Anders als die einjährigen Blumen sind Stauden mehrjährig. Sie bleiben viele Jahre an einem Standort und spielen bei der Gestaltung von Steingärten und Blumenbeeten eine wichtige Rolle. Einheimische Stauden sind meist robuster als die hochgezüchteten einjährigen Blühpflanzen und widerstandsfähiger gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Selbst Frost macht den meisten Stauden nichts aus. Wir stellen 15 winterharte Blütenstauden für Ihren Garten vor.

Staudenarten

Stauden sind ausdauernde, krautige Pflanzen. Die oberirdischen Pflanzenteile verholzen im Gegensatz zu Büschen und Sträuchern nicht. Jedes Jahr bilden Stauden eine neue Blüte. Zu den Stauden gehören:

  • Beetstauden
  • Bodendeckerstauden
  • Farne
  • Gräser

Stauden eignen sich für die dauerhafte Bepflanzung von Steingärten, Blumenbeeten, Teichrändern und Hochbeeten.

Stauden im Winter

Die meisten Sorten sind winterhart. Selbst die verwelkten Blätter müssen nicht entfernt werden, sie bilden einen zusätzlichen Schutz bei frostigen Temperaturen. Im Winter sterben die oberirdischen Teile ab. Man sagt, die Pflanzen ziehen sich zurück. Sie überwintern in Knollen, Zwiebeln oder in Ausläufern des Sprosses, den Rhizomen.
Stauden bilden Überwinterungsknospen, aus denen immer wieder ein neuer Austrieb erfolgt. Einige

Arten bleiben den ganzen Winter über grün belaubt.

Tipp: Auch winterharte Stauden benötigen im Winter Feuchtigkeit. Gießen Sie die Pflanzen noch einmal, bevor der Frost beginnt.

Mehrjährige Blütenstauden

Sehr dekorativ wirken Gärten, in denen die Farben der Beetpflanzen und ihre Wuchshöhen harmonisch aufeinander abgestimmt sind. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir mehrjährige Blumen nach Wuchshöhen, Farben und Standorten für Sie zusammengestellt.

Niedrige Stauden (bis 30 Zentimeter)

Blaue Binsenlilie (Sisyrinchium angustifolium)

  • Blütenfarbe: blau bis violett
  • Wuchshöhe: 10 bis 20 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Standort: sonnig

Blaue Binsenlilie (Sisyrinchium angustifolium)Die blaue Binsenlilie ist ein ausgesprochen robuster Sommerblüher. Sie übersteht die Hitze im Sommer und den Frost im Winter unbeschadet. Sie ist wintergrün und auch außerhalb der Blütezeit dekorativ. Die Binsenlilie eignet sich sehr gut für Steingärten und niedrige Randbepflanzungen. Ihre blauen bis violetten sternförmigen Blüten sehen einfach bezaubernd aus.

Rote Heidenelke (Dianthus deltoides)

  • Blütenfarbe: rot
  • Wuchshöhe: 10 bis 15 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Rote Heidenelke (Dianthus deltoides)Die karminrot blühende Heidenelke ist in der Natur vom Aussterben bedroht. Sie steht auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Umso wichtiger ist es, diese wunderschöne Nelke im Garten zu erhalten. Die Heidenelke eignet sich ausgezeichnet für Steingärten und niedrige Randbepflanzungen.

Gelbes Windröschen (Anemone ranunculoides)

  • Blütenfarbe: gelb
  • Höhe: 15 bis 20 Zentimeter
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Standort: halbschattig

Gelbes Windröschen (Anemone ranunculoides)Das gelbe Windröschen lässt die Herzen der Gartenliebhaber höher schlagen, denn es läutet den Beginn der Blüte im Garten ein. Das niedrige Windröschen macht als Beetpflanze eine gute Figur neben roten Tulpen.

Kokardenblume (Gaillardia)

  • Blütenfarbe: rot, orange
  • Wuchshöhe: 20 bis 30 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Standort: sonnig

Kokardenblume (Gaillardia)Die Kokardenblume ist auch als Papageien oder Malerblume bekannt. Sie ist als Sommerblüher mit großen roten Blüten bei Hobbygärtnern sehr beliebt. Sie benötigt keinen Winterschutz und kommt ganz einfach im nächsten Jahr wieder. Ein regelmäßiger Schnitt regt die Blütenneubildung an.

