Garten im Herbst

Wenngleich die Tage kälter und bisweilen auch ungemütlicher werden, gibt es besonders im Herbst im Garten und in der Natur viel zu entdecken. Spätes Obst wird geerntet und der Garten für den Winter vorbereitet. Mit der Herbstpflege legt der Gärtner bereits den Grundstein für eine erfolgreiche Saison im kommenden Jahr. Neben all der Arbeit, die gegen Ende des Gartenjahres anfällt, sind es auch die ruhigen Passagen, die den Herbst ausmachen. Zur goldenen Jahreszeit gehören ebenso gemütliche Spaziergänge im Wald, wie auch das beliebte Pilze suchen. Allzu schlechtes oder ungemütliches Wetter lässt sich beim Basteln von Herbstdekoration überbrücken.

Natur & Garten im Herbst

Kürze werdende Tage läuten bereits im September das Ende der Gartensaison ein. Die schon kühleren, aber noch nicht zu kalten Monate September und Oktober sind ideal, um letzte Gartenarbeiten zu erledigen und den Garten winterfest zu machen.

  • Rosen, Stauden, Hecken und Beerensträucher müssen beschnitten werden
  • Lücken im Beet können mit winterharten Stauden gefüllt werden
  • Auch der Rasen wird fit für den Winter gemacht
  • Herbstlaub wird zusammengerecht und dient als Winterschutz auf Beeten sowie als Unterschlupf für überwinternde Tiere
  • Sträucher & Bäume werden zurück geschnitten
  • Gartengeräte sind zu säubern und einzulagern
  • Der Gartenteich wird winterfest gemacht
Herbstzeit ist Kürbiszeit. Zierkürbisse sind beliebte Dekoelemente, die Hauseingänge, Blumenkästen und Tische schmücken. Nicht zuletzt zu Halloween gehören insbesondere die leuchtend orangen Exemplare dazu. Als Suppe oder Kompott verarbeitet, ist Kürbis ohnehin während der Herbstmonate gefragt.

Basteln im Herbst

Herbstliche Gärten und Wälder bieten einen reichen Fundus an Bastelmaterialien. Eicheln, Kastanien, aber auch buntes Herbstlaub lassen sich gut verwenden, um Dekoratives zu entwerfen.
  • Ein Mobile aus herbstlichen Blättern wirkt als Fensterschmuck sehr hübsch
  • Eine tolle Geschenkidee ist zudem das Herstellen eines Kalenders mit herbstlichen Naturaccessoires
  • Individuell & leicht zu fertigen: Ein gekaufter Holzrahmen kann mit verschiedenen Bastelmaterialien beklebt und verschönert werden. Hierzu lassen sich Kastanien, Eicheln sowie Nüsse und Blätter verwenden
  • Hübsch wirken auch Collagen aus getrockneten Blättern
  • Tiere aus Kastanien, Eicheln, Streichhölzern, die leicht gebastelt werden können, sind bei Kindern sehr beliebt
Freizeit & Gesundheit im Herbst

Bei all der Arbeit, die im Herbst auf passionierte Hobbygärtner zukommt, sollte auch Zeit bleiben, um inne zu halten. Ein Ausflug in die Wälder oder eine Wanderung können erheblich dazu beitragen, dass wir zufrieden auf ein tolles Gartenjahr zurückblicken können.
Genießen Sie die Natur noch einmal in vollen Zügen. Ein Waldspaziergang im Herbst lohnt sich besonders
  • Pilzsammler haben im Frühherbst gute Chancen, eine reiche Ernte mit nach Hause zu nehmen
  • Leider ist Herbstzeit oft auch Erkältungszeit: Bei leichten Erkältungen und Husten helfen Hausmittel gut
  • Viel Zeit an der frischen Luft ist gerade während der Herbstmonate wichtig – das hebt die Stimmung und stärkt die Abwehr
 
