Kein Kisten schleppen mehr, keine ungesunden, teils chemische Zusatzstoffe in gekaufter Limonade und dennoch ein eisgekühltes, erfrischendes Getränk immer zur Hand: mit Kräuterlimonade selbstgemacht. Alles was benötigt wird, sind frische Kräuter, die im Idealfall aus dem Selbstanbau stammen und weitere Zutaten, die zur Grundausstattung einer jeden Küche zählen. Tolle Rezepte mit detaillierter Anleitung für die Zubereitung gibt es hier.

Passende Kräuter

Wer Kräuterlimonaden selber machen möchte, kann theoretisch alle verfügbaren Kräuter verwenden, wie sie zum Verfeinern von Gerichten, Salaten, Saucen und Desserts Verwendung finden. Auch Kräuter, wie sie vielfach in Likören vorhanden sind, sind ideal. In erster Linie kommt es auf den persönlichen Geschmack an. Vor allem für Kinder zeigen sich manche Kräuter als weniger geeignet. Gern werden von Kindern Kräuterlimonaden getrunken, die ein süßes, liebliches Aroma besitzen. Bei vielen Erwachsenen kommen diese ebenso gut an, aber auch ein würzig-herbes und saures Rezept wird gern ausprobiert. Folgend die beliebtesten Kräuterarten, aus denen sich die besten Kräuter-Erfrischungen zaubern lassen:

Kinder

  • Waldmeister
  • Vanille
  • Zitronengras
  • Melisse
  • Minze
  • Kamille

Erwachsene

  • Holunderblüten
  • Ingwer/Grüner Kardamom
  • Lavendelblüten
  • Muskatellersalbei
  • Veilchenblüten
  • Salbei
  • Gundermann
  • Thymian und Zitronenthymian
  • Majoran
  • Giersch
  • ... und alle Kräuter, die unter "Kinder" genannt
    sind

HINWEIS: Manche Kräuter besitzen eine Heilwirkung, wie zum Beispiel Kamille, die unter anderem harntreibend wirkt. Bei der Wahl der Kräuter sollte sich deshalb vor allem für die Verwendung in Kinderlimonaden, vorab darüber informiert werden, um eventuelle unerwünschte Folgen zu vermeiden beziehungsweise ausschließlich kontrollierte Mengen einzusetzen.

Zutaten und Utensilien

Süße

Kräuterlimonade selber machenWenn Sie eine Kräuterlimonade selber machen, benötigen Sie neben den gewünschten Kräutern weitere Zutaten, wobei vor allem die Süße nicht fehlen darf. Dabei muss es nicht immer herkömmlicher Zucker sein, denn es gibt prima Alternativen. Wird Limonadensirup selbstgemacht, ist im Handel spezieller Sirupzucker erhältlich, der ebenfalls durch Alternativen ersetzt werden kann, wie

  • Honig
  • Rohrrzuckersirup
  • Agavandicksaft
  • Kokosblütenzucker
  • Stevia

Flüssigkeit

Damit aus den Kräutern ein Getränk wird, sind sie mit einer passenden Flüssigkeit zu mischen, die gleichzeitig das erfrischende und prickelnde Aroma unterstreichen / herstellen. Je nach Kräuterart eignen sich dafür unterschiedliche Flüssigkeiten von Mineralwasser bis zu Säften. In den meisten Fällen kommen Mineralwasser und / oder Apfelsaft in den Rezepten vor.

HINWEIS: Wussten Sie schon, dass ungesüßter Zitronensaft antibakteriell auf Magen und Darm wirkt? Mit jedem Gramm Zucker nimmt diese Wirkung ab, macht aber den sauren Geschmack vor allem für Kinder süßlicher und meist angenehmer / leckerer.

Utensilien

Um aus Blättern, Blüten oder Kräuterwurzeln eine Kräuterlimonade herzustellen, sind folgende Utensilien erforderlich:

  • Mörser oder alternativ Nudelholz
  • Topf (für manche Rezepte)
  • Sieb
  • Auffangbehältnis wie beispielsweise Krug und Getränkeflasche
  • Eiswürfel für kalte Erfrischungslimonaden

Vorbereitung

Für jedes Rezept ist eine Vorbereitung notwendig, um aus den Kräutern beziehungsweise Kräuterwurzeln das meiste Aroma herauszubekommen. Das geschieht durch das Ausdrücken, weil dabei der Pflanzensaft gelöst wird und sich dieser anschließend bei der Zubereitung besser ausbreiten kann. Bei der Vorbereitung ist folgendermaßen vorzugehen:

  • Kräuter/Wurzeln waschen
  • Wurzeln in kleine Stückchen schneiden
  • Im Mörser zerdrücken oder mit dem Nudelholz kräftig hinüberrollen (Klarsichtfolie auf die Kräuter legen)

Rezepte für Kräuterlimonaden

Hier finden Sie unsere leckeren Rezepte für Kräuterlimo zum selber machen.