Mittelhohe Stauden (30 bis 60 Zentimeter)

Duft-Funkie (Hosta plantaginea)

  • Blütenfarbe: weiß
  • Wuchshöhe: 30 bis 50 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Duft-Funkie (Hosta plantaginea)Duft-Funkien verbreiten währen der Blüte einen angenehmen Duft. Auch außerhalb der Blütezeit sind einige Sorten mit ihren dekorativ gemusterten Blättern sehr schön anzusehen. Sie eignen sich für das Hochbeet und für Randbepflanzungen. Weitere Funkien sind:

  • Zwergfunkie (Hosta minor), Blütenfarbe: violett
  • Blaublättrige Funkien (Hosta sieboldiana, var. Big Daddy), Blütenfarbe: weiß
  • Korea Funkie (Hosta clausor), Blütenfarbe:
    violett

Sommermargerite (Leucanthemum)

  • Blütenfarbe: weiß
  • Wuchshöhe: 30 bis 60 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig

Margeriten - LeucanthemumMargeriten sind die Klassiker unter den mehrjährigen Stauden. Die weiße großblütige Sommermargerite beeindruckt mit prachtvollen Blüten, die eine enorme Anziehungskraft auf Schmetterlinge und Insekten ausüben. Weitere Margeriten sind:

  • Grönlandmargerite (Arctanthemum arcticum, var. roseum), Blütenfarbe: rosa
  • Edelweißmargerite (Leucanthemum maximum), Blütenfarbe: weiß
  • Rote Margerite (Tanacetum coccineum), Blütenfarbe: rot

Bergflockenblume (Centaurea montana)

  • Blütenfarbe: blau
  • Wuchshöhe: 30 bis 40 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Bergflockenblume (Centaurea montana)Die Bergflockenblume hat große Ähnlichkeit mit der Kornblume. Beide sind miteinander verwandt. Die Bergflockenblume ist absolut winterhart und kommt ohne weiteres Zutun des Gärtners verlässlich im nächsten Jahr wieder. Sie ist eine wichtige Bienenpflanze und eignet sich hervorragend für die Gestaltung naturnaher Gärten.

Altai-Bergenie (Bergenia cordifolia)

  • Blütenfarbe: rot, rosa
  • Wuchshöhe: 30 bis 50 Zentimeter
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Standort: sonnig bis schattig

Altai-Bergenie (Bergenia cordifolia)Die Bergenie, auch Steinbrech genannt, passt in jeden Garten. Die Altai-Bergenie gilt als eine der ersten bekannten Arten. Sie ist aufgrund ihrer großen, rot geäderten, ledrigen Blätter auch außerhalb der Blütezeit sehr dekorativ.  Weitere Bergenien sind:

  • Bergenie Schneekönigin, Blütenfarbe: weiß
  • Kleine Bergenie Baby Doll, Blütenfarbe: hellrosa

Weicher Frauenmantel (Alchemilla mollis)

  • Blütenfarbe: gelb
  • Höhe: 40 bis 50 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Frauenmantel - AlchemillaFrauenmantel ist eine beliebte Gartenpflanze. Vor allem Rosenliebhaber verzichten ungern auf die unkomplizierte mehrjährige Pflanze, denn Frauenmantel ist der perfekte Partner für Beetrosen. Der weiche Frauenmantel mit seinen behaarten samtigen Blättern schmückt das Beet auch außerhalb der Blütezeit.

Tipp: Ein deutlicher Rückschnitt nach der Blüte kann beim Frauenmantel zu einer zweiten Blüte führen.

Hohe Stauden (60 bis 100 Zentimeter)

Prachtspiere (Astilbe arendsii)

  • Blütenfarbe: weiß
  • Wuchshöhe: 60 bis 70 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Standort: schattig bis halbschattig

Prachtspiere (Astilbe arendsii)Die weiß blühende Astilbe arendsii, der sogenannte "Brautschleier", ist eine wunderbare Blütenstaude für schattige Bereiche. Mit ihren fedrigen Blütenrispen, die aus unzähligen sternförmigen Miniblüten bestehen, machen sie sowohl auf dem Beet als auch in der Vase eine gute Figur. Weitere Astilben sind:

  • Lanzenspiere (Astilbe chinensis, var. taquetii), Blütenfarbe: pink
  • Zwerg-Waldspiere (Astilbe chinensis, var. pumila) Blütenfarbe: rosa

Hinweis: Alle Astilben benötigen einen nährstoffreichen Boden, viel Feuchtigkeit und vertragen keine Sonne!