Wenn sich auf Ihrem Balkon über den Sommer eine üppige Blütenpracht entfaltet hat, geht diese im Herbst ihrem Ende zu.
Herbstzeit – Bastelzeit! Die Natur bietet zu keiner anderen Jahreszeit so viele tolle Bastel-utensilien wie im Herbst
Offenkundig bringt der Herbst viel Arbeit für den Hobbygärtner mit sich. Laub fegen ist aber nur ein Teil der Aufgaben, die anstehen. Das Einbringen der Ernte, der Rückschnitt von Gehölzen, der Winterschutz und das Auspflanzen von Frühjahrsblühern sind die beherrschenden Themen. Wir haben alle wichtigen auf eine Checkliste gesetzt.
Lavendel ist eine beliebte Gartenpflanze. Sie sieht gut aus, die Blüten riechen gut und Lavendel hat auch eine heilende Wirkung. Er wirkt beruhigend, lindert Magen- und Darmbeschwerden und vertreibt lästige Insekten. Die Blüten werden im Juli und August gesammelt.
Rosen in Kübeln richtig zu schneiden, ist nicht besonders schwer. Das Wichtigste ist eigentlich, dass die Kübelrosen überhaupt regelmäßig geschnitten werden, im Artikel erfahren Sie, wann und wie.
Nutzen Sie Ihren Garten gerne und ausgiebig? Dann werden Sie sich für die Blumen interessieren, die bis in den Herbst hinein blühen und dazu einladen, auch an sonnigen Herbsttagen ein wenig gesunde Gartenluft zu schnuppern.
Terrasse und Balkon sind eigene kleine Zimmer, die ziemlich lange im Jahr genutzt werden können. Beziehungsweise genutzt werden könnten, denn viel zu oft werden Terrasse und Balkon als Abstellraum entwertet. Um das zu ändern, werden hier Stauden, Gräser und noch einige andere Pflanzen vorgestellt, die Balkon und Terrasse dauerhaft in gerne genutzte kleine Gärten verwandeln.
Herbstpflanzen, denen der Winter auf dem Balkon absolut nichts ausmacht? Gibt es, wenn auch nicht unbedingt bei den Pflanzen, die im nächsten Billig-Laden als "Balkonpflanze für den Herbst" verkauft werden. Es gibt aber Pflanzen, die bei uns natürlich frosthart, ausdauernd und pflegeleicht sind, diese Pflanzen werden vorgestellt, vor allem die Herbstblüher.
Blumenkästen für Herbst und Winter dekorieren? Welche Deko möglich ist, kommt ein bisschen darauf an, ob die nach Entsorgung der Sommerblumen leeren Blumenkästen schnell dekoriert werden sollen, bis sie im Frühjahr wieder bepflanzt werden, ob sie bis zum nächsten Frühjahr mit Herbstblumen bepflanzt werden sollen oder ob Sie eine länger haltbare Herbst- und Winterbepflanzung gestalten und dekorieren möchten. Im Artikel erhalten Sie Anregungen für die schnellen und für die aufwendigeren Varianten.
Beim Blick in so manche Filiale eines Pflanzen-Discounters könnte man meinen, die Herbstwelt bestände aus Heidekräutern. Die gehören auf jeden Fall zum Herbst, sie bringen eine sehr stimmungsvolle Herbstdeko, aber die Pflanzenwelt hat mehr zu bieten. Zum Beispiel ausdauernde winterharte Stauden, von denen blühen nämlich erfreulich viele im Herbst, dekorativer und zugleich pflegeleichter geht es kaum.
Unter den Stauden sind die Pflanzen mit den schönsten Blüten, und viele der Stauden zeigen diese Blüten im Herbst oder bis in den Herbst hinein. Manche Herbststauden bzw. Zuchtsorten von Herbststauden blühen noch länger, im Winter und über den Winter hinaus, diese lernen Sie im Artikel kennen.
