Können Sie sich eine Wohnung, ein Büro, ein Restaurant oder einen Laden ohne Pflanzen vorstellen? Das wird Ihnen kaum gelingen, denn Zimmerpflanzen begegnen uns überall. Grund dafür ist nicht nur ihre dekorative Wirkung, sondern auch ihr positiver Einfluss auf das Raumklima. Die grünen Pflanzen sind Luftbefeuchter und Schadstofffilter zugleich. Wir stellen Ihnen 10 geeignete Zimmerpflanzen für Wohn- und Geschäftsräume vor.

Multitalent Zimmerpflanze

Die Luftqualität in abgeschlossenen Räumen wird vor allem durch moderne Materialien wie Spanplatten, Laminat, Kunststoffe sowie durch die flüchtigen chemischen Verbindungen in Tapeten, Farben, Klebstoffen usw. beeinträchtigt. Empfindliche Menschen reagieren auf diese Stoffe mit Atembeschwerden, Kopfschmerzen und Unwohlsein. Bereits wenige grüne Pflanzen können die Luftqualität deutlich verbessern.

Aus Kohlendioxid wird Sauerstoff

Menschen benötigen Sauerstoff zum Leben. Sie nehmen ihn aus der Raumluft auf und geben Kohlendioxid durch die Atemluft ab. Zimmerpflanzen gehen den entgegengesetzten Weg. Sie verwandeln das Kohlendioxid aus der Raumluft im Rahmen der Photosynthese in Sauerstoff.

Grünpflanzen können noch mehr. Sie

  • erhöhen die Luftfeuchtigkeit
  • fangen Staub auf
  • neutralisieren Gerüche
  • filtern Schadstoffe aus der Zimmerluft
    heraus
  • reduzieren den Lärm
  • entspannen die Augen

Geeignete Sorten für ein gutes Raumklima

Hier finden Sie eine Auswahl an Pflanzen für ein verbessertes Raumklima, egal ob im Büro oder der Wohnung.

Aloe Vera

Aloe veraDie beliebte Zimmerpflanze Aloe Vera hat viel mehr zu bieten als grüne Blätter. Sie bezaubert ihren Besitzer mit prachtvollen Blüten in Gelb, Orange oder Rot. Die auch "Bitterschopf" genannte Pflanze ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen. Sie produziert in ihren Blättern einen hautpflegenden und gesundheitsfördernden Saft. Mit einer Aloe Vera als Zimmerpflanze profitieren Sie gleichzeitig von der dekorativen Wirkung und von ihrer Fähigkeit, die Luft zu reinigen und Schadstoffe wie Formaldehyd zuverlässig heraus zu filtern.

  • Wirkung: Luftreinigung, Abbau von Formaldehyd
  • Aussehen: kakteenartig, feste, dickfleischige, spitze Blätter, rosettenförmiger Wuchs, Blattränder mit Dornen
  • Größe: je nach Sorte von bis 60 Zentimeter hoch
  • Licht, Wärme: hell, sonnig, warm
  • Feuchtigkeit: mäßig gießen, Rosetteninneres darf nicht nass werden
  • Düngen: sparsam düngen
  • Blüte: attraktive gelbe, rote oder orange Blüten
  • Vermehrung: über Kindel oder Wurzelausläufer
  • Besonderheit: perfekte Schlafzimmerpflanze

Birkenfeige

Birkenfeige - Ficus benjaminaDie Birkenfeige (Ficus benjamina) wächst in wärmeren Regionen an Straßenrändern und wird erfolgreich als Heckenpflanze kultiviert. In Deutschland ist sie unbestritten eine der beliebtesten Grünpflanzen. Auch wenn es mehr als sechzig verschiedene Ficus-Arten gibt, ist der Ficus benjamina die Nummer 1. Personen, die allergisch auf Latex reagieren, sollten vom Ficus benjamina Abstand nehmen. Alle anderen können sich an der attraktiven Pflanze, die ganz nebenbei für ein gutes Raumklima sorgt, erfreuen.