1. Schnelles Grundrezept

Mit dem Grundrezept kann jede beliebige süßliche Kräuterlimonade ganz dem persönlichen Geschmack entsprechend, schnell selbstgemacht werden. So geht`s:

Zutaten und -menge

  • Kräuter nach Wahl (pro Liter sechs bis zehn Stängel oder 50 Gramm Wurzeln - je nach gewünschter Geschmacksintensität)
  • Ein Liter Apfelsaft
  • Mineralwasser
  • Saft einer Zitrone oder Zitronenabrieb

Zubereitung

  • Vorbereitete Kräuter und/oder Wurzeln in ausreichend großes Behältnis füllen
  • Mit Apfelsaft auffüllen
  • Zitrone auspressen oder Schale abreiben und hinzugeben
  • Kalt stellen
  • Durch Sieb in Trinkgläser füllen
  • Bei Bedarf Mineralwasser und/oder Eiswürfel dazugeben

2. Erfrischend-gesundes Rezept

frische Kräuter für KräuterlimonadeZutaten und -menge

  • Zehn Stängel Basilikum
  • Zehn Stängel Minze
  • Zehn Stängel Melisse
  • Zehn Stängel Zitronenthymian
  • Zwei Stängel Salbei
  • Zwei Stängel Rosmarin
  • Wacholderbeeren
  • Ein Liter Apfelsaft
  • Ein Liter Mineralwasser
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung

  • Wacholderbeeren zerdrücken
  • Zusammen mit vorbereiteten Kräutern und Apfelsaft in Topf geben
  • Zum Kochen bringen und kurz köcheln lassen
  • 30 Minuten ohne Hitze ziehen lassen
  • Zitronensaft hinzugeben
  • Kräuter und Beerenreste aussieben
  • Limonade in Flaschenbehältnisse füllen
  • Kalt stellen
  • Zum Trinken Glas je zur Hälfte mit Kräuterlimonade und Mineralwasser füllen

3. Giersch-Limonade

Giersch für KräuterlimonadeZutaten und -menge

  • Ein Liter Apfelsaft
  • Ein Liter Mineralwasser
  • 15 Giersch-Stängel
  • Zwei Zitronenmelissenstängel
  • Eine Gundermann-Ranke
  • Bei Bedarf Lavendelblüten

Zubereitung

  • Alle vorbereiteten Kräuter zu einem Bund zusammenbinden
  • Apfelsaft in Topf
    geben
  • Kräuterbund in Apfelsaft legen/hängen
  • Mindestens zwölf Stunden ziehen lassen
  • Kräuterbund herausnehmen
  • Vor dem Servieren mit Mineralwasser aufgießen
  • Lavendelblüten zur Verzierung oder mit den Kräutern ziehen lassen (müssen dann ausgesiebt werden)

4. Spritzige Zitronen-Minze

Zitronenmelisse für KräuterlimonadeZutaten und -menge für drei Liter Kräuterlimonade

  • Zehn Zitronnenmelissenstängel
  • Zehn Basilikumstängel
  • Zehn Minzstängel
  • Fünf Rosmarin-Stängel
  • Eine Zitrone
  • Ein Liter Apfelsaft
  • Ein Liter Mineralwasser
  • Eiswürfel (aus einem Liter Wasser)

Zubereitung

  • Kräuter mörsern oder rollen
  • Kräuter vom Stiel zupfen
  • Mit Apfelsaft und ausgepresster Zitrone in Topf geben
  • Topfdeckel auflegen und aufkochen
  • Ohne Hitze anschließend 30 Minuten ziehen lassen
  • Abkühlung an der Luft
  • Kräuter heraussieben und in den Topf auspressen
  • Gläser zu je ein Drittel mit Limonade, Mineralwasser und Eiswürfel füllen
  • Limonade im Kühlschrank kaltstellen

5. Ingwer-Limonade

Ingwer für KräuterlimonadeZutaten und -menge

  • Zwei Liter Mineralwasser
  • Zwei Limetten
  • Eine Ingwerknolle
  • Ein Bund frische Minze
  • Einen Teelöffel Zucker
  • Drei Gramm schwarzer Tee

