Gartenteich & Teich

teich-pflanzenDie Wasserspinne wird auch Silberspinne genannt und ist die einzige Spinnenart, die unter Wasser ihren Lebensraum hat. Von den Britischen Inseln im Westen bis nach Japan im Osten ist die Wasserspinne zu finden. Der bevorzugte Lebensraum ist in sauberen Seen oder langsam fließenden Gewässern.
FischfutterDer Goldfisch ist hauptsächlich ein Kleintierfresser, der ebenfalls ballaststoffreiche Pflanzenanteile zu sich nehmen kann. Bezüglich seiner Nahrungsbedürfnisse kann man sich grob an denen des Karpfens orientieren, da beide Fische nahe verwandt sind und deren Wildformen nahezu gleiche Orte bewohnen.
teichpflanzen flEin Gartenteich ganz ohne tierische Bewohner ist eigentlich kein richtiger Teich. Da bietet sich das Moderlieschen geradezu an, denn dies kommt mit jeder Teichgröße zurecht - wenn die Rahmenbedingungen stimmen.
goldfische-neutral-300-flDer Goldfischteich stellt für viele Naturfreunde das Highlight des eigenen Gartens dar. Die Fische sind pflegeleicht und erreichen ein vergleichsweise hohes Alter.
teich-natursteinWer einen Gartenteich besitzt, der hat sich eine Oase geschaffen, an der man entspannen kann und an der man die Natur hautnah miterleben kann. Neben Insekten und allerlei Kleingetier finden sich an einem Gartenteich auch schnell Frösche, Schlangen und Echsen ein.
aquariumSchleierschwänze sind eine Form der Goldfische, die sich durch extravagante Farbspiele auszeichnen und die lieber im Aquarium leben als im Gartenteich. Sie sind überaus kälteempfindlich und somit bietet ein artengerechtes Aquarium mit Zimmertemperatur die idealen Bedingungen.
fische-luft flShubunkin sind überaus pflegeleichte Fische, die zur Gattung der Goldfische gehören und demzufolge bedenkenlos in einem Wasserbecken im Garten oder in einem ausreichend großen Aquarium im Haus gehalten werden können. Worauf kommt es dabei an?
FroschDer Grasfrosch wächst bis zu einer maximalen Größe von elf Zentimetern und wirkt insgesamt recht plump. Er ist in den verschiedensten Brauntönen gefärbt und kann über schwarze Flecken verfügen. Seine Hinterbeine sind gestreift und seine Unterseite ist hell.
froschDer Moorfrosch wird mit maximal sieben Zentimetern nicht ganz so groß wie der Teichfrosch. Seine Hautfärbung reicht von hellbraun, über dunkelbraun bis hin zu rotbraun, auch schwarze Flecken sind möglich. Auf der Rückenmitte findet man meist sein helles Längsband.
TeichfroschWer einen Garten oder ein Grundstück besitzt, dem sind bestimmt auch schon einmal Frösche über den Weg gelaufen. Die einen sind fasziniert von Fröschen und deren Lebensweisen, die anderen finden Frösche eher eklig und sind genervt vom lauten Quaken.

koi3 flNachdem Koi in Asien auf eine lange Tradition zurückblicken, erfreuen sie sich seit einigen Jahren auch hierzulande stetig wachsender Beliebtheit. Wir informieren über Pflege, Haltung, Fütterung und Hintergründe zu den begehrten Fischen.

teichlinsen flNicht selten begehen Teichbesitzer bei der Haltung von Teichschnecken anfangs große Fehler. Die Ansprüche der Tiere werden unterschätzt, obwohl es unter Beachtung einiger Grundlagen sehr einfach sein könnte, Schnecken im eigenen Teich zu halten.

Fische im GartenteichGoldfische gehören zweifelsohne zu den beliebtesten Teichfischen überhaupt. Die Tiere sind robust und hübsch anzusehen. Ob sie den Winter im Teich überstehen, hängt von dessen Beschaffenheit und Sauerstoffgehalt ab. Es gibt einige Details zu beachten.
GoldfischeWer einen Gartenteich anlegt, ist oftmals voller Ideen und träumt von einem belebten ökonomischen Gartenteich mit vielen Pflanzen die Blühen, Teichrosen und Fischen, die im klaren Wasser ihre Runde drehen.
