Zimmerpflanzen im Büro bringen eine Reihe von Vorteilen mit sich, da sie das Raumklima verbessern. Sie erhöhen die Luftfeuchtigkeit, können als natürlicher Raumtrenner dienen oder werden als Luftreiniger eingesetzt.

Luftbefeuchter

Zwar geben alle Pflanzen durch Verdunstung Feuchtigkeit an die Umwelt ab, aber manche tragen mehr zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit im Büro bei als andere. Deshalb gelten sie als natürliche Luftbefeuchter bei trockener Luft oder Heizungsluft.

Arekapalme (Areca catechu)

Arekapalme - Areca catechu

  • weiterer Trivialname: Betelnusspalme, Betelpalme, Katechupalme
  • Standort: hell, aber nicht vollsonnig
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • leicht anspruchsvolle Pflanze
  • Gießen: regelmäßig und reichlich
  • Düngen: alle zwei Wochen (Mai bis September)

Bambuspalme (Chamaedorea seifrizii)

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Temperaturminimum: 10 Grad Celsius
  • anspruchslose Pflanze
  • Gießen: regelmäßig
  • Düngen: alle zwei Wochen (März bis September)

Bogenhanf (Sansevieria trifasciata)

Bogenhanf - Sansevieria trifasciata

  • weiterer Trivialname: Schwiegermutterzunge
  • Standort: hell, verträgt auch direkte Sonneneinstrahlung
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • äußerst genügsame Büropflanzen
  • Gießen: regelmäßig, kommt mit trockenen Perioden gut zurecht
  • Düngen: alle vier Wochen (Mai bis Oktober)

Hinweis: Heizungsluft und trockene Luft machen dem Bogenhanf nichts aus.

Drachenbaum (Dracaena)

Drachenbaum - Dracaena deremensis

  • Standort: warm und hell, nach Eingewöhnung auch direkte Sonne
  • Temperaturminimum: 10 Grad Celsius
  • pflegeleichte und robuste Pflanze
  • in vielen Sorten erhältlich
  • Gießen: sparsam
  • Düngen: alle zwei Wochen (April bis Oktober)

Efeu (Hedera)

Efeu - Hedera helix

  • Standort: hell, ohne direkte Sonneneinstrahlung
  • Temperaturminimum: 10 Grad Celsius
  • robuste und pflegeleichte Pflanze
  • Gießen: regelmäßig
  • Düngen: alle zwei Wochen (April bis September)

Fensterblatt (Monstera)

Fensterblatt - Monstera

  • Standort: hell, für das Nordfenster geeignet
  • Temperaturminimum: 18 Grad Celsius
  • robuste und
    pflegeleichte Zimmerpflanzen
  • Gießen: regelmäßig, mäßig
  • Düngen: alle zwei Wochen (April bis Ende August)

Glückskastanie (Pachira aquatica)

Glückskastanie - Pachira aquatica

  • Standort: warm und hell (keine pralle Sonne)
  • Temperaturminimum: 12 Grad Celsius
  • robuste und pflegeleichte Pflanze, kommt mit Trockenperioden gut zurecht
  • sehr trockene Luft wird schlecht vertragen
  • Gießen: nicht zu oft, dafür ausgiebig
  • Düngen: alle zwei Wochen (April bis September)

Goldfruchtpalme (Dypsis lutenscens)

Goldfruchtpalme - Dypsis lutescens

  • weitere Trivialnamen: Arecapalme
  • Standort: hell, aber nicht vollsonnig
  • Temperaturminimum: 16 Grad Celsius
  • pflegeleichte Büropflanze
  • Gießen: regelmäßig und reichlich
  • Düngen: alle zwei Wochen (April bis Oktober)

Gummibaum (Ficus elastica)

Gummibaum - Ficus elastica

  • Standort: sonnig bis halbschattig, auch fürs Nordfenster geeignet
  • Temperaturminimum: 16 Grad Celsius
  • äußerst robuste Pflanze
  • Gießen: braucht wenig Wasser
  • Düngen: alle zwei bis drei Wochen (April bis Oktober)

Schusterpalme (Aspidistra)