Zubereitung

  • Limetten ausdrücken
  • Limettenschale abreiben
  • Ingwer in kleine Stückchen reiben
  • Minze kleinhacken
  • Alles zusammen mit Mineralwasser in Topf geben
  • Kurz aufkochen lassen
  • Bei Bedarf schwarzen Tee (Teebeutel) hinzugeben
  • Vom Herd nehmen und abkühlen lassen
  • Mit Zucker abschmecken und mit Eiswürfeln servieren

6. Lavendel-Limonade

Lavendel für KräuterlimonadeZutaten und -menge

  • 100 Gramm Zucker
  • Zwei Teelöffel getrocknete Lavendelblüten
  • 500 Milliliter Wasser
  • Zwei Zitronen
  • Ein Liter Mineralwasser

Zubereitung

  • Wasser, Zucker und Lavendelblüten in Topf geben
  • Unter Rühren aufkochen
  • Vom Herd nehmen und eine Stunde abgedeckt ziehen lassen
  • Zitronen in ein Gefäß auspressen
  • Sud durch Sieb laufen lassen und zu dem Zitronensaft hinzugeben
  • Mineralwasser hinzufügen und gut vermischen
  • Zum Lagern in verschließbare Behältnisse geben und in Kühlschrank stellen

7. Waldmeister-Kräuterlimonade

Waldmeister für KräuterlimonadeZutaten und -menge

  • Ein Bündel Waldmeisterkraut (maximal drei Gramm pro Liter Flüssigkeit - sollte vor der Blüte geerntet werden)
  • Eine Zitrone
  • Zwei Esslöffel Agavendicksaft
  • Ein Liter Apfelsaft
  • Mineralwasser

Zubereitung

  • Waldmeisterkraut einige Stunden trocknen, anwelken lassen (fördert eine intensivere Aromabildung)
  • Zitrone in sechs Teile schneiden
  • Vorbereitete Kräuter, Agavendicksaft und Zitronenstücke in ein geeignetes Behältnis geben
  • Mit Kochlöffel Zitronen zerdrücken, damit Saft austritt und sich vermengt
  • Apfelsaft hinzufüllen und umrühren
  • Zwölf bis 24 Stunden ziehen lassen
  • Kräuter und Zitronenresten aussieben
  • Bei Bedarf mit Mineralwasser mischen
  • Eisgekühlt servieren und im Kühlschrank aufbewahren

8. Weihnachtliche Kräuterlimonade

Apfelsine / Orange für weihnachtliche KräuterlimonadeZutaten und -menge für 600 Milliliter

  • Drei Orangen
  • 300 Milliliter Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • Rund 50 Gramm Ingwer
  • Zwei Sternanis
  • Eine Zimtstange
  • Zwei Gewürznelkenblätter
  • Ein Kardamom
  • Einen Esslöffel Honig
  • Einen Teebeutel weißen Tee

Zubereitung

  • Orangen waschen und zwei Scheiben abschneiden
  • Restliche Orange sowie Zitrone auspressen - Saft in Topf geben
  • Wasser hinzufügen
  • Ingwer in Stückchen schneiden und in Topf geben
  • Alle anderen Zutaten ebenfalls hinzufügen (außer den Honig)
  • Teebeutel einlegen
  • Mischung nur erwärmen, nicht kochen lassen
  • Hitze abstellen und ziehen lassen
  • Honig hinzugeben
  • Orangenscheiben in Karaffe oder Krug geben
  • Kräuterreste aus Limonade sieben und über die Orangenscheiben gießen
  • Schmeckt gekühlt ebenso gut wir heiß serviert

Rezepte Kräutersirup

Kräutersirup selber zu machen, ist eine ideale Möglichkeit, unkompliziert ein leckeres Getränk für einen längeren Zeitraum bereitstehen zu haben, denn Sirup hält sich deutlich länger, als Kräuterlimonade, die direkt frisch selbstgemacht ist. Der Unterschied liegt insbesondere in der Verwendung von Zuckerwasser, was eine Art Konservierung hervorruft und nach einer längeren "Ziehphase" für eine festere Konsistenz sorgt.