  • Wirkung: Luftreinigung, Regulierung der Luftfeuchtigkeit
  • Aussehen: aufrechter baumartiger Wuchs, glatte grüne oder marmorierte Blätter
  • Größe: bis zu 4 Meter hoch
  • Licht, Wärme: halbschattig und warm, direkte Sonne vermeiden
  • Feuchtigkeit: hohe Luftfeuchtigkeit erforderlich, wöchentlich gießen und mit Wasser besprühen
  • Düngen: regelmäßig düngen
  • Blüte: blüht in abgeschlossenen Räumen sehr selten
  • Vermehrung: über Kopfstecklinge
  • Besonderheit: leicht giftig, geeignet für Räume mit Bäder und Wintergärten

Bogenhanf

Bogenhanf - Sansevieria trifasciataDer Bogenhanf (Sansevieria) ist eine robuste Zimmerpflanze mit dem Beinamen "Schwiegermutterzunge". Früher stand er in jeder Wohnung, in jedem Büro, bis ihm andere Grünpflanzen den Rang abliefen. Jetzt ist er zurück. Seine Robustheit und seine gesundheitsfördernde Wirkung haben den Bogenhanf auf der Beliebtheitsskala wieder nach vorn katapultiert. Die Auswahl ist groß, mehr als 70 verschiedene Sorten sind bekannt. Selbst, wenn Bogenhanf mehrere Wochen kein Wasser erhält, wird er verlässlich die Luft im Zimmer filtern und verbessern. Kaum eine andere Pflanze ist so unkompliziert.

  • Wirkung: Luftreinigung, Luftbefeuchtung, für Asthmatiker geeignet, Abbau von Trichlorethylen und Benzol
  • Aussehen: immergrün, feste spitze Blätter, Blattfärbung grün mit gelben Streifen oder marmoriert
  • Größe: je nach Sorte von 10 Zentimeter bis 2 Meter hoch
  • Licht, Wärme: halbschattig bis sonnig
  • Feuchtigkeit: mäßig gießen
  • Düngen: sparsam düngen
  • Blüte: süß duftende, weiße Blüten, sehr selten
  • Vermehrung: Pflanzenteilung
  • Besonderheit: leicht giftig

Wussten Sie schon, dass aus den Blättern des Bogenhanfes früher Bogensehnen hergestellt wurden?

Drachenbaum

Drachenbaum - DracaenaDer Drachenbaum (Dracaena), ist auch als Drachenlinie bekannt. Dracaena heißt übersetzt so viel wie "weiblicher Drache". In den Herkunftsgebieten in Afrika und den tropischen Gebieten Asiens erreicht die palmenähnliche Pflanze eine imposante Größe. In Deutschland gilt der wärmeliebende Drachenbaum eine der beliebtesten Zimmerpflanzen.

  • Wirkung: Luftreinigung, Minderung von Formaldehyd, Benzol und Trichlorethylen Aussehen: palmenartiger Wuchs, dekorative mehrfarbige Blätter
  • Große: zwischen 1,5 und 2,5 Meter hoch
  • Licht, Wärme: hell
  • Feuchtigkeit: regelmäßig gießen, Staunässe vermeiden
  • Düngen: von Frühjahr bis Herbst alle zwei Wochen düngen
  • Blüte: selten
  • Vermehrung: Kopfstecklinge, Bodentriebe
  • Besonderheit: leicht giftig, Katzen und Hunden reagieren empfindlich

Efeutute

Efeutute - Epipremnum aureumDie Efeutute (Epipremnum aureum) gehört zur Familie der Aronstabgewächse. Sie stammt aus den tropischen Ländern. Die Efeutute ist die perfekte Pflanze für alle, die keinen "grünen Daumen" haben und sich doch prachtvollen Pflanzenschmuck wünschen. Sie ist unkompliziert, wächst gut und lässt sich ganz einfach vermehren. Die Pflanze gehört zu den zehn Zimmerpflanzen mit den stärksten luftreinigenden Eigenschaften. Sie ist in der Lage, Formaldehyd und Benzol wirksam abzubauen.

