Hängeampeln sind Blumengefäße der etwas anderen Art. Sie werten mit ihrem Inhalt triste Hauswände auf und schmücken kleine Balkone, ohne ihnen etwas von der knappen Fläche zu nehmen. Richtig bepflanzt scheinen sie nur aus Blüten zu bestehen, während der Topf unsichtbar darunter verschwindet. Darf es ein großes Blütenmeer in der eigenen Lieblingsfarbe sein, oder doch lieber ein kunterbunter Mix?

Pflanzen für sonnenbeschienene Hängeampeln

Die Sonne ist es, die den Pflanzen ihre bunten Blüten hervorlockt. So sind sonnige Standorte wie geschaffen für blühende Hängeampeln. Wenn Sie mehrere Pflanzen miteinander kombinieren, achten Sie auf gleiche Vorlieben, damit später alle optimal gedeihen. Nachfolgend eine Sortenauswahl als Inspiration für die nächste Bepflanzung.

Geranie (Pelargonium)
Geranie - PelargoniumNein, die Geranie ist keine waschechte Bayerin! Auch wenn es niemand hierzulande glauben mag, aber diese Pflanze kommt ursprünglich aus Südafrika. Dass es ihr auch bei uns gefällt, zeigt sie am überzeugendsten mit ihrer Blütenfülle.
  • anspruchslos und widerstandsfähig
  • erfordert keinen grünen Daumen
  • unglaublich große Sortenvielfalt
  • auch zweifarbige Varianten
Husarenknopf (Sanvitalia procumbens)
Husarenknopf (Sanvitalia procumbens)Mit seinen zahlreichen kleinen Blüten verwandelt der Husarenknopf die Hängeampel in eine leuchtend gelbe Kugel. Dieser erfreuliche Anblick bleibt bis in den Herbst hinein erhalten. Sollte die Blühfreundlichkeit zwischendurch nachlassen, reicht ein Rückschnitt aus, damit schon bald neue Blüten austreiben.
  • gehört zu den pflegeleichtesten Ampelpflanzen
  • verträgt Wind und Regen
  • pro Hängeampel genügen drei Pflanzen
Lobelie (Lobelia)
Männertreu - Lobelia erinusAufgrund der enthaltenen Giftstoffe ist die Lobelie eine Pflanze, die nur fern von kleinen Kindern gedeihen sollte. Wer dahin gehend keine Sorgen zu haben braucht, kann sich auf ein Blütenmeer freuen.
  • auch als Männertreu bekannt
  • unzählige kleine, blaue Blüten
  • für Ampel hängende Sorten bevorzugen
  • Rückschnitt nach der ersten Blüte
  • es folgt eine Nachblüte als Belohnung
Petunie (Petunia)
Petunien - PetuniaIhr Spitzname könnte die "Unermüdliche" lauten, denn die Petunie legt beim Blühen niemals eine Pause ein. Unzählige bunte Balkone bezeugen ihre Ausdauer. Doch die Petunie macht auch aus einer Hängeampel eine riesige Blütenkugel.

  • günstig und überall verfügbar
  • ständig kommen neue Sorten auf dem Markt
  • gefüllt, gemustert und bunt
  • kommt auch mit praller Sonne zurecht
  • erfordert erhöhten Pflegeaufwand
Tipp: So schön Petunien auch sind, sie sind leider auch anfällig für Krankheiten und Schädlinge. Achten Sie daher schon beim Kauf auf eine gute Vitalität.

Schneeflockenblume (Chaenostoma cordatum)
Schneeflockenblume - Chaenostoma cordatumDie Schneeflockenblume verdankt ihren Namen der Farbe Weiß, in der sie ihre kleinen Blüten färbt. Andersfarbige Sorten sind eher eine Seltenheit. Obwohl die Farbe Weiß gut mit anderen Pflanzen harmoniert, darf eine vollerblühte Schneeflockenblume auch alleine in einer Blumenampel glänzen.
  • ist nicht wetterempfindlich
  • besonders pflegeleicht
  • wir immer beliebter
  • der Markt bietet regelmäßig neue Sorten an
  • beispielsweise mit größeren Blüten
Zauberglöckchen (Calibrachoa)
Zauberglöckchen - CalibrachoaWegen seines Aussehens wird es auch als Mini-Petunie bezeichnet, seine Glockenblüten sind aber kleiner. Dieses einjährige Gewächs ist ideal als Randpflanzung in einer Ampel, da die Ranken bis zu 50 cm lang herabhängen können.
  • verfügt über eine große Farbpalette
  • wächst schön kompakt
  • einige Züchtungen vertragen Regen und Wind
  • lässt sich dekorativ mit anderen Pflanzen kombinieren
Blaue Mauritius (Convolvulus sabatius)
Blaue Mauritius - Convolvulus sabatiusDiese Winde muss niemand fürchten. Ganz im Gegenteil, ihr schnelles Wachsen ist in einer Blumenampel willkommen. Ihre langen Ranken sind übersät mit schlichten himmelblauen Blüten.
  • braucht viel Nährstoffe und Wasser
  • freut sich über Kalkzugabe
  • Verblühtes und Vertrocknetes ausputzen
  • kühl und hell bis zur nächsten Saison überwintern
Birnenmelone (Solanum muricatum)
Birnenmelone (Solanum muricatum) PepinoSie ist eine Pflanze, die hierzulande noch selten in Töpfen zu entdecken ist. Das aus Südamerika stammende Gewächs wird auch Pepino genannt. Die
Blütenfarbe variiert je nach Temperatur zwischen Weiß und Tiefblau. Das Auffälligste an Pepino sind aber die Früchte, die eine Mischung aus Melone und Birne darstellen.
  • regengeschützt und sonnig stellen
  • gut mit Wasser versorgen
  • hierzulande nur einjährig
  • im Gewächshaus auch mehrjährig