9. Melisse-Waldmeister

Holunderblüten für KräuterlimonadeZutaten und -menge

  • Ein Liter Wasser
  • 500 Gramm Zucker
  • Ein Esslöffel Holunderblüten
  • Zehn Waldmeisterstängel
  • Sechs Minzstängel
  • Sechs Melissenstängel
  • Eine Zitrone (der Saft daraus)

Zubereitung

  • Wasser und Zucker in Topf geben - aufkochen lassen und abschäumen
  • Sud abkühlen lassen
  • Kräuter aus dem Mörser hinzugeben
  • An kühlem Ort zwei Tage im Topf ziehen lassen
  • Gelegentlich umrühren
  • Nach der Ziehzeit Kräuterreste aussieben
  • Sud nochmals aufkochen und fünf Minuten köcheln lassen
  • In Flaschen/Flüssigkeitbehältnis umfüllen
  • Wenn abgekühlt, Sirup fertig für Verwendung
  • Zwei Esslöffel pro normal großes Trinkglas geben und mit Mineralwasser aufschütten

10. Zitronen-Sirup

Zitrone für Kräuterlimonaden-SirupZutaten und -menge

  • 750 Gramm Zucker pro Liter Wasser
  • Drei
    bis vier Stängel Zitronenmelisse pro Liter
  • 20 Gramm Zitronensäure
  • Alternative: eine Tasse Weinessig
  • Zitronenscheiben

Zubereitung

  • Wasser und Zucker in Topf geben
  • Aufkochen
  • Kräuter in verschließbares Behältnis mit breiter Öffnung geben (Zitronenscheiben sollten hineinpassen)
  • Heißes Zuckerwasser über die Kräuter gießen
  • Zitronenscheiben auflegen
  • Behältnis verschließen und zwei Tage an kühlem Ort lagern
  • Gelegentlich umrühren oder aufschütteln
  • Kräuter und Schalen aussieben
  • Zitronensäure oder Weinessig hinzugeben
  • Nochmals aufkochen
  • Heiß in Getränkeflaschen abfüllen und gut verschließen

TIPP: Obwohl Sirup eigentlich mehrere Monate an einem kühlen Lagerort haltbar ist, sollte er nach der ersten Öffnung im Kühlschrank stehen und zügig verbraucht werden.

11. Basilikum-Sirup

Basilikum für Kräuterlimonade SirupZutaten und -menge

  • Circa 25 bis 30 Basilikumblätter
  • 250 Gramm Zucker
  • 500 Milliliter Wasser
  • Zitronenschalen
  • Basilikumblätter zur Dekoration

Zubereitung

  • Alle Zutaten in Topf geben und gut durchmengen
  • Aufkochen und bis zur Auflösung des Zuckers kochen lassen
  • Vom Herd nehmen und mindestens 30 Minuten abgedeckt abkühlen sowie ziehen lassen
  • Kräuterreste aussieben
  • Kühl stellen

Limonaden-Mischverhältnis

  • Zwei Teile Sirup
  • Ein Teil frisch gepresster Zitronensaft
  • Drei Teile (Mineral-) Wasser

TIPP: Kräuterlimonaden lassen sich hervorragend auch mit Kräuterlikören, Gin oder Sekt aufpeppen und bieten somit für jede Gartenparty, Weihnachtsfeier (warm serviert) oder zu anderen besonderen Anlässen ein geschmackvolles, nicht-alltägliches Getränk für Erwachsene.

12. Wildkräuter-Siruplimonade

Gänseblümchen für Wildkräuter-LimonadeZutaten und -mengen

  • Je eine gute Hand voll:
    Giersch
    Wiesensalbei
    Gundelrebe
    Taubnessel
    Gänseblümchen
  • Zwei Kilogramm Sirupzucker oder alternativ zwei Kilogramm Kristallzucker
  • Zwei Zitronen
  • 2.5 Liter Wasser

Zubereitung

  • Kräuter waschen und trocknen
  • (Sirup-) Zucker mit dem Wasser in einen Topf geben
  • Unter Rühren aufkochen lassen bis sich eine klare Flüssigkeit bildet
  • Zitronen in Scheiben schneiden und zusammen mit den Kräutern in einen anderen Topf geben
  • Heißes Zuckerwasser langsam über die Kräuter und Zitronenscheiben gießen
  • Circa 24 Stunden ruhen lassen
  • Kräutersirup sieben, um reine Flüssigkeit zu sammeln
  • Diese nochmals aufkochen
  • Sofort danach in geeignete Flaschen umfüllen
  • Flasche(n) verschließen und kühl im Kühlschrank oder Keller aufbewahren
  • Haltbarkeit bei kontinuierlichem Verschluss bis zu einem Jahr
  • Zum Trinken auf ein Drittel Sirup zwei Drittel Wasser/Mineralwasser gießen, umrühren, fertig!