Ziergehölze + Ziersträucher - Pflege, Schnitt

ZiergehölzeZiergehölze sollten in keinem Garten fehlen, denn der Größenunterschied zwischen Sträuchern und den kleinen Blumen und Stauden bringt viel Lebendigkeit in den Garten. Diese Pflanzen gibt es in unzählig vielen Sorten in jeder beliebigen Höhe und Breite, sodass sich für jede Gartengröße ein passender Strauch finden lässt. Steht nur eine Terrasse oder ein Balkon zur Verfügung, gibt es auch hierfür einige Arten, die sich gut in einem Kübel kultivieren lassen. Ziergehölze blühen zu ganz unterschiedlichen Zeiten, einige sogar mitten im Winter. Eine Kombination verschiedener Sorten sorgt daher das ganze Jahr für eine Blütenpracht im Garten.

Ziergehölze lassen sich in sommergrüne und immergrüne Arten unterscheiden. Immergrüne Sträucher behalten im Winter ihr Laub und sind daher auch dann noch ein guter Sichtschutz. Außerdem sind manche Gehölze sehr pflegeleicht, andere dagegen benötigen einen regelmäßigen Rückschnitt, damit sie kompakt wachsen und selbst im Alter noch gut aussehen. Manche Sträucher lassen sich gut unterpflanzen, bei anderen dagegen sollte der Bodenbereich besser frei bleiben. Ziergehölze können aber oftmals auch selbst als Unterpflanzung für große Bäume genutzt werden, ebenso lässt sich mit diesen Pflanzen eine sehr schöne blühende Hecke anlegen. In der richtigen Kombination hat diese Hecke im Laufe des Jahres durch die verschiedenen Blüten der Gehölze immer wieder eine andere Farbe.

Die Möglichkeiten, den Garten mit Sträuchern und Büschen zu gestalten, sind grenzenlos. Jede Gattung hat jedoch ihre besonderen Ansprüche und Vorlieben. Lesen Sie daher in den Artikeln dieses Ratgebers, was Sie bei den einzelnen Ziergehölzen beachten sollten, damit sie gut gedeihen und fleißig blühen.

Der Zickzackstrauch beeindruckt mit seinem bizarren Wuchs. Da er nicht winterhart ist, wird er hierzulande als Zimmerpflanze oder während des Sommers im Freien im Kübel kultiviert. Die Pflege ist einfach, wenn er richtig gegossen wird und einen optimalen Standort erhält.

Hortensien haben sich hierzulande aufgrund ihrer großen Blütenstände als beliebte Gartenpflanzen etabliert. Die üppigen Blütensträucher verleihen Gärten ein romantisches Ambiente, zur Auswahl stehen viele Blütenfarben. Außerdem beeindruckt die Hydrangea mit einer besonders langen Blütezeit, welche über viele Monate anhalten kann.