Steine für eine SteinfolieSteinfolie wird hauptsächlich für die Randgestaltung von Folienteichen genutzt. Sie schafft einen natürlichen Übergang vom Teich zum Garten. Allerdings ist sie auch gut für Bachläufe oder Wasserfälle geeignet. Bei Steinfolie handelt es sich einfach um eine Folie, die mit kleinen Steinchen, meist Kies beklebt wurde. Gekaufte Steinfolie ist laut Herstellern robust und langlebig. Die Steine sind so befestigt, dass sie auch bei längeren Frostperioden nicht abfallen. Außerdem sorgt eine spezielle Versiegelung dafür, dass die Folien pflanzen- und fischverträglich sind.
OSB-Platte für ZimmerteichBei Zimmerteichen gibt es große Unterschiede. Angefangen von Kunststoffschalen, wie sie auch im Garten Verwendung finden, über gemauerte und geflieste Teiche ähnlich einer Badewanne bis hin zu Folienteichen in einem Holzrahmen ist vieles möglich. Wer sich noch nie mit Zimmerteichen beschäftigt hat wird staunen, was sich manche Menschen einfallen lassen. Natürlich können für Räume auch die Gefäße genutzt werden, die als Miniteiche oder Balkonteiche bezeichnet werden.
Seerose mit LibelleTeichwannen sind vielseitig einsetzbar. Sie können nicht nur für einen klassischen Gartenteich genutzt werden, sondern machen sich auch gut als formales Wasserbecken, meist zu mehreren in Reihe gesetzt oder anders geometrisch angeordnet. Die Nutzung als Gartenteich lässt auch eine bunte Bepflanzung zu. Je nach Größe des Teiches kommen die klassischen Teichpflanzen zum Einsatz. Bei formalen Becken müssen keine Pflanzen eingesetzt werden. Hier wirkt allein schon das Wasser, manchmal in Verbindung mit einem Wasserfall oder einer Fontäne. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Steine und Muscheln in den Becken erhöhen den Zierwert und auch mit Beleuchtung lässt sich viel gestalten.
GartenteichHeutzutage wünscht sich fast ein jeder Gartenbesitzer einen eigenen kleinen Gartenteich. Diesen wollen viele auch ganz gerne selbst bauen. Doch man muss nicht alles selbst machen, denn es gibt bereits vorgefertigte Teile, die man dabei einsetzen kann, wie etwa die Teichschale.
indische LaufenteEnten im Garten oder auf dem Grundstück sind heute keine Seltenheit mehr. Die einen halten Enten zum Vertilgen der zahlreichen Schnecken, die anderen, um ab und zu einen leckeren Braten verspeisen zu können. Am schönsten ist, wenn die Enten nur aus Freude an den Tieren selbst gehalten werden. Wer einen Teich im Garten hat, kann damit rechnen, dass sich wilde Enten niederlassen. Leider wird das meist nicht gern gesehen. Entennachwuchs ist zwar niedlich, aber die Tiere können auch einigen Schaden anrichten und den Teich absolut verschmutzen.
GartenteichVon einem schönen Teich träumen viele Gartenbesitzer. Leider ist die Verwirklichung häufig recht teuer, was schon bei der Planung anfängt. Um sich den Fachmann zu sparen, gibt es virtuelle Gartenplaner, in 2D oder 3D. Mit denen können ganze Gärten gestaltet und entwickelt werden, natürlich auch Teiche, Pools, Springbrunnen, Bäche, formale Wasserbecken und vieles mehr. Für manche Gartenplaner muss man sich registrieren, zahlreiche sind aber frei und ohne Anmeldung zugänglich. Gewöhnlich kann sofort mit der Gestaltung begonnen werden.
GartenteichfolieTeichfolie wird, wie der Name schon sagt, für Gartenteiche als Abdichtung verwendet, kommt aber auch bei Bade-, Schwimm- oder Fischteichen zum Einsatz. Man unterscheidet hauptsächlich drei Folienarten, aus PVC, PE und EPDM. Alle drei Folienarten haben Vor- und Nachteile, über welche man sich vor dem Kauf informieren sollte.
KoiteichDie Haltung von Koi im hauseigenen Teich wird für immer mehr Enthusiasten zur Sucht. Außerdem interessieren sich immer mehr Menschen für die schönen Karpfen aus Japan und wünschen sich einen Koiteich. Das Geschäft boomt. Bevor man wild drauflos baut, sollte man sich erst einmal schlau machen, welche Anforderungen so ein Teich erfüllen muss. Oft scheitert es am vorhandenen Raum, denn Koi brauchen Platz. Heutige kleine Hausgärten sind daher meist ungeeignet, zumindest, wenn man die Fische artgerecht unterbringen möchte.