Schusterpalme - Aspidistra elatior - Metzgerpalme

  • weitere Trivialnamen: Metzgerpalme
  • Standort: hell bis schattig, geeignet fürs Nordfenster
  • Temperaturminimum: 12 Grad Celsius
  • anspruchslose Zimmerpflanzen
  • Gießen: regelmäßig in größeren Abständen
  • Düngen: alle vier Wochen (April bis Oktober)

Strahlenaralie (Schefflera)

Strahlenaralie - Schefflera arboricola

  • weitere Trivialnamen: Fingeraralie
  • Standort: hell bis halbschattig, keine direkte Sonne
  • Temperaturminimum: 10 Grad Celsius
  • anspruchslose Büropflanzen
  • Gießen: regelmäßig, mäßig, nicht austrocknen lassen
  • Düngen: hin und wieder

Streifenfarne (Asplenium)

Streifenfarne - Asplenium

Innerhalb der Streifenfarne sind Nestfarn (Asplenium nidus) und Streifenfarn (Asplenium antiquum) die besten natürlichen Luftbefeuchter gegen trockene Heizungsluft im Winter.

  • Standort: hell bis halbschattig, keine pralle
    Mittagssonne
  • Temperaturminimum: 16 Grad Celsius
  • robuste und pflegeleichte Zimmerpflanzen
  • Gießen: regelmäßig, verträgt kürzere Trockenperioden
  • Düngen: alle vier Wochen (April bis September)

Zwergdattelpalme (Phoenix roebelenii)

Zwergdattelpalme - Phoenix roebelenii

  • Standort: hell (keine direkte Sonne) bis halbschattig
  • Temperaturminimum: 16 Grad Celsius
  • robuste und pflegeleichte Pflanze
  • Gießen: braucht nicht viel Wasser
  • Düngen: alle zwei bis vier Wochen (März bis September)

Zimmerlinde (Sparrmannia)

Zimmerlinde - Sparmannia africana

  • Standort: hell, ohne direkte Sonneneinstrahlung
  • Temperaturminimum: 10 Grad Celsius
  • äußerst pflegeleichte Pflanze
  • Gießen: reichlich
  • Düngen: ein- bis zweimal pro Woche (April bis September)

Luftreiniger

Neben den natürlichen Luftbefeuchtern gibt es eine Reihe von Büropflanzen, die die Luft zusätzlich reinigen sollen und dadurch zu einem besseren Raumklima beitragen.

Dieffenbachie (Dieffenbachia camilla)

Dieffenbachie - Dieffenbachia maculata

  • Standort: hell bis halbschattig, keine direkte Mittagssonne
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • robuste Büropflanzen
  • Gießen: regelmäßig, extreme Trockenheit und Nässe vermeiden; kürzere Trockenperioden werden vertragen
  • Düngen: wöchentlich (April bis August)

Hinweis: Die Dieffenbachie ist giftig.

Echte Aloe (Aloe vera)

Aloe vera - echte Aloe

  • Standort: warm und sonnig
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • robuste und pflegeleichte Pflanze
  • Gießen: braucht nur wenig Wasser
  • Düngen: alle vier Wochen (April bis September)

Efeutute (Epipremnum)

Efeutute - Epipremnum pinnatum

  • weitere Trivialnamen: Tongapflanze, Goldranke
  • Standort: hell bis halbschattig
  • Temperaturminimum: 16 Grad Celsius
  • robuste und pflegeleichte Kletter- und Ampelpflanze
  • Gießen: regelmäßig
  • Düngen: alle drei Wochen (März bis Oktober)

Einblatt (Spathiphyllum)

Einblatt - Spathiphyllum wallisii

  • Standort: hell bis halbschattig, keine direkte Mittagssonne
  • Temperaturminimum: 13 Grad Celsius
  • trockene Luft (Klimaanlage) wird nicht so gut vertragen
  • robuste und pflegeleichte Pflanze
  • Gießen: regelmäßig, mäßig
  • Düngen: alle vier Wochen (April bis September)

Flamingoblume (Anthurium)

Flamingoblume - Anthurie - Anthurium andreanum

  • eingedeutscht Anthurien
  • Standort: hell bis halbschattig, keine direkte Sonne, keine Zugluft
  • Temperaturminimum: 16 Grad Celsius
  • leicht anspruchsvolle Pflanze
  • Gießen: reichlich, nicht austrocknen lassen
  • Düngen: alle zwei Wochen (April bis September)