Seit dem 16. Jahrhundert ist der Goldregen (bot. Laburnum) in mitteleuropäischen Gärten beheimatet. Schon damals faszinierte der Anblick der leuchtend goldgelben, wie Vorhänge herabfließenden Blütentrauben die Menschen - eine Faszination, die bis heute ungebrochen ist, auch wenn das Blütengehölz nur noch selten kultiviert wird.
Weiden sind im heimischen Garten durchaus beliebt, sei es als Hängeweide oder als Hochstamm. Dauerhaft gesund und attraktiv bleiben auch Zierweiden wie die buntblättrige Harlekinweide nur mit einem regelmäßigen und sorgsam durchgeführten Rückschnitt.
Seidenakazien sind exotische Gewächse mit speziellen Anforderungen an Standort und Pflege. Wenn Sie diese Aspekte berücksichtigen, können Sie sich für viele Jahre an den beeindruckenden Sträuchern mit ihren besonderen Blättern erfreuen.
Eine Blutbuchenhecke im Garten macht optisch richtig etwas her. Weil sie zudem ausgesprochen anspruchslos ist, erfreut sie sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Nur der Schnitt bereitet manchem Gartenbesitzer Kopfzerbrechen. Hier gibt es ein paar grundsätzliche Tipps zu Pflege und Schnitt.
Mit der Drachenweide holt man sich eine echte Attraktion in den Garten. Sie beeindruckt ganzjährig, entfaltet aber erst im Winter mit ihren flach gebänderten und gewundenen Zweigen und den silbrigen Kätzchen ihre volle Pracht. Ihre Pflege ist sehr anspruchslos, da sie mit unterschiedlichen Standorten und Böden sehr gut zurechtkommt.
Die Bezeichnung immergrüne Sträucher bezieht sich auf Sträucher, die ihr Laub, sowohl Blätter als auch Nadeln, nicht vor dem jedem Winter abwerfen. Aber auch immer grüne Sträucher können nach mehreren Vegetationsphasen, frühestens nach zwei Jahren Laub verlieren. Sie verlieren jedoch nicht ihr komplettes Laub, sondern nur einen Teil.
Eine Kletter- und Ampelpflanze von exotischem Flair mit Namen Sommerjasmin setzt dekorative Akzente. Mit einem verschwenderischen weißen Blütenflor rankt die brasilianische Schönheit elegant am Spalier empor oder lässt ihre Zweige stilvoll herab baumeln. Informieren Sie sich hier über fachgerechtes Pflanzen, richtiges Überwintern und profitieren von konstruktiven Pflege-Tipps.
In einem Meer aus duftenden Blüten versinkt jeder Hobbygärtner, der sich zur Blütezeit seinen Fliedersträuchern nähert. Doch das sinnliche Pflanzenerlebnis bleibt aus, wenn das geliebte Gewächs plötzlich keine Blüten mehr zeigt. Wie kann man dann dem Flieder helfen?
weinkleinKletterpflanzen an der Fassade verhelfen jedem Haus recht schnell zu einem ganz eigenen Charakter und haben auch sonst manche Vorteile.
Sträucher kann man anhand ihrer Blättern, aber vor allem an ihren Blüten bestimmenGeht Ihnen das auch manchmal so: Da hat man doch im der Nähe dieser schöne Strauch gesehen, der im Frühjahr immer so auffallend blüht und danach einfach durch seinen stattlichen, buschigen Wuchs und seine glänzenden Blätter besticht. Schön wär´s, diesen Strauch sein Eigen zu nennen und den Garten damit zu schmücken!
Goldregen - Laburnum anagyroidesBlühende Sträucher sind die Alleskönner für den Garten, der Artikel stellt 30 Sorten für sonnige Standorte vor, die etwas Besonderes zu bieten haben.
Im Garten kommen dank einer Tamariske selbst windexponierte, trockene Lagen in den Genuss verschwenderischer Blütenpracht. Der genügsame Großstrauch mit den elegant gebogenen Zweigen, bietet sogar rauem Küstenklima und salzhaltiger Luft die Stirn. Machen Sie sich hier vertraut mit allen Informationen zu Standort, Pflanzen und Pflege einer Sommertamariske.
FliederDer Zwergflieder ist ein attraktives Blütengehölz für kleine und überschaubare Gärten. Die Pflanze wächst als sommergrüner und dicht verzweigter Strauch, aufgrund seines niedrigen Wuchses kann er auch auf Terrassen und großen Balkonen im Kübel gedeihen. Der Zwergflieder ist relativ anspruchslos und verführt im Sommer mit süß duftenden Blüten.
FliederJeder Hobbygärtner hat Pflanzen im Garten, die er unbedingt erhalten oder vermehren möchte. Um jedoch die positiven Eigenschaften dieser Ziersträucher oder Sträucher zu bewahren, ist es ratsam, sie vegetativ, d.h., über einzelne Pflanzenteile zu vermehren, z.B. über Stecklinge, Steckhölzer oder Ableger. Eine generative Vermehrung durch Samen verändert diese Eigenschaften.
WeideDie Korbweide, auch Flecht- oder Bindeweide genannt, wird wegen ihrer extrem langen und flexiblen Ruten kultiviert, weil sich daraus gut Körbe oder andere Flechtwaren herstellen lassen. Eine bevorzugte Form ist die Kopfweide, bei der die langen Ruten schopfförmig aus einem dicken Stamm heraus sprießen.
Kirschlorbeer in voller Blüte - nicht nur sie macht ihn so beliebtSie möchten Ihren Garten mit einer dichten, wuchskräftigen Hecke verschönern und nach außen hin abgrenzen? Dann ist Kirschlorbeer eine gute Wahl. Wir klären nicht nur über dessen Pflegebedürfnisse auf, sondern geben konkrete Tipps vom Anpflanzen bis zum Rückschnitt.
Gelbe Blüten sind das Kennzeichen des FingerstrauchsAnspruchslos in der Pflege und anspruchslos an seine Umgebung, gedeiht der Fünffingerstrauch auch auf Böden, die nur wenige Nährstoffe bieten. Deshalb fühlt er sich auch in Steingärten wohl. Welche Pflegemaßnahmen Sie ergreifen sollten, wie der Strauch vermehrt und geschnitten wird, erfahren Sie hier.
Schneeball ist ein dekoratives Gehölz mit vielen ArtenWeiße Blüten und rote Früchte bis in den Winter hinein machen den Wolligen Schneeball (lateinisch Viburnum lantana) ganzjährig zu einem attraktiven Gehölz im heimischen Garten. Bis in den Sommer zeigt er seine weißen, großen Blütenstände und den aufrechten, dichten Wuchs. Die heimische Pflanze ist häufig an Wegrändern, in Parks und Gärten zu finden.
Ausladende Zweige und eine beachtliche Wuchshöhe zeichnen den Duftschneeball ausSchneebälle gibt es auch im Sommer: Mehr als hundert Arten vereint die Gattung der Viburnum-Gewächse. Unter ihnen gehört der Duftschneeball zu den pflegeleichten Vertreten mit auffällig ausladenden Zweigen und zart rosa bis weißen duftenden, kugelförmigen Blüten. Wie pflegt man diesen Blickfang im Garten?