Gartenschafgarbe (Achillea filipendulina)

  • Blütenfarbe: hellgelb
  • Höhe: 60 bis 80 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Standort: sonnig

Goldgarbe - Achillea filipendulinaDie Gartenschafgarbe hat große, dekorative Blüten. Sie wirkt hervorragend auf dem Hochbeet in Kombination mit blau blühenden Blumen wie Lilien oder Lavendel. Sie eignet sich als Schnittblume und kann gut getrocknet werden. Bienen lieben diese Pflanze.

Gartenlupinen (Lupinus)

  • Blütenfarbe: rot, rosa
  • Wuchshöhe: 60 bis 80 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Lupine - LupinusLupinen sind sehr robuste Beetpflanzen. Sie gedeihen in der Sonne oder im Schatten, sie stellen keine Ansprüche an den Boden, sind winterhart und mehrjährig. Es gibt kaum pflegeleichtere Blumen. Lupinen sind als Schnittblumen geeignet und halten sich lange in der Vase. Wussten Sie schon, dass Lupinen ihren Namen dem lateinischen Wort "Lupus" für "Wolf" verdanken? Diese Herkunft gab der Lupine den Beinamen

"Wolfsbohne".

Pfingstrose (Paeonia lactiflora)

  • Blütenfarben: rot, rosa, weiß
  • Wuchshöhe: 60 bis 90 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Standort: sonnig

Pfingstrose (Paeonia lactiflora)Kein Bauerngarten ohne Pfingstrosen! Die herrlichen buschigen Beetpflanzen mit ihren ballförmigen Blüten begeistern schon im Mai mit ihrer Blütenpracht. Im Herbst sollten die Pflanzen geschnitten werden. Sie sind mehrjährig und können nach einigen Jahren geteilt werden. Weitere Pfingstrosen sind:

  • Asiatische Edelpfingstrose (Paeonia lactiflora, var. Bowl of Beauty), Blütenfarbe rosa-creme
  • Edelpfingstrose (Päonia lactoflora, var. Bella Rosa), Blütenfarbe: zartrosa

Blaue Glockenblume (Campanula persicifolia)

  • Blütenfarbe: blau
  • Wuchshöhe: 80 bis 90 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Blaue Glockenblume (Campanula persicifolia)Glockenblumen gehören zu den Lieblingsblumen in deutschen Gärten. Die Sommerblüher kommen ausgezeichnet in Gruppenbepflanzungen und in Kombination mit Rosen zur Geltung. Ihre leuchtend blauen Glöckchen sind an den hohen Stängeln schon von weitem zu sehen. Weitere Glockenblumen sind:

  • Karpatenglockenblume (Campanula carpatica), Blütenfarbe: blau
  • Zwerg-Glockenblume (Campanula cochleariifolia), Blütenfarbe: weiß

Flammenblume (Phlox paniculata)

  • Blütenfarbe: rot, rosa
  • Wuchshöhe: 80 bis 100 Zentimeter
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Standort: sonnig

Flammenblume - Phlox paniculataFlammenblumen dürfen in einem Blumengarten nicht fehlen. Sie blühen den ganzen Sommer, ihre Blüten verbreiten einen angenehmen Duft und eignen sich ausgezeichnet für die Vase. Wer seinen Phlox nach der Blüte im Herbst zurückschneidet, wird im kommenden Jahr mit einer neuen Blütenpracht belohnt. Weitere Flammenblumen:

  • Wald-Phlox (Phlox divaricata, var. laphamii), Blütenfarbe: blassblau
  • Großblatt-Phlox (Phlox amplifolia, var. menehaha), Blütenfarbe: rosaviolett

Tipp: Stauden eignen sich ausgezeichnet für die Kultivierung im Hochbeet. Achten Sie auf eine gute Drainage und auf nährstoffreiches Substrat.