Garten im Winter

Garten im ZimmerIm Winter gibt es im Garten selbst wenig zu tun. Gänzlich arbeitsfrei ist die Winterzeit dennoch nicht. So müssen im Winter immergrüne Gewächse von der Schneelast befreit werden. An frostfreien Tagen sollten immergrüne Gewächse - insbesondere jene, die im Kübel überwintern - unbedingt leicht gewässert werden. Die meisten dieser Pflanzen gehen über den Winter ein, weil sie schlichtweg austrocknen.

Winterzeit ist Hobbyzeit

Der Garten erlebt im Winter eine angenehme Ruhephase. Zeit, sich neue Aufgabenfelder zu suchen.
  • Winterzeit ist Hobbyzeit. In der kalten Jahreszeit kann man sich unbesorgt seinen Hobbys widmen, ohne dass der Garten darunter leiden muss.
  • Zeit, die Gestaltung der Innenräume zu planen und umzusetzen.
  • Bastelfans haben die Möglichkeit, sich ganz Ihrer Passion zu widmen. Wer Kinder hat, wird die Adventszeit  nutzen, um Weihnachtsdekoration gemeinsam mit den Kleinen zu entwerfen.
  • Im Winter wird sich überdies verstärkt den Zimmerpflanzen gewidmet. Nicht alle kommen mit der trockenen Heizungsluft und dem fehlenden Licht gut zurecht. 
Der winterliche Garten muss nicht trist sein

Trotz schneebedeckter Flächen muss der Garten nicht trist aussehen. Immergrüne Pflanzen sorgen für Farbkleckse, zudem gibt es Gewächse, die im Winter für Akzente im Garten sorgen.
  • Die Christrose beispielsweise mag den Winter und blüht bis in den März hinein.
  • Auch der Winterjasmin, der Schneeball und die Zaubernuss sorgen in der kalten Jahreszeit für Farbtupfer im Garten.
  • Man sollte gleich beim Anlegen darauf achten, dass zu jeder Jahreszeit etwas blüht und grünt.
Pflanzen überwintern

Eine wichtige Aufgabe, die noch vor dem Eintritt der ersten Fröste erledigt werden  muss, ist das Verbringen von nicht winterharten Pflanzen ins Winterquartier.
  • Die meisten Gewächse benötigen während der Überwinterungszeit  zumindest ein Mindestmaß an Pflege.
  • Das Gießen wird stark reduziert, aber nicht gänzlich eingestellt.
  • Lediglich Düngergaben entfallen während der Überwinterungsphase komplett. 
Fit bleiben

Je ungemütlicher und rauer das Wetter draußen, desto schöner ist es, im Haus für Gemütlichkeit und wohlige Wärme zu sorgen. Wer einen Kamin oder Ofen sein  Eigen nennen darf, wird sich beizeiten mit Brennholz und Kaminholz für den Winter eindecken. Die Holzscheite selbst zu hacken - für viele alles andere als eine ungeliebte Aufgabe. Körperliche Betätigung an der frischen Luft ist ohnehin wichtig. Wie Sie gut durch den Winter kommen und welche Gesundheitstipps empfehlenswert sind, erfahren Sie in unserer gleichnamigen Rubrik.

Viele Hobbygärtner, die ein Blumenbeet in ihrem Garten oder auch nur am Balkon ihr Eigen nennen, setzen darauf, jedes Jahr erneut Blumenzwiebeln und Blumenknollen beim Gärtner oder im Gartenfachhandel zu kaufen, um diese in der Erde einzusetzen. Erfahren Sie alles zur Pflege im Winter.


Basilikum
Zu den beliebten Küchenkräutern zählt das Basilikum. Im Salat, als Pesto oder zu sonstigen Speisen sind die Kräuter aus dem Garten nicht mehr wegzudenken. Der herrlich würzige Geschmack gehört einfach in eine gesunde Küche. Erfahren Sie alles zur Pflege im Winter.

palme
Durch die Kultivierung verschiedener Palmenarten können einige Exemplare auch im Freien überwintern. Der Grad der Winterhärte und die Frostverträglichkeit hängen von verschiedenen Faktoren ab und sind von Art zu Art verschieden. Auch die Größe und das Alter der Pflanze wirken sich auf die Frostverträglichkeit aus.

Zitronenbaum
Auf Terrassen und Balkonen sind schön bepflanzte und reichhaltig blühende Kübelpflanzen sehr beliebt. In Gärten lockern sie Sitzgruppen auf oder schließen Pflanzlücken in Beeten. Im Herbst werden die beliebten Kübelpflanzen vor den ersten Frösten wieder in den Keller oder in den Wintergarten eingeräumt. Für manchen Hobbygärtner ein echtes Platzproblem. An einem geschützten Ort und mit den richtigen Vorkehrungen können Kübelpflanzen draußen überwintern.

Orangenbaum
Gartenfreunde stehen jedes Jahr aufs Neue vor der Frage, wie sie ihre Pflanzen richtig schützen. Denn die meisten Pflanzen, speziell die exotischeren Arten, haben Probleme mit der Kälte oder der Nässe unserer Winter.

Knospe einer Rose
Möchten Sie den Stars in Ihrem Garten, den Rosen, eine besonders gute Behandlung angedeihen lassen? Dann sollten Sie sich vor allem darum kümmern, dass Ihre Rosen im Winter fit bleiben. Sie sollten die natürliche Ruhepause wirklich pflanzengerecht genießt.

Selbst winterharte Kübelrosen sollten gegen Frostschäden gewappnet werden
Kübelrosen brauchen Winterschutz, auch wenn es sich um wirklich frostharte Rosen handelt, denn der vergleichsweise enge Raum im Kübel stellt ganz andere Anforderungen an den Organismus der Pflanze als das Leben im Freien. So können Sie Ihre Kübelrosen vor dem Winter und im Winter schützen.

Physalis - Lampionblume
Die leckeren Früchte der Physalis müssen nicht mehr nur beim Obsthändler um die Ecke erworben werden. Bringen Sie die Pflanzen doch einfach in Ihren Garten und bauen Sie die kleinen, orangen Früchte selbst an.  Die Pflanze verträgt viel Sonne und ist auch sonst recht unkompliziert in ihrer Pflege. Das Einzige, was Sie beachten sollten - die Pflanze ist nicht winterhart.