Holunderbeerenmarmelade selber machen

holunder3_flIm Spätsommer bzw. beginnenden Herbst ist es soweit: Allerorten findet man Holunderbeeren. Was wir heute meist nur nebenbei registrieren, war für unsere Großeltern und Urgroßeltern eine ganz besondere Zeit.

Sie wussten die Früchte der Natur zu schätzen und vor allen Dingen für ihren Vorteil zu nutzen.

Vom Schwarzen Holunder wurden die Blüten ebenso verwendet wie die reifen Beeren. Sie hatten in der Küche einen hohen Stellenwert. Aus Blüten wurde Tee gemacht, die Beeren wurden für Saft, Mus, Suppe und Marmelade genutzt. Das Gute an den

Holunderbeeren ist, dass man sie nicht kaufen muss, denn sie sind in unseren Gefilden weit verbreitet.

Holunderbeeren werden weiterhin Fliederbeeren genannt und sind sehr gesund. Die Beeren sind reich an Kalium und Vitamin C. Keinesfalls sollten sie aber roh verzehrt werden. Das kann zu gesundheitlichen Problemen führen.

Auch ist darauf zu achten, dass die Holunderbeeren sich bereits schwarz gefärbt haben, bevor man sie in irgendeiner Weise zum Verzehr verwendet.

Trifft man beim Herbstspaziergang auf Holunderbeeren und möchte gerne einmal etwas mit diesen ausprobieren, bietet sich für den Anfang Holunderbeerenmarmelade an, die man auf vielfältige Art und Weise selber machen kann.

Eine einfache Holunderbeerenmarmelade selber machen

Zur Vorbereitung der Holunderbeerenmarmelade muss man natürlich erst einmal in einem ausreichenden Maße Holunderbeeren beschaffen. Diese kann man selbst sammeln, man kann sie aber auch kaufen.

Da Holunderbeeren allein kaum in einer Marmelade Verwendung finden, kann man sie für den Anfang mit Äpfeln kombinieren, die ebenfalls aus dem eigenen Garten stammen können oder eben gekauft sind. Hinzu kommen der (fast) unentbehrliche Gelierzucker und der Saft einer Zitrone.

Das Mischverhältnis von Äpfeln und
Holunderbeeren sollte so aufgeteilt werden, dass doppelt so viele Holunderbeeren wie Äpfel verwendet werden. Beispiel: Auf 1 kg Holunderbeeren kommen ½ kg Äpfel. Der Gelierzucker wird im Verhältnis 1:1 zu den Holunderbeeren dosiert.

Zuerst werden die Äpfel geschält, entkernt und in Stücke geschnitten. Über Nacht werden sie mit der Hälfte des Gelierzuckers und dem Zitronensaft ziehengelassen. Am nächsten Tag werden die Holunderbeeren vorbereitet. Sie werden von den Stielen gezupft und gewaschen. Danach werden sie mit Wasser angesetzt und 5 Minuten sprudelnd gekocht. Hernach werden die Holunderbeeren durch ein Tuch gefiltert. Der Saft muss aufgefangen werden. Dieser wird abgewogen und gemessen an den oben genannten Mengen in dem Fall auf 600 g mit Apfelsaft aufgefüllt.

Nunmehr werden die über Nacht vorbereiteten Apfelstücke zum Kochen gebracht, der Saft wird hinzugefügt und die gesamte Mischung 2 Minuten gekocht. Anschließend kommt der restliche Gelierzucker hinzu und noch einmal wird 2 Minuten gekocht. Jetzt ist die Marmelade zum Abfüllen in die vorbereiteten Gläser bereit.

Dieses Rezept für eine selbstgemachte Holunderbeerenmarmelade lässt sich nach Geschmack variieren. Man kann sogar die Äpfel weglassen und nur Holunderbeeren verwenden. Dann entsteht ein Holunderbeerengelee.marmelade3_fl

Ein positiver Nebeneffekt wird Holunderbeerenmarmelade und -Gelee übrigens bei Erkältungskrankheiten nachgesagt. Beide Varianten der Holunderbeere sollen die Genesung vorantreiben.

Verschiedene Varianten der Holunderbeerenmarmelade

Die Verarbeitung von Holunderbeeren in Marmelade ist nicht ganz so bekannt, trotzdem gibt es verschiedene Varianten von Holunderbeerenmarmelade. Allen gemein ist, dass keine Holunderbeeren im

Ganzen verwendet werden, sondern lediglich der Saft von ihnen.

Diesen kann man wie im vorgenannten Beispiel selbst herstellen oder man kauft ihn fertig. Entscheidet man sich für den Kauf des fertigen Saftes, kann man noch einmal Zeit- und Arbeitsaufwand sparen.

Holunderbeeren lassen sich statt mit Äpfeln ebenfalls klasse mit vielen weiteren Herbstfrüchten kombinieren. So können Pflaumen, Birnen, Zwetschgen und Brombeeren eine perfekte Ergänzung zu den Holunderbeeren sein.

Hier sollte man einfach ausprobieren, was einem am meisten zusagt und natürlich kann man sich selbst weitere Arten von Holunderbeerenmarmelade einfallen lassen.