Gartengestaltung

GrablichtEin sehr wichtiger Bestandteil des Grabschmuckes ist neben dem Grabstein oder einem Grabkreuz, der Bepflanzung und Kränzen auch eine Grabkerze. Sie wird zu ganz besonderen Anlässen auf das Grab gestellt, um des Verstorbenen zu gedenken. Der neueste Trend geht zu elektrischen Grablichtern mit LED und Solar.
Seit einigen Jahren kommen auch auf Gräbern neben den bewährten natürlichen Kerzen und batteriebetriebenen Leuchten immer mehr Grablichter mit LED und Solartechnik zum Einsatz.
GrabgesteckDas Trauergesteck ist ein letzter Gruß und gehört für viele Menschen zum Abschied. Es zeigt Freunden und Familie, dass der Verstorbene geschätzt und geehrt wird. Allerdings ist es oft nicht einfach, die passenden Sprüche für Trauerschleifen und Kranzschleifen zu finden.
Moderne GrabgestaltungDie moderne Grabbepflanzung sollte beim Gesamtbild geschmackvoll sein, wobei der Pflegeaufwand ganzjährig niedrig ist. Mit pflegeleichten Pflanzen und kreativen Gestaltungsideen verringert sich deutlich der Arbeitseinsatz bei der Grabpflege. Durch die Verwendung von Kies sieht das Grab zu jeder Jahreszeit gepflegt aus, die kleinen Steine halten außerdem unansehnliches Unkraut dauerhaft fern.
GrabpflegeBegrenzt auf einem Quadratmeter Fläche, gestaltet sich die Urnengrabgestaltung kostengünstiger gegenüber dem Grab einer Erdbestattung. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick anhand dezidierter Infos zu den Kosten und einer würdigen Bepflanzung, die dem knapp bemessenen Raum dieser Ruhestätte gerecht wird.
Pflegeleichtes Grab mit KiesDas Grab eines geliebten Menschen so zu gestalten, dass die Grabpflege pflegeleicht wird, ist gar nicht so schwer. Denn viele passende mehrjährige Stauden oder Sträucher und ein paar Steine ermöglichen dies. Wird die Grabgestaltung richtig angelegt, müssen die Hinterbliebenen nicht viel Zeit in die Pflege investieren, die meist auch gar nicht zur Verfügung steht.
Wenn ein geliebter Mensch gegangen ist, dann wird das Grab von den Hinterbliebenen liebevoll gepflegt. Nicht immer ist jedoch Zeit übrig, auf den Friedhof zu gehen und dort Blumen und Pflanzen zu pflegen.
Grabgestaltung im WinterDie Bepflanzung von Gräbern im Winter ist nicht immer einfach. Dennoch kann ein Grab auch in der kalten Jahreszeit mit entsprechenden Pflanzen ästhetisch schön gestaltet werden, um den Verstorbenen zu ehren und zu gedenken. Lesen Sie mehr über die Grabgestaltung im Winter und lassen Sie sich von unseren Anregungen und Tipps inspirieren.
Der Zen-Garten hilft, den Kopf frei zu bekommen; der Miniatur-Zen-Garten findet in der Indoor-Version in jedem Haushalt seinen Platz – Ärger gibt es im Alltag genug, im Artikel erfahren Sie, wie Sie sich Ihre eigene Entspannungs-Oase anlegen.
dachbegruenungDie Dachbegrünung hat eine Menge Vorteile, abgesehen davon, dass sie wunderschön aussieht und auch mitten in der Stadt für ein bisschen mehr Natur sorgt.
Vorgarten schön gestaltetDer Vorgarten im Allgemeinen hat schon ein schlechtes Los gezogen. Die meisten Vorgärten liegen an der Ostseite des Hauses; Schatten und damit auch vermehrt Nässe sind die Folge. Nicht der optimale Ort für einen schön gestalteten Garten.
