.

Abhilfe

  • bei Wassermangel, Gießmenge und -häufigkeit anpassen
  • Pflanze nicht in Heizungsnähe platzieren
  • bei Wurzelfäule sofort umtopfen
  • alte Erde und faulige Wurzelteile restlos entfernen
  • Topf gründlich reinigen oder neuen verwenden
  • Avocado in frisches Substrat pflanzen
  • anfangs nicht gießen
  • später immer nur mäßig bewässern
  • überschüssiges Gießwasser in Untersetzern zeitnah entfernen

Zu geringe Luftfeuchtigkeit

Um beim Thema Feuchtigkeit zu bleiben, kann auch eine zu geringe Luftfeuchtigkeit die Blätter braun färben bzw. für braune Blattspitzen verantwortlich sein. Aufgrund ihrer Herkunft benötigt diese Pflanze ausreichend Luftfeuchtigkeit. Die ist u. a. wichtig, um einem Befall mit Schädlingen und Krankheiten vorzubeugen. Um sie entsprechend zu erhöhen, reicht es in der Regel aus, die Pflanzen ab und zu mit handwarmem Wasser zu besprühen. Zusätzlich kann es ratsam sein, die Blätter hin und wieder mit einem feuchten Tuch von Staub zu befreien.

Avocado-Pflanze mit Frucht

Krankheiten als Ursache

Braune, schwarze oder gelbe Flecken auf den Blättern können ein Indiz für die Brennfleckenkrankheit (Anthracnose) sein. Sie wird durch einen Pilz verursacht und befällt vor allem sehr junge und bereits geschwächte Pflanzen. Betroffenes Laub sollte abgeschnitten und die Pflanzen mit einem geeigneten Fungizid behandelt werden.

Schädlinge

Bei Schädlingen als Verursacher sind insbesondere Milben zu erwähnen. Sie verursachen Braunfärbungen sowie Missbildungen an Blättern, Blüten und Trieben. Vorwiegend betroffen sind die jungen Blätter. Ältere zeigen vor allem auf den Blattunterseiten braune Stellen oder Verkorkungen. Zur Bekämpfung bietet der Fachhandel systemische Akarzide, die für Zimmerpflanzen zugelassen sein müssen. Wird die Avocado als Nutzpflanze angebaut, sind derartige Mittel nicht geeignet. Vorbeugend sollte zu viel Nässe und eine deutlich zu hohe Luftfeuchtigkeit vermieden werden.

Autor Heim-Redaktion

Erfahre mehr über Zimmerpflanzen

Zum Thema Zimmerpflanzen

Scroll Up