Zimmerpflanzen - Pflege

FensterblattZimmerpflanzen werden im Haus kultiviert. Viele Arten können jedoch den Sommer im Freien verbringen. Über Zimmerpflanzen wissen wir, dass sie die Luft in den Räumen, wo wir sie halten mit Sauerstoff anreichern, aber das erspart uns das Lüften trotzdem nicht. Zimmerpflanzen brauchen auch frische Luft, jedoch reagieren einige Arten mit Blattabwurf auf Zugluft. Solche Pflanzen sollten nicht in direkter Nähe von Fenstern stehen. Einige Zimmerpflanzen sind relativ pflegeleicht, und vertragen auch Schatten. Manche Palmenarten zum Beispiel sind ideal für dunkle Räume oder für Büros. Nun ja, etwas natürliches Licht sollte aber doch vorhanden sein.

Dünger gibt es auch speziell für Zimmerpflanzen. Zimmerpflanzen gehören seit alters her zur Zierde einer Wohnung. Viele Pflanzen gelangten nach Europa, als die Entdeckungsreisen von Kolumbus und Co. begannen.  Nicht nur Tabak, Kartoffeln und Mais gelangten so auf unseren Kontinent, sondern auch Orchideen, Kakteen, Zwiebelgewächse (Amaryllis), Alpenveilchen, Passionsblumen und viele, viele mehr.  In den Jahrhunderten, die auf diese ersten Entdeckungsreisen folgten, wurden Tausende fremdländische Pflanzen bei uns eingeführt. Heute sind Zimmerpflanzen für uns eine Selbstverständlichkeit. Dabei vergessen wir oft, dass es sie bei uns gar nicht gibt. Zwar werden die Pflanzen heute in Gärtnereien  vermehrt und müssen nicht mehr aus dem Ausland eingeführt werden, aber man sollte ihren Ursprung nicht vergessen. Viele Pflegetipps leiten sich nämlich noch immer davon ab, auch wenn sich die Pflanzen inzwischen an unsere Bedingungen gut angepasst haben.

Zimmerpflanzen - Hier erfahren Sie alles zu den bekannten Zimmerpflanzen, deren Pflege, Krankheiten und Schädlinge und Hinweise zu giftigen und exotischen Zimmerpflanzen. Im Ratgeber beraten wir Sie zum Verkauf und zum Versand in Online-Shops.

Drachenbaum Dracaena
Drachenbäume sind leicht zu pflegen und leicht zu vermehren, können ansonsten aber ziemlich überraschen, wie Sie im Artikel zur Pflege und Vermehrung der Dracaena erfahren werden.

Geldbaum Crassula
Der gute alte Geldbaum ist nach wie vor beliebt, weil er fast nichts übel nimmt. Im Artikel geht es um seine Pflege, aber auch darum, wie Sie den Pfennigbaum zum Blühen bringen und so eine scheinbar altvertraute Blattschmuckpflanze von einer völlig neuen Seite erleben.

Calla Zantedeschia
Die schöne Calla kann heute nicht mehr nur exklusiv weiß blühen, sondern ein ganzes Farbenfeuerwerk entfalten. Mit neuen Sorten, anderen Blütezeiten, aber ganz ähnlicher Pflege wie beim bekannten Klassiker. Im Artikel lernen Sie die ganze Familie Zantedeschia inklusive ihrer jeweiligen Ansprüche kennen.

Zimmerbambus
Als "Zimmerbambus" werden zwar häufiger Süßgräser und Drachenbäume als echte Bambuspflanzen kultiviert, "ein bisschen Zen" bringen aber auch die "falschen" Zimmerbambusse ins Haus. Im Artikel erfahren Sie, warum das so ist und wie der unechte und der echte Zimmerbambus gepflegt und geschnitten werden.

ficus benjamina
Ficus benjamina wird als dekorative Grünpflanze geschätzt, bekommt aber nicht immer alle Ansprüche erfüllt, weil er nicht als Tropenpflanze wahrgenommen wird. Wenn die wichtigsten Grundbedürfnisse der tropischen Pflanze erfüllt werden, ist er ebenso leicht zu pflegen wie zu beschneiden, und viele Blätter verliert er dann auch nicht mehr.

Cercidiphyllum japonicum Kuchenbaum
Auf der Suche nach einem Hausbaum oder Prachtstrauch für den Vorgarten? Außergewöhnlich soll er sein, beeindruckend attraktiv, ausgewachsen nicht zu groß und pflegeleicht? Der Kuchenbaum liefert all das; darüber hinaus überrascht er mit wechselnden Farbspielen und einem betörenden Kuchenduft.

zamioculcas Zamie
Wenn ein Anwärter auf den Titel "Pflegeleichteste Zimmerpflanze der Welt" in Ihrem Haushalt gerade richtig steht, sollten Sie sich unbedingt näher mit der Zamioculcas zamiifolia beschäftigen. Steuerbare Wuchskraft und ein in jeder Größe höchst attraktives Aussehen bringt die Glücksfeder auch noch mit ...

Bromelien
Mit ihren tiefgrünen Blättern und der markanten roten Blüte ist die Bromelie ein echter Hingucker in jedem Zimmer. Bedauerlicherweise stirbt die ungewöhnliche Pflanze aus dem Regenwald nach der Blüte ab. Doch zum Glück sorgt die Bromelie selbst für Nachwuchs. Sie bildet Ableger, sodass sich der Gärtner bald neuer blühender Bromelien erfreuen kann.

Yucca Palme
Die Palmlilie gehört zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen. Frostharte Varianten der beliebten Pflanze, die in den Garten ausgepflanzt werden können, sieht man noch nicht so oft. Sie sind aber auf dem Vormarsch, denn ihr palmenartiges Aussehen ruft Erinnerungen an den Urlaub im Süden hervor.