Vorgarten mit Kies anlegenDer Vorgarten ist der Ort, wo sich Privatsphäre und Öffentlichkeit treffen. Er sagt viel aus über die Bewohner des Grundstücks und Hauses. Der erste Eindruck ist oftmals entscheidend. Den Vorgarten besonders einladend zu gestalten ist daher ratsam. Grundsätzlich sollte der Vorgarten zum Stil des Hauses passen, also eher modern oder ländlich angelegt sein.
ReihenhausIn einem Reihenhausgarten sind die Gestaltungsmöglichkeiten meistens eingeschränkt. Durch eine genaue Planung und Aufteilung kann man aber auch hier viel unterbringen und den Garten kreativ gestalten. Ein wichtiger und zentraler Punkt in jedem Garten ist eine gemütliche Sitzgelegenheit. Kleine Terrassen mit wenig Platz können durch ein Holzdeck aufgewertet und verschönert werden.
Ein MoorbeetZu den zahlreichen Lebensräumen von Pflanzen zählt auch das Moor, auch wenn dies im ersten Moment als unwahrscheinlich erscheinen mag. Moore sind den Menschen eher als eher unwirklich erscheinende Landschaft bekannt.
GartenIn städtischer Umgebung mit viel Beton und Stahl wünschen sich Hobbygärtner oft ein kleines Stück Natur zurück. Sie möchten auch diese kleine grüne Oase nach ihren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen gestalten: einen Minigarten.
begrüntes DachUnter einer intensiven Dachbegrünung versteht man eine Bepflanzung des Daches mit Gräsern, Sträuchern, Stauden und Gehölzen. Solche Anlagen sind begehbar, quasi als Garten auf dem Dach angelegt.
InnenhofAuch aus recht unscheinbaren und kleinen Innenhöfen kann man sich sein eigenes kleines Paradies, einen Ort der Entspannung schaffen. Mit einigen Tipps und Tricks zum Anlegen des Innenhofes und den richtigen Pflanzen kann man sich eine schöne Oase der Ruhe schaffen.
Hochbeet zum GemüseanbauNeben der klassischen Art der ebenerdigen Beetanlage gibt es verschiedene Varianten Beetkultur zu betreiben. Insbesondere im naturnahen Gartenbau sind Hochbeete und Hügelbeete weit verbreitet.
Luft aufs Land - mit einem Cottage GartenDer Cottage Garten ist ein aus England stammender ländlicher Garten, ähnlich unseren Bauerngärten, nur feiner, filigraner angelegt, mit sehr viel Liebe zum Detail.
DachgartenEin Dachgarten ist besonders in Ballungszentren ein guter Platz, um zu allen Tageszeiten wohnungsnah die freie Natur zu erleben. Allerdings sind umfangreiche Planungs- und Vorbereitungsarbeiten nötig, bevor man dort den Sommer genießen kann.
WassergartenWasser ist ein lebenswichtiges Element und hat außerdem eine sehr entspannende Wirkung, durch sein Fließen oder sein Plätschern. Auch wunderschön ist es, anzusehen, wenn Fische lautlos und langsam im Wasser schwimmen.
VorgartenAuch wenn nur wenig Platz im Vorgarten ist, ist das kein Problem. Denn auch Bäume und Sträucher gedeihen problemlos in Kübeln. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein ausreichend großes Gefäß und den richtigen Baum.
gartengestaltungDer Waldgarten ist nicht nur eine Anpflanzung von Bäumen, sondern eine Komposition aus Bäumen, Stauden, Farnen, Bodendeckern und vielleicht auch Blumen, die nur in ihrem Zusammenspiel ein ökologisches System bilden und sich einander in ihrer Existenz günstig bedingen können.
BlumenbeetWer nicht viel Arbeit in die Pflege stecken und den heimischen Insekten und Vögeln ein besonderes Paradies gestalten möchte, der legt einen Naturgarten an. Ein Ökogarten-Ratgeber gibt viele gute Tipps, einen Naturgarten zu gestalten, denn es gibt viele verschiedene Möglichkeiten mit Blumenwiese, Gartenteich oder Natursteinmauer.