  • Wirkung: Luftreinigung
  • Aussehen: immergrün mit vollständig grünen, grün-weiß oder grün-gelb marmorierten Blättern
  • Größe: Kletter- oder Hängepflanze mit langen Trieben bis zu einem Meter
  • Licht, Wärme: halbschattig, keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Feuchtigkeit: ausreichend gießen, nicht austrocknen lassen, Hydrokultur empfohlen
  • Düngen: im Frühjahr und Sommer sparsam düngen
  • Blüte: keine
  • Vermehrung: über Ableger und Kindel
  • Besonderheit: giftig, nicht geeignet in der Nähe von Kindern

Gemeiner Efeu

Efeu - Hedera helixDer gemeine Efeu (Hedera Helix) sorgt für ein optimales Raumklima. Efeu kann als Hängepflanze oder als Kletterpflanze verwendet werden. Seine Haftwurzeln geben der Zimmerpflanze in der Natur oder auch in Wohn- und Büroräumen Halt. Übrigens gilt Efeu als die beste Wahl für das Schlafzimmer. Die Grünpflanze filtert mehr als 90 Prozent der Schadstoffe wie Formaldehyd, Trichlorethylen und Benzol aus der Raumluft.

  • Wirkung: Regulierung der Luftfeuchtigkeit, Luftreinigung
  • Aussehen: immergrüne robuste Blätter
  • Größe: wird mehrere Meter lang, Rückschnitt lässt die Pflanze buschiger wachsen
  • Licht, Wärme: hell, kühl, darf nicht über der Heizung stehen
  • Feuchtigkeit: viel gießen, Tauchbad empfohlen, lauwarmes Gießwasser
  • Düngen: von Frühjahr bis Sommer alle zwei Wochen düngen
  • Blüte: in Innenräumen keine Blütenbildung
  • Vermehrung: über Ableger
  • Besonderheit: giftig, beim Rückschnitt Handschuhe verwenden, häufiger Spinnmilbenbefall

Tipp: Wer nicht viel Geld für Zimmerpflanzen ausgeben will, ist mit Efeu gut beraten. Sie finden ihn überall in der Natur. Die Bewurzelung einer Efeuranke in einem Wasserglas gelingt recht schnell. Wenn sich genug Wurzeln gebildet haben, können Sie die Grünpflanze in einen Blumentopf pflanzen.

Einblatt

Einblatt - SpathiphyllumDas Einblatt (Spathiphyllum wallisii) gehört zur Familie der Aronstabgewächse und stammt aus Brasilien. Die unkomplizierte Zimmerpflanze ist auch als Friedenslilie oder Blattfahne bekannt. Die Pflanze mit den glänzenden dunkelgrünen Blättern ist in der Lage, Formaldehyd aus der

Raumluft zu filtern. Sie eignet sich hervorragend für Anfänger, sie verzeiht nahezu alle Pflegefehler. Das Badezimmer mit der höheren Luftfeuchtigkeit ist ein geeigneter Standort für das Einblatt.
  • Wirkung: Luftreinigung
  • Aussehen: dunkelgrüne, glänzende Blätter an langen Stielen, horstartiger Wuchs
  • Größe: 30 bis 80 Zentimeter hoch
  • Licht, Wärme: schattig bis halbschattig, keine direkte Sonne
  • Feuchtigkeit: viel gießen
  • Düngen: wöchentlich in niedriger Dosierung düngen
  • Blüte: schöne cremefarbene Blüten von Juni bis September
  • Vermehrung: Pflanzenteilung
  • Besonderheit: wie alle Aronstabgewächse giftig