Wenn die Sommerblumen auf Balkon und Terrasse verblüht sind, schreit das triste Bild nach Herbst-Winterbepflanzung und Dekoration. Für arbeitende Menschen mit wenig Zeit und Lust zu Pflanzenpflege bietet sich eine pflegeleichte Basis-Bepflanzung an, die mit Herbst- und Winterdekoration (und Frühlings-/Sommer-Dekoration) immer wieder schnell anders wirkt.
Wenn Balkon/Terrasse öd und leer aussehen, ist der Herbst eine gute Zeit, um sie endlich zu bepflanzen und zu dekorieren. Wenn die Sommerblumen verblüht sind, schreit das triste Bild ebenfalls nach Herbstbepflanzung. Wir zeigen, wie Sie mit erträglichen Zeitaufwand zu einem wunderschönen Herbst-Balkon und einer Terrasse voller Herbst-Blüten kommen, angefangen mit den klassischen Herbstschönheiten.
Der Herbst ist für viele Pflanzen eine gute Pflanzzeit, und er ist für alle Pflanzen die beste Pflanzzeit, die im Frühjahr schon sehr früh mit ihrer Entwicklung beginnen. Diese Pflanzen werden Ihnen im Artikel vorgestellt.
Stauden werden am besten im Herbst gepflanzt, Stauden sind mehrjährig bzw. ausdauernd, Stauden sind vorbildlich pflegeleicht, viele Stauden zeigen ihre Blüten bis spät in den Herbst, Stauden blühen oft außergewöhnlich schön und/oder apart - in einer Bewerbung zur "besten Herbstblume" würde ganz bestimmt eine Herbst-Staude das Rennen machen. Im Artikel werden Ihnen die nicht endlos verfügbaren Herbstblumen vorgestellt, schöne und aparte Stauden.
Wenn im Herbst die Blütezeit der Sommerpflanzen langsam zu Ende geht oder sie gar schon unter den ersten Frösten gelitten haben, wird es Zeit für eine schöne, bunte Gestaltung Ihres Balkons oder Ihrer Terrasse. Dazu steht eine große Auswahl an Pflanzen zur Verfügung, die sich im Herbst und Winter von ihrer schönsten Seite zeigen.
Auch wenn die Sonne scheint und die Herbstblumen immer noch blühen, sollten Ihre Planungen zur Vorbereitung des Gartens auf den Winter und natürlich auch die kommende Gartensaison beginnen. Spätestens wenn der Winter kurz bevorsteht und sich schon mit den ersten Bodenfrösten ankündigt, muss der Garten für den Winter geschützt und für die nächste Wachstumsperiode vorbereitet sein.
Knoblauch können Sie sehr leicht selbst anbauen, Sie brauchen nur eine Zehe in die Erde stecken, in die Gartenerde oder die Erde im Topf auf der Fensterbank. Dann können Sie irgendwann Knoblauch ernten, und vorher köstliches gesundes Knoblauchgrün.
Halsschmerzen gehören eigentlich zu jeder Erkältung. In Kombination mit Husten und Schnupfen, können besonders Halsschmerzen sehr unangenehm werden und dem Erkälteten zu schaffen machen. Jeder Deutsche hat ungefähr viermal im Jahr eine Erkältung und meistens wird diese begleitet von unerträglichen Halsschmerzen.
Herbstzeit - Zeit der Heiserkeit. Welche Hausmittel helfen mit weiter? Erfahren Sie es hier bei uns.
Die Nase tropft, die Haut ist spröde, und morgens kommen Sie einfach nicht aus den Federn? Dann fehlen Ihnen vielleicht nur ein paar Vitamine.
Grasmilben oder Herbstgrasmilben sind unscheinbare, winzige Tiere - ihre Stiche aber dennoch mehr als unangenehm und gerade bei Kindern häufig anzutreffen. Welche vorbeugenden und behandelnden Maßnahmen bei bereits vorhandenen Stichen und extremem Juckreiz sinnvoll sind, wird hier verraten.