In einer Naturgarten-Oase sollten so wenige Eingriffe wie möglich vorgenomemn werdenMit einem Naturgarten holen sich passionierte Hobbygärtner ein Stück heimische Wildnis in erreichbare Nähe. Die naturnahe Gestaltung bietet Wildtieren einen Schutzraum, gleichzeitig können Sie sich an robusten und pflegeleichten Gewächsen erfreuen. Legen Sie Ihren eigenen Naturgarten an und profitieren Sie vom geringen Pflegeaufwand und der Vielfalt der heimischen Flora.
Moderner KiesgartenLeuchtend weiße Kieselsteine, saftig grüne Gewächse und geschwungene Wege - wer ein Kiesbeet im Garten anlegt, kann damit einen anziehenden Blickfang gestalten, der kaum Pflege benötigt. Asiatisches Understatement, mediterrane Aromenfülle oder individueller Stil und interessante Mischungen sind problemlos möglich, wenn der Kiesgarten richtig geplant wird.
Brunnen im KleingartenDas Anlegen eines Kleingartens erfordert viel Planung und Geschick. Mit der richtigen Vorbereitung und Umsetzung können Sie die Grünfläche sinnvoll nutzen, ohne dass der Garten überladen wirkt. Die Gestaltung eines Kleingartens macht Spaß, erfordert gleichzeitig aber auch viel Arbeit. Nützliche Tipps und Tricks helfen Ihnen bei der Anlage kleiner Gärten.
Bei einem Senkgarten werden abschüssige Gelände bepflanztAls Hangbepflanzung kann der geübte Gärtner einen Senkgarten anlegen. Dafür benötigt man eine externe Befestigung der Beete zur abschüssigen Seite, zum Beispiel aus Naturstein- oder Trockenmauern. Nicht alle Pflanzen sind für diese Standorte geeignet. Welche kann man einplanen? Welche eignen sich zu gestalterischen Zwecken?
Gründach anlegenEin Gründach sorgt für ein ausgeglichenes Klima im Inneren des Hauses. Es schützt im Winter vor Kälte und im Sommer verschafft ein Gründach eine angenehme Kühlung. Ein Gründach kann darüber hinaus die Bewohner des jeweiligen Hauses von hochfrequenter Mobilfunk-Strahlung abschirmen. Entscheidend um ein Gründach anzulegen, ist eine wurzelfeste Dachabdeckung.
Im Landhausgarten findet man die typische Pflanzenvielfalt eines Bauernhofmilieus widerWenn Sie um Ihr Einfamilienhaus auf dem Lande einen Garten gestalten möchten, der in seinem Charakter klassischen Bauerngärten entspricht, ihren Pflanzenreichtum aufgreift und mit Dekoelementen aus dem ländlichen Milieu ausgestattet wird, haben wir passende Tipps zur Planung und Umsetzung für Sie zusammengetragen.
Eine Pflanzinsel rundet den Gesamteindruck des Gartenteichs abWenn Sie große Rasenflächen im Garten aufwerten oder Ihren Gartenteich verschönern möchten, sind Pflanzinseln eine gute Idee. Sie werden nach außen hin eingefriedet und mit unkomplizierten, aber auffälligen Gewächsen bepflanzt. Worauf dabei zu achten ist, fassen wir in diesem Beitrag zusammen.
Oleander gehört zu den obligatorischen Pflanzen im mediterranen GartenMediterrane Gärten bringen südländisches Flair vor die Haustür. Viele Hobbygärtner verwirklichen sich damit den Wunsch, im Urlaub entdeckte Pflanzen oder Gartenwelten im heimischen Alltag genießen zu können. Wenn Sie im Vorgarten für mediterrane Stimmung sorgen möchten, haben wir einige Tipps parat.
Buchs eignet sich bestens zur Anlage von KnotenbeetenSie kennen keine Knotengärten? Bestimmt haben Sie schon welche gesehen. In Parkanlagen von Schlössern gibt es oft Knotengärten. Sie bestehen aus Ziergehölzen, die in Knotenornamenten, Flecht- und Schachbrettmustern angeordnet sind. Was schwierig aussieht, können erfahrene Hobbygärtner auch im heimischen Garten umsetzen.