Pflanzen für einen halbschattigen Standort

Wenn die pralle Sonne manchen Gewächsen zu sehr auf die Blätter brennt, ist die Flucht in den Halbschatten angesagt. Dort kommt immer noch genügend Licht an, damit keine Blüte darunter leiden muss.

Blaue Fächerblume (Scaevola aemula)
blaue Fächerblume - Scaevola aemulaDie blaue Fächerblume verträgt Sonne, gedeiht aber auch im Halbschatten wunderbar. Sie ist mehrjährig und zudem sehr robust. Sie füllt jedes Gefäß schnell aus, ohne viel Pflege zu verlangen.
  • der Wurzelballen verträgt kurzfristig Trockenheit
  • wirft von allein vertrocknete Blüten ab
  • treibt ständig neue Knospen
Hängelöwenmaul (Antirrhinum)
Löwenmaul - AntirrhinumHängelöwenmaul lässt sich sehr einfach aus Samen ziehen, wächst schnell und blüht bis zum ersten Frost. Das einjährig kultivierte Gewächs kann in einem milden Winter sogar überleben und uns ein zweites Blühjahr bescheren.
  • blüht in verschiedenen Farben
  • Triebe für buschiges Aussehen einkürzen
  • Verblühtes entfernen
Tipp: Diese Pflanze verbraucht wenig Nährstoffe, würde sogar gänzlich ohne Dünger gedeihen, wenn auch bescheidener blühen. Wenn Sie sie düngen, sollten Sie wissen, dass sie kalkhaltige Dünger nicht mag.

Spaltblume (Schizanthus)
Bauernorchidee - Spaltblume - SchizanthusSie trägt im Volksmund auch den Namen Bauernorchidee, ist trotz der Blütenähnlichkeit aber nicht mit Orchideen verwandt. Die aus Südamerika stammende Pflanze verträgt extreme Hitze und Kälte.
  • Blüten halten sehr lange
  • leuchtende Farben
  • einjährig, lässt sich aber aus Samen gut vermehren
  • nicht zu dicht bepflanzen, muss nach Regen abtrocknen können
  • ggf. regengeschützt aufhängen
Sternenblume (Ipheion)
Sternenblume - IpheionDie Sternenblume verzaubert, wie anhand des Namens unschwer zu vermuten ist, mit ihren sternförmigen Blumen. Sie sind zwar ausgesprochen klein, dafür aber unzählbar in ihrer Anzahl.
  • ab April die Zwiebeln setzen
  • bis Juli regelmäßig düngen
  • Knollen im Keller überwintern

Pflanzen für schattig hängende Ampeln

Jeder kennt solche Plätze, wo einfach keine Sonne hinkommt. Sie müssen aber weder ungenutzt bleiben, noch auf einen Blumenschmuck verzichten. Es gibt tatsächlich einige Sorten, die das Potenzial haben, eine Blumenampel auch an einem solchen Platz in einen tollen Anblick zu verwandeln.

