Salbei hat Schimmel an den Blättern

T

tweety983

Mitglied
#1
Hallo!!!

hab mir vor ca. 1 woche einen salbei gekauft, und ez hab ich grad gesehen das er schimmel auf den blättern hat...

weiß vielleicht jemand was des sein könnt???

danke schon mal im voraus
 
  • M

    Mary_

    Mitglied
    #2
    Hallöchen,

    beim Salbei Schimmel? Hätte nicht gedacht, dass der so etwas bekommen kann - wegen der ätherischen Öle ...

    Kannst Du ein Foto davon einstellen?

    LG

    Mary
     
    T

    tweety983

    Mitglied
    #3
    hab jetzt gleich alle befallenen blätter abgemacht...

    also so spinnmilben sind es glaub ich net, die kenn ich halt vom kaktus....
     

    Anhänge

    M

    Mary_

    Mitglied
    #4
    Hallöchen,

    das sieht wirklich pelzig aus wie ein Schimmel ... hab das wirklich noch nie bei einem Salbei gesehen ...

    Aber für den Fall, dass es Schimmel ist, hier ein ein kostengünstiges Hausmittel (geht bei allen pathogenen Pilzerkrankungen und auch bei bakteriellen Erkrankungen):

    Nehme einen Teelöffel Naturjoghurt auf einen halben Liter Wasser. Gut verrühren, damit keine Flocken im Wasser sind (zur Not durch ein Haarsieb gießen). Damit die Blätter einsprühen und gießen. Mache das ruhig für ein paar Tage regelmäßig ... (Lösung immer frisch ansetzen)

    Die Milchsäurebakterien "fressen" die Fruchtkörper u. Sporen. Die Probiotik hilft der Pflanze bei der Immunabwehr

    Vielleicht macht es auch Sinn, umzutopfen und das Substrat durch gute Gartenerde mit fertigem Kompost / Humus und Urgesteinsmehl zu ersetzen ... ich würde auch hier aufgrund der Erkrankung mit einer solchen Lösung gießen ...

    Milchsäurebakterien kommen ganz natürlich in gesunden Gartenböden vor und versorgen, genügend Spurenelemente (deshalb das Urgesteinsmehl) vorausgesetzt, die Pflanzen mit vielen wichtigen Vitaminen, z. B. B12 ...

    LG
     
  • T

    tweety983

    Mitglied
    #5
    danke!! danke!!

    werd ich gleich mal versuchen... weil irgendwelche chemischen sachen will ich nich sprühen, will ja noch was vom salbei haben und die blätter verarbeiten (z.b. tee)....

    danke nochmal für die schnelle antwort und hilfe!!! ;)
     
  • M

    Mary_

    Mitglied
    #6
    nichts zu danken!

    deshalb liebe ich diese mikrobiellen therapien ... ich habe damit selbst schon erfolgreich bei kräuselkrankheit am pfirsisch und bei einem rostigen apfelbaum therapiert ...

    also, man kann immer reste vom joghurt oder von der buttermilch usw. für solche spritzungen und / oder zum gießen verwenden ... nur eben immer verdünnen ...

    meine schwiegermutter hatte sich günstige geranien beim discounter geholt und ihr balkon ist wegen starkem wind wirklich für viele pflanzen schwierig ... sie hatte also erst einmal schwächelnde geranien ... nachdem sie frische backhefe im wasser aufgelöst hatte und damit gegossen ... begannen die geranien endlich mit neuem blattansatz und blühten wie blöd *lach*

    also hefe: anregen der blütenbildung

    aber man muss eben darauf achten, dass genügend organische substanz und spurenelemente vorhanden ist - sonst verhungern milchsäurebakterien oder hefepilze bzw. bei fehlen von spurenelementen haben sie probleme bei der enzymbildung usw. ...

    wein, der sauer wird: so richtig weiter säuern lassen - dort sind ebenfalls milchsäurebakterien und essigbakterien drin ... und ebenfalls stark verdünnt den boden damit impfen oder eben für spritzungen nutzen ...

    und alles eben ohne gift :cool:

    lg
     
  • T

    tweety983

    Mitglied
    #7
    cool danke!!!

    wusst ich alles nicht... was man nich noch alles lernen kann :D

    echt super die tips...

    liebe grüße
     
    M

    Mary_

    Mitglied
    #8
    büdde :)

    (und zum vervollständigen: regenwurmhumus ist nicht nur deswegen so wertvoll, weil die nährstoffe 7 fach höher darin sind ... sondern auch, weil die passage des wurms die idealen teilungsbedingungen für mikroben bieten - gleichmäßige wärme und nahrung - daher sind auch mehr mikroben im regenwurmhäufchen zu finden als in den umgebenden bodenareale ... ;) - man sollte daher unbedingt faulige prozesse auf dem kompost mindern ... regenwurmzüchter z. b. legen brot erst milchsauer ein, bevor sie damit die kompostwürmer füttern, damit keine schimmelnester entstehen ... )

    lg
     
  • Top Bottom