Glücksfeder (Zamioculcas zamiifolia)

Glücksfeder - Zamioculcas zamiifolia

  • weitere Trivialnamen: Zamie
  • Standort: hell (keine pralle Sonne) bis schattig
  • Temperaturminimum: 16 Grad Celsius
  • pflegeleichte Zimmerpflanzen
  • Gießen: regelmäßig, immer leicht feucht halten
  • Düngen: alle vier Wochen (April bis Oktober)

Grünlilie (Chlorophytum comosum)

Grünlilie - Chlorophytum comosum

  • weitere Trivialnamen: Beamtengras, Beamtenpalme
  • Standort: sonnig bis schattig (keine besonderen Ansprüche)
  • ideal fürs Fensterbrett oder die Ampel
  • Temperaturminimum: 10 Grad Celsius
  • genügsame Pflanze
  • Gießen: regelmäßig und reichlich; kommt mit Trockenperioden gut zurecht
  • Düngen: alle zwei bis drei Wochen (April bis Oktober)

Kentia-Palme (Howea)

Kentia - Howea

  • Standort: hell bis halbschattig
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • anspruchslose Pflanze
  • Gießen: regelmäßig
  • Düngen: alle zwei Wochen (Mai bis Ende August)

Kletter-Philodendron (Philodendron scandens)

Baumfreund - Philodendron

  • weiterer Trivialname: Stachelspitziger Baumfreund, Kletternder Philodendron
  • Standort: absonnig bis halbschattig
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • pflegeleichte Ampel- oder Kletterpflanze
  • Gießen: mäßig feucht halten
  • Düngen: alle zwei Wochen (April bis Oktober

Klivie (Clivia miniata)

Klivie - Riemenblatt - Clivia miniata

  • Standort: hell bis halbschattig, keine direkte Sonne
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • robuste und pflegeleichte Pflanze
  • Gießen: stets leicht feucht halten
  • Düngen: alle zwei Wochen (April bis Oktober)

Tipp: Fühlt sich die Klivie wohl, dankt sie es mit orangen Blüten.

Kolbenfaden (Aglaonema)

Kolbenfaden - Aglaonema

  • Standort: hell (ohne direkte Sonneneinstrahlung) bis schattig
  • Temperaturminimum: 18 Grad Celsius
  • anspruchslose Pflanze
  • Gießen: regelmäßig, verträgt kurze Trockenperioden
  • Düngen: alle vier Wochen (März bis Anfang November)

Hinweis: Der Kolbenfaden steht nicht gern alleine.

Mexikanische Bergpalme (Chamaedorea elegans)

Bergpalme - Chamaedorea elegans

  • Standort: hell bis leicht sonnig
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • anspruchslose Pflanze
  • Gießen: regelmäßig und reichlich
  • Düngen: alle vier Wochen (Mai bis September)

Pfeilwurz (Maranta leuconeura)

  • Standort: halbschattig bis schattig, geeignet fürs Nordfenster
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • anspruchslose Pflanze
  • Gießen: stets leicht feucht halten
  • Düngen: einmal zwischen September und Februar

Riesen-Palmlilie (Yucca elephantipes)

Yucca-Palme - Yucca elephantipes - Riesen-Palmlilie

  • Standort: warm und hell, keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Temperaturminimum: 12 Grad Celsius
  • anspruchslose Büropflanzen
  • Gießen: stets leicht feucht halten, verträgt kürzere Trockenperioden
  • Düngen: wöchentlich (April bis September)

Steckenpalme (Rhapis excelsa)

Steckenpalme - Rhapis excelsa

  • Standort: hell bis halbschattig, Morgen- oder Abendsonne
  • Temperaturminimum: 10 Grad Celsius
  • pflegeleichte Pflanze
  • Gießen: regelmäßig und ausgiebig
  • Düngen: alle zwei Wochen (April bis September)

Ufopflanze (Pilea peperomioides)

Ufopflanze - Pilea peperomioides

  • Standort: hell bis halbschattig, ohne direkte Sonneneinstrahlung
  • Temperaturminimum: 15 Grad Celsius
  • robuste und pflegeleichte Pflanze
  • Gießen: mäßig feucht halten
  • Düngen: alle zwei Wochen (März bis September)