Begonien (Begonia)
Begonia - Dragon wing - BegonieHängende Sorten sind ideal für eine Blumenampel, die nur einen schattigen Standort zugewiesen bekommt. Mit einer regelmäßigen Nährstoffversorgung entwickeln sie fleißig ihre Blüten und das in unterschiedlichsten Farben.
  • einfache und gefüllte Blüten
  • für buschiges Wachstum junge Triebe entspitzen
  • Knollen können überwintert werden
Efeu (Hedera helix)
Kletterefeu - Hedera helixDer schnell wachsende Efeu kann als Solitärpflanze die Hängeampel mit seinen unzähligen grünen Blättern ausfüllen. Die in Kombination mit einem blühenden Gewächs ist es aber wesentlich attraktiver.
  • immergrünes Gewächs
  • bildet lange Ranken
  • auch mit schöner Musterung erhältlich
  • ist leider giftig
  • fern von kleinen Kindern und Haustieren aufhängen
Fleißiges Lieschen (Impatiens walleriana)
Fleissiges Lieschen - Impatiens wallerianaWer zu Beginn der Freiluftsaison Fleißiges Lieschen in eine Hängeampel pflanzt, hat für viele Monate vorgesorgt. Es geht schon im Frühjahr fleißig ans Werk und begleitet uns mit seinen zahlreichen Blüten bis in den Herbst hinein.
  • mag keine große Hitze und Trockenheit
  • im Sommer muss ständig gegossen werden
  • alle zwei Wochen düngen
  • Knospenbildung fördern, daher Verblühtes entfernen
  • jedes Jahr Jungpflanzen kaufen, überwintern lohnt nicht
Fuchsie (Fuchsia)
Fuchsie - FuchsiaHängende Sorten sind ideal für eine Blumenampel, wenn nur ein schattiger Ort zur Verfügung steht. Mit einer Fuchsie kann die Ampel in der Lieblingsfarbe erblühen, denn diese Blumenart bietet unglaublich viel Auswahl.
  • geizt nicht mit ihren Blüten
  • blüht von April bis Oktober
  • mag keine Trockenheit, viel gießen
  • wöchentlich düngen
  • oder mit Langzeitdünger versorgen
  • für stärkeres Wachstum unbedingt entspitzen
Tipp: Fuchsien können in einem kühlen und hellen Raum den Winter unbeschadet überstehen und ab Mai erneut an ihren Platz hängen.

Weihrauch (Boswellia)
Weihrauch - BoswelliaDiese Pflanze duftet leicht nach Weihrauch und ihr wird nachgesagt, dass sie Mücken vertreibt. Ihre grünweiß gemusterten Blätter sind so dekorativ, dass die Pflanze allein die Hängeampel zu einem Blickfang machen kann.
  • Blätter haben Zierwert
  • Blüten sind eher unscheinbar
  • Pflanze kann überwintert werden

Geschlossene Hängeampeln richtig bepflanzen

Geschlossene Töpfe für Hängeampeln werden aus unterschiedlichen Stoffen gefertigt. Am häufigsten sind darunter Kunststoff, Keramik, Ton aber auch Metall. Eine Ampel kann mir einer einzigen Blumensorte bepflanzt werden, große Töpfe bieten aber auch genügend Platz für mehrere Pflanzensorten. Stets muss die Kombination so abgestimmt sein, dass sich ihre Bedürfnisse vereinbaren lassen.
  • Pflanzung erfolgt meist ab Mitte Mai
  • Lichtverhältnisse am Standort sind ausschlaggebend für Sortenwahl
  • werden von der Mitte ausgehend bepflanzt
  • nach oben wachsende Pflanzen kommen in die Mitte
  • rankende Pflanzen sind am Rand gut aufgehoben
  • eine Drainageschicht verhindert Staunässe

Offene Blumenampeln bepflanzen

Offene Blumenampeln werden zumeist aus Rattan oder Makramee hergestellt. Die geflochtenen Körbe sind in ihrem Ursprungszustand durchlässig und so für das Bepflanzen nicht ganz geeignet. Gehen Sie beim Bepflanzen einer offenen Ampel daher wie folgt vor:

1. Kleiden Sie die Blumenampel mit einigen Tannenzweigen oder Sackleinen aus. Das verhindert, dass Erde herausrieselt.

2. Damit das Gießwasser nicht sofort aus der Ampel fließt, sollten Sie den Boden mit einer wasserundurchlässigen Folie auskleiden.

3. Stechen Sie einige Löcher in die Folie hinein, damit sich keine Staunässe bilden kann.

4. Beginnen Sie seitlich mit der Pflanzung, indem Sie die Wurzeln hängender Pflanzensorten durch Lücken in der Ampel einsetzen.

5. Füllen Sie anschließend die Ampel mit Substrat auf, sodass alle Wurzeln damit bedeckt sind.

6. Jetzt wird das Gefäß von oben bepflanzt. In die Mitte werden die höher wachsenden Arten gesetzt, am Rand folgen die leicht rankenden Sorten.

7. Führen Sie die Zwischenräume mit Substrat auf und drücken Sie dieses leicht an.

8. Gießen Sie die neu eingesetzten Pflanzen gründlich und hängen Sie die Ampel an den vorgesehenen

Platz.