KoiteichEin Koiteich ist nichts für Sparfüchse, sondern ein vergleichsweise teures Hobby. Es ist ausgesprochen schwierig, die Kosten zu ermitteln, denn es kommt auf so viele unterschiedliche Faktoren an. Preiswerter wird es, wenn viel oder gar alles in Eigenregie gebaut werden kann. Fremdleistung, gar vom Fachmann, wird richtig teuer.
TeichfolieKautschuk Teichfolie wird immer häufiger für Gartenteiche verwendet. Das Material hat zahlreiche Vorteile. Hervorzuheben wären da die lange Lebensdauer, die hohe Flexibilität und die gute Umweltverträglichkeit. Zwar ist EPDM, wie der künstliche Kautschuk meist genannt wird, teurer als andere Teichfolien, aber wenn Vor- und Nachteile gegeneinander verrechnet werden, sieht man schnell, dass sich die Ausgabe lohnt.
KoiteichEs gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Koiteich zu bauen. Man hat die Wahl zwischen einem Fertigteich, möglichst einem GFK-Becken, es kann Teichfolie genutzt werden, statt der gängigen Folie kann auch GFK-Flüssigfolie zum Einsatz kommen und der Teich kann gemauert werden. Natürlich gibt es noch mehr Varianten, aber diese vier sind die gängigsten.
GartenteichfolieEin Teich im Garten ist oftmals das Highlight. Ein mit Teichfolie gebauter Teich ist wahrscheinlich am variabelsten, weshalb er häufig so gestaltet wird. Für viele Gartenbesitzer ist es schwierig, die genaue Größe der Teichfolie exakt zu berechnen, damit nicht zu viel oder gar zu wenig Folie gekauft wird. Ist die Teichfolie zu groß gewählt, ist das zwar nicht tragisch, aber man bezahlt zu viel und hat dann reichlich Abfall. Wenn die Folie dagegen zu klein ist, muss angestückelt werden, was je nach Folie kompliziert sein kann. Außerdem ist so eine Verbindung immer ein Unsicherheitsfaktor.
GartenteichEin Naturteich ist ein natürliches Gewässer, kein künstlich angelegtes, wie ein Folienteich, ein Teichbecken oder ein gemauertes Becken. So wie die Teiche in freier Natur einfach entstanden und geblieben sind, so funktioniert auch ein Naturteich.
TerrassenteichTerrassenteiche sind ideal für alle, die Wasser unmittelbar am Sitzplatz genießen möchten. Meist wird so ein Teich auf gleicher Höhe wie die Terrasse eingebaut, so dass am Ende Terrasse und Teich eine Ebene bilden. Das Wasserbecken kann sich natürlich direkt auf der Terrasse befinden, wird aber in den meisten Fällen an den Außenrand bzw. die Seitenfläche(n) gesetzt.
GFK bedeutet glasfaserverstärkter Kunststoff und bei den Teichbecken handelt es sich um die vorgeformten Fertigbecken, die nur noch in die Erde eingelassen werden müssen. Viele Teichbesitzer halten GFK Teichbecken für die ultimative Lösung, aber stimmt das? Welche Vorteile haben die Becken und gibt es keine Nachteile?
MiniteichDer Miniteich ist ideal für alle Naturliebhaber, die sich Wasser wünschen, aber keinen Garten zur Verfügung haben oder aber darin zu wenig Platz für einen Teich oder ein formales Wasserbecken. Für den Miniteich eignen sich größere Gefäße, die nach Möglichkeit leicht sein sollten, damit sie umgestellt werden können, sollte das nötig werden. Je nachdem, welche Pflanzen man einsetzen möchte, muss der Behälter eine gewisse Tiefe und/oder mehrere Pflanzebenen aufweisen. Je kleiner das Gefäß, umso weniger Pflanzen dürfen genutzt werden. Oft reicht schon eine einzige, so ist die Wirkung am besten, zum Beispiel bei Seerosen. Einige Gewächse eignen sich gut für Miniteiche, vermehren sich aber zügig. Sie müssen dann immer mal wieder ausgedünnt werden, damit sie nicht die gesamte Fläche zuwuchern.
GartenteichfolieEin Teich im Garten ist für viele Gartenbesitzer schlicht das Highlight. Es gibt recht unterschiedliche Möglichkeiten, einen Teich anzulegen. Die beliebteste ist die Version mit Teichfolie. Dabei gibt es verschiedene Aspekte. Teichfolie ist nicht gleich Teichfolie.