Zierkürbisse werden aufgrund ihrer farbigen und formschönen Früchte gerne für die Dekoration von Haus, Hof und Garten verwendet. Kürbispflanzen tragen die größten Früchte im Pflanzenreich.
Weit über 700 Sorten Kürbisse gibt es, die vielseitig verwertbar sind. Zum einen lassen sich leckere Gericht aus dem Fleisch der Kürbisse zaubern, zum anderen sind auch die Kürbiskerne essbar und sogar gesund. Und getrocknet lassen sich die Kürbissamen auch für eine neue, eigene Aussaat vorbereiten.
Kürbispflanzen gehören wie Kartoffeln, Mais oder Tomaten zu den sogenannten Starkzehrern, d.h. sie entziehen dem Boden sehr viele Nährstoffe, vor allem Stickstoff. Deshalb ist es wichtig, Kürbisse entsprechend zu düngen. Es gibt organische und mineralische Kürbisdünger. Komposthaufen sollen für den Kürbisanbau ideal sein, wenn man dabei einiges beachtet.
Klopft der Herbst an die Gartentüre, wird er von leuchtenden Kürbissen empfangen. Lange werden sie hier nicht mehr verweilen, denn die Erntezeit hat begonnen. Wenngleich die majestätischen Früchte so gar nicht empfindlich erscheinen, sind sie gleichwohl mit Fingerspitzengefühl zu pflücken. So ernten Sie Kürbis richtig.
In den letzten Jahren hat der Flaschenkürbis, auch Kalebasse genannt, in unseren Breiten immer mehr Anhänger gefunden. Er ist weniger zum Verzehr geeignet als vielmehr für originelle Dekoartikel, Vogelhäuser oder Musikinstrumente. Auch in unseren Breitengraden kann der Flaschenkürbis angebaut werden, was gar nicht viel Mühe bereitet. Wir erklären Ihnen hier, wie Sie die dekorativen Gewächse richtig anpflanzen und trocknen, um sie anschließend weiter zu verarbeiten.
Von dekorativem Wert ist jeder Kürbis. Dieser Umstand impliziert nicht automatisch, dass jeder Kürbis bekömmlich ist. In erster Linie bei Zierkürbissen stellt sich die Frage - sind sie essbar oder giftig? Rätseln Sie nicht länger über die Antwort, sondern informieren Sie sich hier.
Bei den sogenannten Winterkürbissen ist der Muskatkürbis einer der schmackhaftesten. Er ist vielseitig verwendbar, lange lagerfähig und im Garten relativ leicht zu kultivieren. Allerdings sollte man bereits beim Anpflanzen einiges an Platz einplanen, denn Kürbispflanzen beanspruchen schon einigen Raum. Die leckeren und überaus gesunden Früchte belohnen uns dann jedoch mit vielen Möglichkeiten zur Herstellung zahlreicher leckerer Rezepte. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie in Ihrem Garten ganz einfach Muskatkürbisse anbauen und ernsten können.
Ein mächtiger Kürbis symbolisiert weithin sichtbar eine erfolggekrönte Gärtnerskunst. Um ein solches Prachtstück zu kultivieren, kommt es auf einige wenige, gleichwohl höchst relevante Aspekte an. Wie die Kürbispflanzen-Pflege im Hobbygärten ohne Fehl und Tadel gelingt, erfahren Sie hier. So gelingen Ziehen, Schneiden und Co par excellence.
Wer sich viel Mühe beim Schnitzen eines Kürbisgesichtes zu Halloween gemacht hat, ist natürlich enttäuscht, wenn die ganze Pracht schon innerhalb von ein paar Tagen völlig verschimmelt. Zierkürbisse halten in der Regel etwas länger, aber auch sie fangen irgendwann an zu faulen.  Was Sie tun können, damit der schöne Kürbis länger hält, erfahren Sie hier.