Gartenteich & Teich

aquariumHat man zu viele Schnecken im Aquarium, ist das oft das Ende der Bepflanzung. Schnecken sind hungrige kleine Tierchen, die sich mit Vorliebe über Pflanzen hermachen. Wenn man ihnen nicht Einhalt gebietet, fressen sie alles ratzekahl.
teichStechmücken können einem den Aufenthalt im Freien, im geliebten eigenen Garten ziemlich vermiesen. Wer lässt sich schon gerne stechen?
koiIn einen Gartenteich gehört Leben. Auch wenn man keine Fische oder andere Lebewesen einsetzt, bildet sich nach kürzester Zeit von allein Leben. Algen und Bakterien bilden sich.
gartenteichFür die meisten Gartenteichbesitzer gehören Fische einfach dazu. Sie bringen Leben ins Wasser und es ist immer wieder interessant, die flinken Schwimmer zu beobachten.
koiEin Aquarium hat nicht nur einen hohen ästhetischen Wert, es wirkt auch beruhigend und ausgleichend auf seine Betrachter. Denn es ist in der Tat für viele Menschen eine „Wohltat für die Sinne“, das Leben im Aquarium zu beobachten und im Zuge dessen dem Plätschern des Wassers zu lauschen.
Ein wahrhaft beeindruckendes Tier, dieser Molch mit seinem riesigen, breiten Kopf und den bemerkenswert kraftvollen Beinen. Im Vergleich zu seinen übrigen Verwandten zeichnet sich der Schwarze Molch, der im Übrigen auch als Kammmolche bekannt ist, durch seine Körperfülle aus.
koiViele Gartenteichbesitzer suchen nach dem Besonderen, um ihren Gartenteich noch interessanter und ausgefallener gestalten zu können. Ein ganz besonderes und exotisches Highlight für den Gartenteich stellt der Aussichtsturm für Fische dar.
teichViele Teichbesitzer haben in ihrem Gartenteich eine große Anzahl an Wassertieren, um das Biotop vielfältig zu gestalten. Vielfach finden sich auch Teichmuscheln im Teich.
KarpfenEine beliebte Fischart in heimischen Gartenteichen sind die so genannten Koi Karpfen.
TeichEs gibt reine Schädlinge im Gartenteich, aber auch Nützlinge können, wenn ihre Anzahl zu groß wird, zu Schädlingen werden. Entscheidend ist oft die Größe des Teiches.
Ein Miniteich im Garten oder auf einem Balkon kann im Sommer ein prachtvoller Anblick sein. Wenn Sie Fische darin halten wollen, sollten Sie beachten, dass der Teich tief genug sein muss.
TeichfischeDie Auswahl der richtigen Teichfische ist mitunter gar nicht so einfach, vor allem wenn man ein Anfänger in Sachen Gartenteich ist. Viele Menschen entscheiden sich für Kois, denn sie liegen voll im Trend und sind auch noch sehr schön anzuschauen.
In der Regel kaufen Teichbesitzer ihr Fischfutter in einem Tierfachhandel oder auch über das Internet. Man kann aber auch Fischfutter selbst machen, was meist eine perfekte Alternative zu den recht teuren Fertigmischungen sind.
TeichJede Fischart lebt in einem anderen Lebensraum, in dem es auch ein anderes Futter gibt. Dies bezieht sich nicht nur auf die Natur, sondern vor allem auch auf das Teichfutter. Daher kann man nicht einfach irgendein Teichfutter für den Gartenteich verwenden, sondern muss es auf die Fische abstimmen, die im Teich leben.
gartenteich-schoen-300-flViele Besitzer eines Gartenteichs kennen das Problem: Fische schwimmen plötzlich an der Wasseroberfläche und schnappen nach Luft. Dagegen muss man etwas zu tun: Vor allem die Wasserqualität sollte verbessert werden.
KröteFrösche ernähren sich bevorzugt von Schnecken, Insekten und Würmern und sind vor allem an naturnahen Teichen sowie in einem Steinhaufen oder Totholzhaufen zu finden. Frösche brauchen für ihren natürlichen Lebensraum eine Wasserstelle, denn sie leben teilweise an Land und teilweise auch im Wasser.
goldfisch-teich flGartenteichfische erfreuen sich steigender Beliebtheit. Sie beleben den Teich und es macht einfach Spaß, die Tiere zu beobachten. Unter den Teichfischen gibt es viele Arten und jede Gattung hat ihre eigenen Bedürfnisse.
