Gartengestaltung

Heide ist immergrün - mit einem Heidegarten überbrücken viele Gärtner die karge JahreszeitHeide blüht zu einer Jahreszeit, in der es im Garten langsam eintönig wird. Wenn Sie sich deshalb dafür entscheiden, einen Heidegarten anzulegen, sollten Sie an die besonderen Standortansprüche und Pflegebedürfnisse der Heidepflanzen denken. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Hügelbeete sind Beete mit hohem Aufbau und abgeschrägten SeitenWer sich mit dem Gedanken trägt, ein Hochbeet anzulegen, sollte sich auch die Alternative vor Augen halten: Hügelbeete haben im Prinzip dieselben Vorteile wie Hochbeete, fügen sich aber natürlicher ins Gesamtbild eines Gartens. Sie müssen nicht unbedingt mit hohen Einfassungen angelegt werden.

Im Vorgarten kann man mit etwas Planung Zeit und Arbeit sparenDer Vorgarten ist gerade im urbanen Umfeld gut von außen einsehbar und deshalb eine Art Präsentierteller, der von Hobbygärtnern gewissenhaft gestaltet und in Schuss gehalten wird. Wir gehen der Frage nach, wie man sich die Pflege des Vorgartens erleichtern kann.
Nicht jede Baumart eignet sich als reiner Indoor-Bonsai. Damit Sie Erfolg bei der Anzucht haben und Ihnen die Pflanze auch langfristig Freude bereitet, müssen Sie einige wichtige Dinge beachten. Dabei spielt die Auswahl der richtigen Indoor-Bonsai-Art eine ebenso große Rolle wie die Wahl des passenden Standortes und die optimale Pflege.
Bonsaischalen aus Stein kommen in einem traditionellen Japanischen Garten sehr gut zur GeltungBonsai sind beliebte Zierpflanzen für das Wohnzimmer und es gibt regelrechte Bonsai-Fangemeinden, die ihre Zöglinge hegen und pflegen. Bonsais sind winzige Bäume, die in kleine Gefäße gepflanzt werden und dadurch auch Bäume im Miniaturformat bleiben.
Japanischer GartenDer Japanische Garten ist eine besonders schöne Gartenform und daher aber auch für uns Europäer nicht immer die am einfachsten zu verstehende. Der Japanische Garten lebt von Raum und einzelnen Elementen die sich im Sinne der Auffassung der fernöstlichen Kultur miteinander ergänzen.
Japanischer GartenEin typisch Japanischer Garten ist heute das Ziel zahlreicher Gartenfreunde und Teil der modernen Architektur. Die Gartengestaltung im Sinne der japanischen Philosophie, im Zusammenspiel mit asiatischer Ästhetik und den Elementen der Natur wie Stein und Wasser, ist etwas Wunderbares.
Bonsai werden in Kübeln gehalten und können auch ins Freie gestellt werdenBonsai ist eine aus dem Fernen Osten stammende Gartenkunst. Hierbei werden Sträucher und Bäume durch ständigen Rückschnitt klein gehalten, dass selbst Jahrzehnte alte Bäume in eine Schale passen.
Der Bonsai (im chinesischen pénjÄ­ng genannt) ist ein durch zurück schneiden der Äste und anderer kultivierender Maßnahmen künstlich klein gehaltener Baum oder Strauch. Bei uns aus rein ästhetischen Gründen praktiziert, hat der Bonsai in seinem Herkunftsland China eine weltanschaulich- philosophische, fast sogar religiös geprägte Bedeutung.
Japanischer SteingartenDer japanische Steingarten verzichtet vollkommen auf Bäume, Blumen oder sonstige Grünpflanzen. Er beschränkt sich auf idealisierte Nachbildung von Natur (Gebirgen und Wasserflächen) einzig mit Sand, Kieseln und größeren Felsen.
Für die richtige Pflege eines Bonsais braucht man, und das ist wohl bekannt, viel Geduld, ein gewisses Maß an Fachkundigkeit und viel Liebe zum Detail. Bei der Pflege von so einem Bonsai erweisen sich viele Dinge als endgültig.
Ein Bonsai ist bekanntermaßen ein sehr pflegebedürftiges Gewächs. So ein kleiner Bonsai braucht wirklich sehr viel Aufmerksamkeit und vor allen Dingen die richtige Pflege.
BonsaibaumWohl jeder hat in seinem Garten schon einmal die Bekanntschaft mit unliebsamen Schädlingen gemacht. Auch diverse Pflanzenkrankheiten machen oft selbst dem vorsichtigsten und aufmerksamsten Gärtner das Leben schwer.
BonsaiDer Bonsai an sich, ist ja nichts anderes als eine Nachzucht heimischer und tropischer Bäume. Diese werden dann allerdings auf die bekannt Miniaturhaften Maße gebracht.
Es gibt viele Baumarten, die sich dafür eignen als Bonsai ihr Dasein zu fristen. Eine Baumart, die als Bonsai besonders schön aussieht, ist der Ahorn.
Wer sich für Japanische Blumen interessiert, wird sich einer unendlichen Fülle von unterschiedlichen schönen Sorten gegenübersehen. Sowohl bei den einzelnen Blumen als auch bei blühenden Hecken kann man nicht nur zwischen verschiedenen Sorten sondern auch noch zwischen unterschiedlichen Blütenfarben entscheiden.
bonsai-schneidenViele japanische Bäume haben ihren Einzug in heimische Gärten gehalten, meist als Bonsai. Auch die Blaue Mädchenkiefer ist als Bonsai nicht nur in japanischen Gartenanlagen vertreten.
zwergkieferBergkiefern wachsen in freier Natur häufig dort, wo die Bedingungen für andere Bäume zu schlecht sind, wie zum Beispiel in sehr kargen und felsigen Gebirgsgegenden.