Grünlilie

Grünlilie - Chlorophytum comosumDie Grünlilie (Chlorophytum comosum) ist eine der einfachsten, unkompliziertesten und gleichermaßen dekorativen Pflanzen. Sie stammt aus Afrika und gehört zur Familie der Spargelgewächse. Der Grund, warum die Grünlilie kontinuierlich auf den ersten Plätzen der Grünpflanzen-Lieblinge zu finden ist, ist ihre Fähigkeit, die Luft zu verbessern. Sie schafft es, 90 Prozent der Schadstoffe Benzol, Formaldehyd, Kohlendioxid und Nitrat aus der Raumluft zu filtern.

  • Wirkung: Luftreinigung
  • Aussehen: immergrüne schmale, lange Blätter mit weißen Streifen Größe: etwa 40 Zentimeter, viele Ableger
  • Licht, Wärme: hell
  • Feuchtigkeit: regelmäßig gießen, übersteht auch lange Trockenphasen
  • Düngen: einmal monatlich mäßig düngen
  • Blüte: Dekorative weiße Blüten, ähneln kleinen Lilienblüten
  • Vermehrung: Samen, Pflanzenteilung, Kindel
  • Besonderheit: häufiger Befall mit Spinnmilben oder weißen Fliegen
  • Wussten Sie schon, dass die Grünlilie auf Grund ihrer Beliebtheit als Büropflanze auch den Namen "Beamtenpalme" trägt?

Schwertfarn

Schwertfarn - Nephrolepis cordifoliaSchwertfarne (Nephrolepis) geben viel Sauerstoff und Feuchtigkeit ab. Sie sind daher für Räume mit trockener Heizungsluft sowie für Schlafzimmer ausgezeichnet geeignet. In seinen tropischen Herkunftsgebieten wächst der Schwertfarn als Epiphyt auf anderen Pflanzen. An hellen Standorten verwöhnt der Schwertfarn mit einer Blätterpracht in hellem, saftigem Grün. Schwertfarn filtert Schadstoffe wie Xylol und Formaldehyd aus der Luft.

  • Wirkung: Luftreinigung, hohe Sauerstoffproduktion, Ausgleich der Luftfeuchtigkeit
  • Aussehen: hellgrüne Farnwedel, dichter Wuchs
  • Größe: Hängepflanze, bis zu einem Meter lange Blätter
  • Licht, Wärme: warm, hell, keine direkte Sonne
  • Feuchtigkeit: mäßig gießen
  • Düngen: Im Frühjahr und Sommer einmal wöchentlich düngen
  • Blüte: keine Blütenbildung
  • Vermehrung: Pflanzenteilung, Ausläufer
  • Besonderheit: ungiftig, keine Gefahr für Haustiere

Yucca-Palme

Yucca PalmeMit der Yucca-Palme zieht Urlaubsfeeling und ein Hauch Exotik in Ihre Wohnung ein. Sie sieht aus wie eine Palme, botanisch gehört sie jedoch wie die Grünlilie zu den Spargelgewächsen. Die Yucca gilt als anspruchslos und pflegeleicht. Sie gedeiht im Sommer gut auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Ihre luftverbessernden Eigenschaften sind die Ursache für ihre Beliebtheit als Zimmerpflanze in Wohn- und Büroräumen.

  • Wirkung: Luftreinigung
  • Aussehen: schwertförmige, dunkelgrüne, robuste Blätter
  • Größe: bis zu drei Meter hoch
  • Licht, Wärme: halbschattig
  • Feuchtigkeit: wenig gießen, Staunässe vermeiden
  • Düngen: alle zwei Wochen düngen
  • Blüte: keine Blütenbildung bei Zimmerpflanzen
  • Vermehrung: über Ausläufer oder abgeschnittene Wedel
  • Besonderheit: giftig, Vorsicht bei Haustieren und kleinen Kindern