Goldfische im Teich: pflegeleicht, aber nicht anspruchslosGoldfische gelten als Klassiker unter den Teich- und Aquariumsfischen, was nicht zuletzt darauf zurückzuführen sein dürfte, dass die golden schimmernden Fische im Vergleich zu anderen Fischarten als besonders pflegeleicht gelten.
goldfische-neutral-300-flManche Gärten geben den Platz für einen großen Teich einfach nicht her. Dennoch ist es möglich, sich den Traum von einem kleinen, natürlichen Biotop zu erfüllen. Welche Fische sich dort wohlfühlen und was bei ihrer Haltung zu beachten ist, erfahren Sie hier.
KoiDer Koi oder auch Farbkarpfen genannt wird in unseren Gartenteichen immer beliebter. Um ihn lange gesund und farbenfroh zu erhalten, ist eine artgerechte Fütterung mit einem qualitativ hochwertigen Koifutter unumgänglich.
teich-pflanzenDie Wasserspinne wird auch Silberspinne genannt und ist die einzige Spinnenart, die unter Wasser ihren Lebensraum hat. Von den Britischen Inseln im Westen bis nach Japan im Osten ist die Wasserspinne zu finden. Der bevorzugte Lebensraum ist in sauberen Seen oder langsam fließenden Gewässern.
FischfutterDer Goldfisch ist hauptsächlich ein Kleintierfresser, der ebenfalls ballaststoffreiche Pflanzenanteile zu sich nehmen kann. Bezüglich seiner Nahrungsbedürfnisse kann man sich grob an denen des Karpfens orientieren, da beide Fische nahe verwandt sind und deren Wildformen nahezu gleiche Orte bewohnen.
teichpflanzen flEin Gartenteich ganz ohne tierische Bewohner ist eigentlich kein richtiger Teich. Da bietet sich das Moderlieschen geradezu an, denn dies kommt mit jeder Teichgröße zurecht - wenn die Rahmenbedingungen stimmen.
goldfische-neutral-300-flDer Goldfischteich stellt für viele Naturfreunde das Highlight des eigenen Gartens dar. Die Fische sind pflegeleicht und erreichen ein vergleichsweise hohes Alter.
teich-natursteinWer einen Gartenteich besitzt, der hat sich eine Oase geschaffen, an der man entspannen kann und an der man die Natur hautnah miterleben kann. Neben Insekten und allerlei Kleingetier finden sich an einem Gartenteich auch schnell Frösche, Schlangen und Echsen ein.
aquariumSchleierschwänze sind eine Form der Goldfische, die sich durch extravagante Farbspiele auszeichnen und die lieber im Aquarium leben als im Gartenteich. Sie sind überaus kälteempfindlich und somit bietet ein artengerechtes Aquarium mit Zimmertemperatur die idealen Bedingungen.
fische-luft flShubunkin sind überaus pflegeleichte Fische, die zur Gattung der Goldfische gehören und demzufolge bedenkenlos in einem Wasserbecken im Garten oder in einem ausreichend großen Aquarium im Haus gehalten werden können. Worauf kommt es dabei an?
FroschDer Grasfrosch wächst bis zu einer maximalen Größe von elf Zentimetern und wirkt insgesamt recht plump. Er ist in den verschiedensten Brauntönen gefärbt und kann über schwarze Flecken verfügen. Seine Hinterbeine sind gestreift und seine Unterseite ist hell.
froschDer Moorfrosch wird mit maximal sieben Zentimetern nicht ganz so groß wie der Teichfrosch. Seine Hautfärbung reicht von hellbraun, über dunkelbraun bis hin zu rotbraun, auch schwarze Flecken sind möglich. Auf der Rückenmitte findet man meist sein helles Längsband.
TeichfroschWer einen Garten oder ein Grundstück besitzt, dem sind bestimmt auch schon einmal Frösche über den Weg gelaufen. Die einen sind fasziniert von Fröschen und deren Lebensweisen, die anderen finden Frösche eher eklig und sind genervt vom lauten Quaken.

koi3 flNachdem Koi in Asien auf eine lange Tradition zurückblicken, erfreuen sie sich seit einigen Jahren auch hierzulande stetig wachsender Beliebtheit. Wir informieren über Pflege, Haltung, Fütterung und Hintergründe zu den begehrten Fischen.