Kräuter erfreuen sich unter Hobbygärtnern an großer Beliebtheit, zurecht! Denn die Pflanzen sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern zudem meist auch mehrjährig und winterhart! Welche Sorten Sie unbedingt in Ihrem Kräuterbeet anbauen sollten, erfahren Sie hier!
Mit kleinen Schrifttafeln bringen Sie Übersicht in die KräuterspiraleKüchenkräuter aus dem heimischen Garten - das ist nicht nur für Hobbyköche das Höchste. Kräuter können die Grundlage zu vielen anderen schönen Sachen darstellen, ja sogar als Heilkräuter können sie im Garten angepflanzt und später entsprechend verarbeitet werden.
Kräutergarten auf BalkonUm frische Kräuter aus dem eigenen Garten zu ernten, Bedarf es nicht viel Platz, selbst in kleinen Anlagen gedeihen viele herzhafte Würzkräuter. Auf diese Weise stehen zum Kochen stets frische Kräuter zu Verfügung. Mit einigen einfachen Tipps und Tricks lässt sich ein Kräutergarten schnell anlegen und ohne großen Aufwand pflegen.
pflanzkaesten-gartengestaltungWenn Sie einen Garten besitzen, sollten Sie sich durchaus ein wenig Luxus gönnen, Luxus, zu dem Ihnen Ihr Garten mit einem recht geringen Arbeitseinsatz verhelfen wird.
beetabgrenzungMöchten Sie sich gerne einen richtigen Arzneikräuter-Garten vor dem Haus anlegen? Bei der Anlage eines solchen Gärtchens sind verschiedenste Entscheidungen zu treffen, was die Gestaltung und die Auswahl der Kräuter angeht, die sich auch auf den späteren Pflegeaufwand auswirken.
Mörtelwanne als KräuterbeetMörtelwannen aus dem gut sortierten Baumarkt sind die ideale Alternative, um schnell und einfach auf Terrasse oder Balkon ein kleines Kräuterbeet zu zaubern oder Tomaten, Paprika aber auch blühende Pflanzen zu kultivieren. Die Wannen sind in verschiedenen Größen und Formen erhältlich und passen so auch in die kleinste Ecke.
KräuterschneckeMit einer Kräuterschnecke kommen stets frische Küchenkräuter auf den Tisch, darüber hinaus verfügt diese auch über einen hohen dekorativen Wert im Garten. Das attraktive Kräuterbeet in Form einer Spirale wächst schneckenförmig in die Höhe und erlaubt deshalb das Anpflanzen von vielen verschiedenen Kräutern mit unterschiedlichen Ansprüchen an den jeweiligen Standort.
LavendelRobust, stark duftend und einsetzbar in Küche und als Heilmittel, so kennt jeder den Lavendel. Doch Vorsicht, denn nicht jede der vielen Lavendelsorten ist auch für die Kultivierung im heimischen Gartenbeet geeignet. Denn es gibt nur wenige Sorten, die winterhart sind und so einen Winter in den hiesigen Breitengraden auch Draußen überstehen.
Kräuterschnecke aus GabionenVon der Trockenzone bis zum Sumpfgebiet, für jedes Kraut die passende Klimazone. Das Ganze auf gerade mal drei Quadratmetern. Mit einer Kräuterschnecke lässt sich dieses kleine Naturwunder, eine sogenannte Permakultur, im eigenen Garten anlegen. Es gibt mehrere Spielarten und Erscheinungsformen und -größen, alle werden im Grunde nach derselben Bauanleitung angelegt.
Kräuter in der KücheKräuter und Gewürze lassen sich auch ganz bequem in der Wohnung oder in der Küche ziehen, wenn kein Garten für die Kultivierung zur Verfügung steht. Allerdings ist bei der Pflege ein zusätzlicher Aufwand einzuplanen. Genauso so wichtig wie im Kräutergarten, sind auch hier die Standortbedingungen, damit die Kräuter gut gedeihen können.
Kräuter in TöpfenWer Kräuter im Garten oder in Wohnräumen anpflanzen möchte, der sollte darauf achten, dass diese gut zusammen passen. Beim Anlegen eines Kräutergartens oder eines Pflanzkübels mit Kräutern sind einige wichtige Regeln zu beachten, damit alle Kräuter gleich gut gedeihen können. Manche Kräutersorten müssen getrennt voneinander oder in einzelne Pfanzgefäße angepflanzt werden.
StrauchbasilikumGerne wird das schmackhafte Strauchbasilikum in der Küche verwendet. Und wer der sonnenverwöhnten Pflanze eine passende Unterkunft im Winter bieten kann, der hat auch ein paar Jahre Freude an seinem wohlschmeckende Kraut. Da das Strauchbasilikum ursprünglich in warmen Ländern beheimatet ist, muss es im Winter an einen warmen Standort verbracht werden.
Ein eigener Nutzgarten kommt nicht ohne Gemüsebeete ausBlumen, zierende Bäume und Sträucher sind zwar schön anzusehen, sie benötigen allerdings ein hohes Maß an Wasser und Pflege - ohne allzu viele praktische Vorteile aufzuweisen. Ein durchdacht angelegter Nutzgarten kann hingegen pflegeleicht sein, Geld sparen und neben frischem, unbehandeltem Obst und Gemüse auch Kräuter liefern.